Definition: On-Premises (On-Prem)

Was ist On-Premises?

| Autor / Redakteur: Updater / Florian Karlstetter

Was bedeutet eigentlich „On-Premises“? Eine Begriffserklärung und Erläuterung der Hintergründe.
Was bedeutet eigentlich „On-Premises“? Eine Begriffserklärung und Erläuterung der Hintergründe. (Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / CC0)

Schlagwörter wie On-Premises und Cloud Computing sind heute in aller Munde. Dieser Beitrag erklärt, was der Begriff "On-Premises" bedeutet und erläutert Hintergründe und Zusammenhänge.

On-Premises - was bedeutet dieser Begriff? Der Begriff On-Premises-Software (oft auch als On-Prem abgekürzt) bezeichnet ein Lizenz- und Nutzungsmodell für serverbasierte Computerprogramme. Bis ca. 2010 war On-Prem das überwiegend gebräuchliche Software-Nutzungsmodell. On-Prem wird heute in vielen Bereichen durch das modernere Cloud Computing verdrängt.

On-Premises-Software - Vorgangsweise

Der Lizenznehmer (Kunde) kauft oder mietet Software und betreibt diese unter eigener Verantwortung im eigenen Rechenzentrum (On Premises). Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Kunde die Software auf angemieteten Servern eines Fremdrechenzentrums betreibt, die Software läuft jedoch keinesfalls auf der Hardware des Anbieters. Neben den Betriebs- und Anschaffungskosten sind zusätzlich Wartungsgebühren einzukalkulieren, bei Open-Source-Software wird die Unterstützung, Weiterentwicklung und Fehlerbehebung durch die Entwicklergemeinschaft betrieben.

Welche Vorteile besitzt On-Premises Software?

Mittels On-Prem kann Software an ein bestimmtes Einsatzgebiet angepasst und eigenständig erweitert werden. Zur Umsetzung derartiger Aktivitäten werden meist Dritte vom Lizenznehmer einbezogen, kundenspezifische Anforderungen können so durch eine zentrale Software-Lösung abgedeckt werden. Dies bedingt allerdings einen erheblichen Kostenaufwand für die laufende Software-Adaptierung, auch können spätere Weiterentwicklungen durch den Anbieter nur unter hohem kostenmäßigem Aktualisierungsaufwand durch den Kunden übernommen und genutzt werden.

On-Premises im Kontext zu Cloud Computing

Das Gegenstück zu On-Prem ist das Cloud-Computing-Modell „Software as a Service“, oder kurz SaaS. Dabei handelt es sich um den Bezug von Software als eine Dienstleistung, die Wartungs- und Betriebsverantwortung liegt hierbei beim Anbieter. Es sind heute fast ausschließlich entweder nutzungsabhängige oder zeitraumbezogene SaaS-Verträge üblich.

Anpassungsmöglichkeiten der Software sind zwingend vorzusehen und werden meist innerhalb des Dienstes realisiert (Konfiguration, optionale Module Dritter.) Während bei On-Prem durch den Kauf sämtliche Risiken und Lasten auf den Kunden übertragen werden, wird beim Cloud Computing auch die Hardware, der Betrieb, die Leitungskosten sowie der Wartungsaufwand durch den Mietpreis abgedeckt.

Die generellen Aufgaben eines IT-Systems bestehen in der Haltung und Verarbeitung von Daten. Bei On-Prem befinden sich die Daten in den Räumlichkeiten des Kunden bzw. in dessen Rechenzentrum. Wird jedoch die Software als Software as a Service (Cloud-Modell) angeboten, werden die Daten auf dem System des Anbieters gehalten. Dies macht für Cloud-Services im Gegensatz zu On-Prem das Abfassen von individuellen Auslagerungsverträgen notwendig. Bei Cloud-Services sind überdies - falls der Server des Anbieters im Ausland steht - spezielle datenschutzrechtliche Aspekte zu berücksichtigen.

Was ist Outsourcing?

Definition: Auslagerung von IT-Infrastruktur

Was ist Outsourcing?

01.09.16 - Der Kerngedanke des Cloud Computing ist die Übertragung von infrastrukturellen und funktionellen Bereichen der IT in ein ausgelagertes Netzwerk. Zwei zentrale Begriffe sind in diesem Zusammenhang das Outsourcing und das Hosting. lesen

Public, Private, Hybrid & Co.: Definitionen rund um Cloud Computing

Definitionen rund um Cloud ComputingAlle relevanten Schlagworte aus dem Bereich Cloud Computing finden Sie auch gut erklärt in unseren Definitionen. Ganz im Sinne eines kleinen, aber feinen Glossars lesen Sie hier leicht verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen. Als Service für Sie haben wir die hier erklärten Begriffe in allen unseren Beiträgen auch direkt mit den zugehörigen Lexikoneinträgen verlinkt. So können Sie die wichtigsten Begriffe direkt dort nachschlagen, wo sie im Text auftauchen.  

Zum Special: Definitionen rund um Cloud Computing

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Hybrid-Cloud steigert Agilität und reduziert IT-Kosten

Hybrid- und Multi-Cloud-Architektur

Hybrid-Cloud steigert Agilität und reduziert IT-Kosten

Durch den steigenden Vernetzungs- und Digitalisierungsgrad nimmt der Einsatz von Cloud-Technologien kontinuierlich zu. Entscheidend ist dabei, dass der Reifegrad von Private- und Hybrid-Cloud-Betriebsmodellen nach Ansicht von Analysten inzwischen als geschäftstauglich gilt und somit auch für anspruchsvolle IT-Services geeignet ist. Insbesondere der Mischbetrieb in Form einer Hybrid-Cloud-Umgebung, bei der die Vorteile einer Public- und Private-Cloud miteinander verbunden werden, wird für Anwender immer attraktiver. lesen

Die Public Cloud im eigenen Haus

Fujitsu Primeflex für Microsoft Azure Stack

Die Public Cloud im eigenen Haus

Fujitsu und Microsoft haben eine neue Systemintegrator-Partnerschaft geschlossen, um die Bereitstellung von Azure Cloud für Unternehmen zu beschleunigen. Der neue Service „Primeflex für Microsoft Azure Stack“ ermöglicht das Management unternehmenskritischer Workloads aus einer Hand in hybriden IT-Landschaften, die auch den Eigenbetrieb vor Ort umfassen. lesen

Public Cloud Transformation kommt in Bewegung

Die Cloud als Basistechnologie

Public Cloud Transformation kommt in Bewegung

Neben den multinationalen Konzernen ist auch der deutsche Mittelstand im Rahmen zahlreicher Initiativen zur Digitalisierung rund um die Erneuerung von Produkten und Dienstleistungen aufgewacht. Insbesondere der lokale Mittelstand besitzt viele Hidden Champions, die internationale Geschäftsbeziehungen aufgebaut haben und auch künftig Weltmarktführer bleiben wollen. lesen

Die beliebtesten Cloud-ERP-Anbieter 2018

IT-Awards 2018

Die beliebtesten Cloud-ERP-Anbieter 2018

Enterprise-Resource-Planning-Systeme (ERP) sind in vielen Unternehmen der Grundpfeiler aller betriebswirtschaftlichen Prozesse. Ihre Einbindung ist allerdings aufwendig und erfordert auch im laufenden Betrieb ein hohes Maß an Pflege durch die zuständige IT-Abteilung. Cloud ERP bietet eine Software-as-a-Service-Alternative (SaaS), die sich flexibel an veränderte Gegebenheiten anpassen lässt und zudem Kosten spart. lesen

Multi Cloud: Kommt 2020 der große Durchbruch?

Interview mit dem neuen Managing Director Central Europe von Sage, Andreas Zipser

Multi Cloud: Kommt 2020 der große Durchbruch?

Sage war lange als Experte für ERP im Mittelstand bekannt. Das Unternehmen will heute eher als „Technologieführer für Cloud-basierte Unternehmenslösungen“ wahrgenommen werden. Da passt ins Bild, dass der frisch berufene Managing Director Central Europe Andreas Zipser „Innovation und Cloud Computing im Mittelstand“ zu seinen besonderen Anliegen zählt. Wir haben ihn zur neusten Studie von IDC zur Cloud-Nutzung in Deutschland befragt und wollten seine Erfahrungen mit den deutschen Mittelständlern hören. lesen

Schlüsselfaktoren für den Wechsel zu Database-as-a-Service

Datenbanken aus der Cloud

Schlüsselfaktoren für den Wechsel zu Database-as-a-Service

Database-as-a-Service (DBaaS) ist heute das am schnellsten wachsende Segment im Markt für Platform-as-a-Service-Angebote. Nach Einschätzung von Gartner werden bereits im Jahr 2021 mehr als zehn Milliarden US-Dollar für Datenbanklösungen aus der Cloud ausgegeben. lesen

Die richtige Datenstrategie im Cloud-Zeitalter

Freiheit von Unternehmensdaten

Die richtige Datenstrategie im Cloud-Zeitalter

In fast jedem Bereich der Tech-Welt stoßen wir mittlerweile auf Cloud-Lösungen. Cloud-Anwendungen, Marketing-Clouds, Service-Clouds, CRM-Clouds und Cloud Computing sind nur einige Beispiele für dieses Phänomen. Seit den Anfängen des World Wide Web hat keine Technologie so schnell so tiefe Spuren hinterlassen. Dies hat auch Auswirkungen auf die richtige Datenstrategie. lesen

Die beliebtesten Cloud-CRM-Lösungen 2018

IT-Awards 2018

Die beliebtesten Cloud-CRM-Lösungen 2018

Gute Kundenbeziehungen und deren Pflege sind ein wichtiger Erfolgsfaktor im Unternehmensalltag. Ein umfassendes CRM-System („Customer Relationship Management“) ist dabei unumgänglich, um stets den Überblick zu behalten und mögliche Geschäftschancen zu erkennen. Cloud-CRM bietet einige Vorzüge gegenüber traditionellen On-Premises-Systemen und bietet die nötige Flexibilität, um für aktuelle und kommende Trends gerüstet zu sein. lesen

Abgeschirmt: Cloud Access Security Broker (CASB)

Sicherheit in der Multi-Cloud-Ära

Abgeschirmt: Cloud Access Security Broker (CASB)

Konventionelle Cloud-Access-Security-Lösungen stoßen schnell an ihre Grenzen in Multi-Cloud-Umgebungen. Cloud Access Security Broker können Abhilfe schaffen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44734495 / Definitionen)