Suchen

Mehr Transparenz in der Cloud SAP ruft Cloud Trust Center ins Leben

| Autor: Florian Karlstetter

Über ein Cloud Trust Center im Internet können SAP-Kunden ab sofort den aktuellen Betriebszustand von SAP-Cloud-Lösungen abfragen. Zusätzlich stehen Informationen zu Compliance-Themen, Produktsicherheit, Cybersicherheit und die Sicherheit von Rechenzentren zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Verfügbarkeit, Compliance, Datenschutz und Verträge: Mit dem Cloud Trust Center möchte SAP mehr Transparenz in der Cloud schaffen.
Verfügbarkeit, Compliance, Datenschutz und Verträge: Mit dem Cloud Trust Center möchte SAP mehr Transparenz in der Cloud schaffen.
(Bild: gemeinfrei (metsi / pixabay) / CC0 )

SAP hat auf der Kundenkonferenz Sapphire eine Transparenz-Offensive für seine Cloud-Lösungen gestartet: über das Online-Portal SAP Cloud Trust Center können sich Kunden in Echtzeit über die aktuelle Verfügbarkeit, mögliche Ausfälle und Wartungsarbeiten von SAP-Cloud-Lösungen informieren. Außerdem bietet SAP auf der Website Informationen über internationale Standards und branchenspezifische Zertifikate.

Weitere Informationen, wie SAP die Themen Produktsicherheit, Cybersicherheit und die Sicherheit von Rechenzentren für Cloud-Services gewährleistet, sind im neuen Cloud Trust Center ebenso zu finden wie relativ leicht verständliche Vereinbarungen, die als Bausteine für einen SAP-Cloud-Vertrag dienen können.

„In unseren Gesprächen mit Cloud-Kunden ist Transparenz das Thema Nummer eins. Sie möchten auf Echtzeitinformationen über Systemverfügbarkeit und Performance zugreifen können“, sagt Michael Kleinemeier, Mitglied des Vorstands der SAP SE und Leiter des Bereichs SAP Digital Business Services. „Mit dem Start des SAP Cloud Trust Center möchten wir das Vertrauen in unsere Kompetenzen weiter stärken, indem wir jedem – von Kunden bis zur breiten Öffentlichkeit – die Möglichkeit bieten, sich mit den wichtigsten Aspekten unseres Cloud-Betriebs vertraut zu machen.“

(ID:44697030)