Definition: Vorteile von Cloud Computing

Was sind die Vorteile des Cloud Computing?

| Autor / Redakteur: Ilan_r_r / Florian Karlstetter

Flexibilität, Skalierbarkeit, keine Investitionen in Hardware - Cloud Computing bietet zahlreiche Vorteile. Ein Überblick.
Flexibilität, Skalierbarkeit, keine Investitionen in Hardware - Cloud Computing bietet zahlreiche Vorteile. Ein Überblick. (Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / CC0)

Cloud Computing bietet viele Vorteile. Nicht nur junge und kleine Unternehmen und Start-Ups setzen verstärkt auf die Leistungen aus der Cloud, sondern auch große und etablierte Unternehmen nutzen verstärkt die neuen Möglichkeiten und verbessern somit ihr wirtschaftliches Standing.

Die Cloud bietet viele Vorteile wie höhere Flexibilität, Effizienz, Produktivität und Skalierbarkeit sowie geringere Kosten. Cloud Computing in seinen verschiedenen Ausprägungen: Die große Akzeptanz des Cloud Computing basiert vor allem auf wirtschaftlichen Zahlen. Denn durch das Cloud Computing in seinen verschiedenen Erscheinungsformen lassen sich die Kosten vieler Unternehmen deutlich senken. Sowohl für die Anschaffung als auch für die Wartung von Software-Paketen und Unternehmenslösungen.

Cloud Computing kann auf verschiedene Arten erfolgen. Am häufigsten findet sich im unternehmerischen Umfeld neben Infrastructure as a Service (IaaS) das Cloud Computing mittels Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS). Alle drei Varianten erlauben einem Unternehmen höchste Flexibilität in der Wahl der eingesetzten Mittel und entbinden die Unternehmen von aufwändigen Wartungs- und Pflegearbeiten an der verwendeten Software.

Hinzu kommt noch die Möglichkeit der Datenspeicherung in der Cloud, welche in vielen Unternehmen bereits aktiv genutzt wird. Somit können beispielsweise Mitarbeiter im Außendienst schnell und ohne viel Mühe auf die Daten und Einträge des Unternehmens zugreifen und somit flexibler und effektiver arbeiten.

Alle Vorteile des Cloud Computing auf einen Blick

Das Cloud Computing bietet Unternehmen viele Vorteile. Zum einen ist zunächst einmal der wirtschaftliche Vorteil zu nennen. Denn Unternehmen können - vor allem im Bereich Software as a Service - bares Geld sparen. Die benötigte Software für das Unternehmen muss nicht mehr teuer eingekauft, auf allen Computern installiert und vor allem gewartet und auf dem neuesten Stand gehalten werden. Stattdessen können die Unternehmen gegen einen festen Beitrag die benötigte Zahl der Arbeitsplätze eines Programms mieten, welches nun den Mitarbeitern über das Cloud Computing zur Verfügung steht.

Dies spart nicht nur Geld bei den Programmen, sondern auch bei den Mitarbeitern, da die eigene IT-Abteilung in der Regel deutlich verkleinert werden kann. Zusätzlich erlaubt das Cloud Computing eine sehr hohe Flexibilität. Unternehmen sind in den Verträgen der Cloud Computing Anbieter in der Regel nicht über einen langen Zeitraum gebunden. Muss sich das Unternehmen nun verändern oder beispielsweise auf eine andere Software ausweichen, lässt sich dies ohne große Investitionskosten schnell und einfach ermöglichen.

Flexibilität ist ein weiterer und immer wichtiger werdender Faktor in der heutigen Geschäftswelt. Das Cloud Computing liefert genau diese flexiblen Möglichkeiten, mit welchen sich Unternehmen in der heutigen Zeit von der Konkurrenz abheben können. Schließlich können neue Verfahren und neue Produktionsmöglichkeiten schneller und mit weniger Kosteneinsatz erschlossen werden, wenn die benötigte Software oder auch die benötigten Plattformen direkt in der Cloud verfügbar gemacht werden können.

Was ist Cloud Computing?

Definition: SaaS, PaaS und IaaS aus der Cloud

Was ist Cloud Computing?

01.12.16 - Beim Cloud Computing geht es prinzipiell um die dynamische Bereitstellung von Anwendungen auf Abruf und den entsprechenden IT-Ressourcen über ein Netzwerk, meistens über das Internet. Die jeweiligen Dienstanbieter und Service-Provider rechnen die Nutzung dabei im Abo-Modell zu nutzungsabhängigen Preisen - pay-per use - ab. Amazon Web Services, Microsoft und Google zählen zu den führenden Anbietern im Cloud-Computing-Umfeld. lesen

Die Cloud als Datenspeicher - effizient und vielfach einsetzbar

Ebenfalls vielfach eingesetzt ist das Cloud Computing im Bereich Datenspeicher und Datenverarbeitung. Hier bietet es verschiedene Vorzüge. Zum einen kann der Mitarbeiter äußerst flexibel und ortsunabhängig auf wichtige und relevante Daten zugreifen und somit den Workflow verbessern. Zum anderen ist es durch Cloud Computing problemlos möglich mit mehreren Mitarbeitern beispielsweise an einem gemeinsamen Dokument zu arbeiten.

Cloud-Speicher im Überblick

Cloud Storage und ein Cloud-Drive-Vergleich

Cloud-Speicher im Überblick

13.03.17 - Cloud-Laufwerke finden immer mehr Verbreitung. Der kostenlose Speicherplatz eignet sich für Endbenutzern nicht nur für schnelle Sicherheitskopien insbesondere von Fotos, sondern auch für den unkomplizierten Austausch von Dateien zwischen mobilen Nutzern, sei es privat oder geschäftlich. Für Unternehmen hingegen birgt dieses BYOD-Feature gewisse Tücken hinsichtlich des Datenschutzes. lesen

Die Versionskontrolle und die damit verbundenen Schwierigkeiten werden direkt vom Server übernommen und sind für die Mitarbeiter somit nicht relevant. Somit lassen sich auch über weite Entfernungen und Grenzen hinweg gemeinsame Projekte realisieren, ohne eine eigene Infrastruktur für diese Arbeiten aufbauen zu müssen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Updates für CaaS und Cloud Application Platform

Suse verbessert Anwendungsbereitstellung

Updates für CaaS und Cloud Application Platform

Suse hat auf dem Cloud Foundry Summit mit CaaS Platform 4 und Cloud Application Platform 1.5 Updates für die containerisierte und Cloud-native Anwendungsbereitstellung vorgestellt. Erstmals kommt dabei das Open Source-Projekt Cilium zum Einsatz. lesen

5 Empfehlungen für KI-Projekte

Verschenktes Potenzial

5 Empfehlungen für KI-Projekte

Algorithmen, Roboter und digitale Assistenten haben in deutschen Unternehmen Einzug gehalten: Gut 40 Prozent der Betriebe haben schon mit Künstlicher Intelligenz (KI) gearbeitet, 88 Prozent planen dies in den kommenden zwölf Monaten. Doch die Unternehmen setzen KI vorwiegend zur Prozessoptimierung ein – und schöpfen dadurch ihr Potenzial nicht umfassend aus, so die These von Johannes Wagmüller, Netapp. lesen

Wie passen Application-Container in eine sichere Software-Pipeline?

CLOUD 2019 – Interview mit Erik Auer

Wie passen Application-Container in eine sichere Software-Pipeline?

Diese Woche ist in Bonn die diesjährige Konferenz „CLOUD 2019 – Technology & Services“ gestartet. Gemeinsam mit Wolfgang Haider, Teamleiter Configuration Management Raiffeisen Software, bestreitet Erik Auer, Cloud Solution Architekt bei Whizus, dabei die Keynote „Deployment im Container: Business Anforderungen und technische Umsetzung“. Im Vorfeld haben wir mit Herrn Auer ein Interview geführt. lesen

Die hybride Cloud als Brücke zwischen neuer und traditioneller IT

Vom Hybrid- zu einem „All-in-Cloud“-Modell

Die hybride Cloud als Brücke zwischen neuer und traditioneller IT

Unternehmen, die in die Cloud wechseln, gehen nicht immer den direkten Weg. Sie setzen stattdessen auf eine hybride Architektur, die die Leistungen des bestehenden Rechenzentrums mit den skalierbaren Diensten von Public-Cloud-Anbietern verbindet. lesen

Warum „Pay-per-Use“ neue Abrechnungssysteme erfordert

Billing Payment – Nutzen statt besitzen

Warum „Pay-per-Use“ neue Abrechnungssysteme erfordert

Zu den großen Trends der Digitalisierung gehören flexible Nutzungs- und Preismodelle. Statt wie früher beispielsweise ein Auto oder eine CD zu kaufen, gehen Konsumenten immer mehr dazu über, Dienste nach Bedarf zu nutzen – und dann über ein ebenso flexibles Tarifmodell zu bezahlen. Doch diese Flexibilität bedeutet auch eine Veränderung bei der Abrechnung. lesen

Wie Unternehmen unnötige Cloud-Ausgaben vermeiden können

Software-Report von GP Bullhound

Wie Unternehmen unnötige Cloud-Ausgaben vermeiden können

Alle Zeichen stehen auf Cloud! Das zeigt das Ergebnis einer Umfrage von Bitkom Research und KPMG, bei der mehr als 500 Unternehmen in Deutschland im Jahr 2018 zur Nutzung von Cloud Computing befragt wurden: 73 Prozent gaben an, bereits Cloud-Dienste in ihrem Unternehmen einzusetzen. lesen

Die Cloud als Schlüssel zu smarten Produkten

Digitale Transformation

Die Cloud als Schlüssel zu smarten Produkten

Cloud-Technologien eröffnen Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, um den Wandel zur datengetriebenen Organisation zu bewältigen. Eine dieser Optionen sind Smart Products – also „intelligente“ Produkte, die dem Nutzer durch digitale Zusatzleistungen vielfältige Mehrwerte bieten. lesen

Neue und fast vergessene Löcher in der Wolke

Cloud-Schwachstellen aufdecken

Neue und fast vergessene Löcher in der Wolke

Cloud-Sicherheit beginnt mit Sichtbarkeit. Die notwendige Transparenz betrifft die genauen Verantwortlichkeiten und genutzten Cloud-Dienste, aber auch die Fülle der vorhandenen Schwachstellen, die es abzusichern gilt. Ein neuer Blick auf Cloud-Schwachstellen ist deshalb entscheidend für den Erfolg der Cloud-Security und des Cloud Computing insgesamt. lesen

Data Governance – Das A und O für sauberes Datenmanagement

Data Intelligence

Data Governance – Das A und O für sauberes Datenmanagement

Die Digitalisierung birgt für Unternehmen Möglichkeiten, aber auch damit verbundene Herausforderungen. Enorme Datenmengen in vielfältigen Formaten bestimmen maßgeblich unternehmerische Entscheidungen und Prozesse. Das daraus resultierende Mehr an Daten muss jedoch verwaltet werden. Informationen müssen validiert, aufbereitet und Compliance-konform im Unternehmen bereitgestellt werden. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44677807 / Definitionen)