Suchen
 Florian Karlstetter ♥ CloudComputing-Insider

Florian Karlstetter

Chefredakteur
CloudComputing-Insider

Journalist und Redakteur aus Leidenschaft und mit hoher Affinität zu Cloud-Themen.

Artikel des Autors

„Digital Employee Experience“ zeichnet sich aus durch Freiheit bei der Geräteauswahl, einfachen Zugang zu Apps und der Möglichkeit des ortsunabhängigen Arbeitens - all das wirkt sich auch positiv auf das Unternehmen als Arbeitgeber aus.
Digital Employee Experience

Der digitale Arbeitsplatz und der Mitarbeiter im Fokus

Ein erfolgreiches Unternehmen kann nur dann gut funktionieren, wenn die Mitarbeiter mitmachen. In vielen Unternehmen spielt daher die Konzeption und Ausstattung eines modernen Arbeitsplatzes eine gewichtige Rolle: Digital sollte er sein, dazu Freiheit bei der Geräteauswahl, einfachen Zugang zu Apps und die Möglichkeit des ortsunabhängigen Arbeitens bieten. Was eine solche „Digital Employee Experience“ für den Arbeitgeber und den weiteren Geschäftserfolg bedeutet, hat Vanson Bourne in einer Studie untersucht.

Weiterlesen
Veeam über den Status quo beim Cloud-Datenmanagement: Herausforderungen, Kosten, Vorteile.
Unterbrechungsfreier Zugang zu Daten und Anwendungen

Cloud-Datenmanagement – Herausforderung und Chance zugleich

Im letzten Jahrzehnt ist das Datenvolumen explodiert und steigt ständig weiter an: Eine Studie von IDC und Seagate prognostiziert, dass die weltweite Datenmenge bis 2025 auf 175 Zettabyte ansteigen wird. Unternehmen müssen diese Daten verwalten und schützen, egal, wo sie gespeichert sind. Welche Herausforderungen dabei zu meistern sind, hat Veeam im „Cloud Data Management Report 2019“ untersucht.

Weiterlesen
Der Cloud Act und mögliche Auswirkungen auf den internationalen Datenaustausch.
Grundsatz der Verhältnismäßigkeit

Faktencheck zum CLOUD Act

Zum Thema CLOUD Act gibt es unterschiedliche Ansichten und Auslegungen: die einen warnen eindringlich vor der möglichen Kollision mit regionalen Gesetzgebungen wie GDPR und DSGVO, die anderen winken ab und sagen, alles alter Hut: international übergreifende Kooperationen der Exekutive, teils auch der Legislative gibt es schon seit Jahrzehnten, wurden jetzt nur upgedatet, auf neue Technologien angepasst und somit auf den aktuellen Stand gebracht. Ja, was stimmt denn nun?

Weiterlesen
Speicher, Computing, Datenanalyse: Google Cloud Platform (GCP) im Überblick.
Google Cloud Platform, GCP Console und gcloud

Was bedeutet GCP?

GCP steht für Google Cloud Platform und wird im Kontext der Cloud-Sparte von Google häufig als Abkürzung verwendet. Es gibt drei Möglichkeiten, die Cloud-Dienste von Google zu verwalten: über die grafische Benutzeroberfläche der GCP Console, per Befehlszeilen-Tool gcloud des Google Cloud SDK oder über die browser-basierte Befehlzeilen-Umgebung Google Cloud Shell.

Weiterlesen
Google Cloud Next: jede Menge Themen, Neuerungen, Erweiterungen und auch viele technologische Partnerschaften.
OK Google, what´s Next?

Google Cloud auf Aufholjagd

Die letzten Monate war es still um die Google Cloud, bis letzte Woche. Da präsentierte die Alphabet-Tochter auf der jährlichen Google Cloud Next-Konferenz in San Francisco allerhand Weiterentwicklungen, neue, gewichtige Kooperationen und mit Currents gar einen neuen (alten) Nachfolger von Google+ für Unternehmen. Neuer Anlauf also, in vielerlei Hinsicht.

Weiterlesen
Stitch Data Loader von Talend: Self-Service-Datenintegration für Cloud Data Warehouses.
ETL-Prozesse einfach gestalten

Datenintegration in der Hybrid Cloud-Ära

Das Thema Datenintegration gehört mit zu den größten Herausforderungen beim Management von hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen. Schließlich geht es darum, Daten aus verschiedensten Quellen möglichst verlässlich aufzubereiten und zusammenzuführen. Nur wenn der vorhandene Datenpool, neuenglisch auch als „Data Lake“ bekannt, aktuell und vollständig ist, lassen sich daraus verlässliche Analysen ableiten.

Weiterlesen
Serverless Computing: Mit OpenWhisk erhalten App-Entwickler direkten Zugriff auf die Cloud-Plattform IBM Bluemix, um dort über APIs einzelne App-Funktionen eventgetrieben zu installieren und ausführen zu lassen.
IBM Bluemix OpenWhisk

Cloud-Plattform für kognitive und IoT-basierte Apps

Anwendungen ohne eigenen Server in der Cloud entwickeln, diese Möglichkeit bietet IBM mit der offenen Cloud-Plattform Bluemix OpenWhisk. Damit sollen Entwickler künftig kognitive und IoT-basierte Cloud-Services automatisch und bedarfsorientiert nutzen. Neben Kunden von IBM selbst sollen vor allem auch Start-ups von dem Serverless-Angebot profitieren.

Weiterlesen
IT-Fachbegriffe kurz und unterhaltsam erklärt - Clouderwelsch, ein interaktives Nachschlagewerk von SpaceNet.
Interaktives Lexikon von SpaceNet

Clouderwelsch entmystifiziert IT-Fachbegriffe

Der Münchner Internetprovider SpaceNet startet mit Clouderwelsch ein neues interaktives Lexikon. SpaceNet wäre aber nicht SpaceNet, wenn es sich hier um ein ganz gewöhnliches Nachschlagewerk handeln würde. Ziel des Projekts ist es, Definitionen und Erklärungen ohne Fachchinesisch kurz, prägnant, aber vor allem auch unterhaltsam zusammenzustellen. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Weiterlesen
Mit der zweiten Auflage der Readers' Choice Awards konnten die Insider-Medien die Ergebnisse des Jahres 2015 noch einmal toppen.
IT-Awards 2016

Insider-Leser wählen IT-Anbieter des Jahres

Im Rahmen einer festlichen Abendgala wurden am 20. Oktober 2016 die Gewinner der IT-Awards 2016 gekürt. Damit hat der zweite „Readers‘ Choice Award“, bei dem gut 34600 Leserstimmen über einen Zeitraum von viereinhalb Monaten hinweg gesammelt wurden, seinen krönenden Abschluss gefunden.

Weiterlesen
Cloud Computing ist per Definition die dynamische Bereitstellung von IT-Ressourcen über ein Netzwerk. Die verschiedenen Service- und Liefermodelle des Cloud Computing im Überblick.
Cloud Computing Grundlagen – SaaS, PaaS und IaaS einen die Cloud

Was ist Cloud Computing?

Beim Cloud Computing geht es prinzipiell um die dynamische Bereitstellung von Anwendungen auf Abruf und den entsprechenden IT-Ressourcen über ein Netzwerk, meistens über das Internet. Die jeweiligen Dienstanbieter und Service-Provider rechnen die Nutzung dabei im Abo-Modell zu nutzungsabhängigen Preisen - pay-per use - ab. Amazon Web Services, Microsoft und Google zählen zu den führenden Anbietern im Cloud-Computing-Umfeld.

Weiterlesen
Microsoft Office 365 - Abo-Modell für Office-Anwendungen
Definition: Das Office-Paket von Microsoft im Überblick

Was ist Office 365?

Office 365 ist eine Kombination aus Online-Services und Desktop-Software aus dem Hause Microsoft, die privaten oder gewerblichen Usern Büro-Anwendungen bereitstellt. Es sind verschiedene Office 365-Pakete verfügbar, die alle auf einem Abo-Modell beruhen. Seit April 2020 offeriert Microsoft die Office-Suite offiziell unter der Bezeichnung Microsoft 365.

Weiterlesen
Private Cloud - exklusiv für Organisationen gehostete Cloud Dienstleistungen.
Definition: Private Cloud

Was ist eine Private Cloud?

Die Private Cloud stellt ihre Services exklusiv für Organisationen zur Verfügung. Im Gegensatz zur Public Cloud ist sie nicht für die Allgemeinheit per Internet zu erreichen. Die Private Cloud kann auf firmeneigenen Rechnern oder durch Dritte gehostet werden und bietet ein hohes Maß an Kontrolle und Sicherheit.

Weiterlesen
Managed Services - auf Basis von Service Level Agreements definierte IT-Leistungen.
Definition: Der Service Provider als IT-Dienstleister

Was sind Managed Services?

Managed Services sind IT-Dienstleistungen, die ein Service Provider für ein Unternehmen oder eine Organisation erbringt. Es handelt sich um wiederkehrende Services, die hinsichtlich Umfang und Verfügbarkeit genau definiert sind. Zu erbringende Services können beispielsweise Anwendungen, Netzleistungen, Speicherplatz, Security oder das Monitoring von IT-Infrastrukturen sein.

Weiterlesen