User Experience im SAP-Umfeld

Wie der Nutzer über die Cloud entscheidet

| Autor / Redakteur: Ingo Biermann* / Florian Karlstetter

Der Ruf nach User Experience (UX) wird immer lauter, auch im SAP-Umfeld.
Der Ruf nach User Experience (UX) wird immer lauter, auch im SAP-Umfeld. (Bild: © weerapat1003 - stock.adobe.com)

Hinter dem coolen Kürzel „UX“ steckt mehr als ein Hype. User Experience, das Erleben des Anwenders, setzt sich in IT und Business als oberste Maxime durch. Produkte werden mit personalisierten Services angereichert. Das Thema Cloud Computing rückt mittlerweile immer mehr in den Fokus der User Experience, denn: Nur die Cloud sorgt angesichts steigender Datenmengen für Skalierbarkeit, Sicherheit und Compliance.

Osram verkauft nicht mehr Glühbirnen. Sondern Licht. Abstrakter ausgedrückt: intelligente Beleuchtungssysteme für das Smart Home. Audi, BMW und Daimler verkaufen nicht mehr Autos. Sondern Mobilität – personalisierte Services rund ums Fahrzeug. Die Unternehmen haben verstanden, dass das Bedürfnis des Kunden im Mittelpunkt steht. Die User Experience. Im Zeichen der Digitalisierung heißt das: IT und Business rücken enger zusammen.

Denn die User Experience bezieht sich künftig nicht mehr nur auf einzelne Produkte oder einzelne Services, sondern auf das Gesamterlebnis. Autonomes Fahren ist dafür ein anschauliches Beispiel: Der Nutzer will sich ins Fahrzeug setzen und ein Fahrgeschehen „aus einem Guss“ erleben, ohne Brüche zwischen der Hardware, dem Gefährt selbst also, der Software, die das Ganze lenkt, und dem Regelwerk, das das Zusammenspiel im Straßenverkehr organisieren wird. Aus seiner Sicht ist das Eins. Aus Sicht der verschiedenen Player ist es ein Ecosystem aus Automobilhersteller, Software-Anbieter, Kfz-Versicherung, Verkehrsplanern und weiteren Akteuren. Und das bedeutet Daten-Management: Kundendaten, Produktdaten, Geodaten, Herstellerdaten und vieles mehr. User Experience im Zeitalter der Plattform-Industrie, das ist die Herausforderung, an der sich Unternehmen künftig messen lassen werden.

Cloud ist keine Frage des „ob“ mehr, sondern eine Frage des „wie“

Ohne Cloud Computing ist das nicht zu schaffen. Die Menge an Daten, die ein gutes Kundenerlebnis möglich machen, sprengt das eigene Rechenzentrum. Der Markt hat das verstanden: Laut dem Cloud-Monitor 2018 des Branchenverbandes Bitkom und der Beraterfirma KPMG nutzen zwei von drei Unternehmen (66 Prozent) Cloud Computing. Dabei liegen die Argumente für die Cloud in Geschwindigkeit und Skalierbarkeit, Sicherheit und Compliance. Herausforderungen, denen insbesondere mittelständische Unternehmen kaum im eigenen Data Center gerecht werden. „Cloud Computing hilft Unternehmen jeder Größenordnung, die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern. Diese Erkenntnis hat sich durchgesetzt“, sagt Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research, über die Ergebnisse der Befragung unter 557 Entscheidern. Cloud ist keine Frage des „Ob“ mehr, sondern des „Wie“: public oder private, hybrid oder Multi Cloud.

Doch aus Sicht der IT hat der Begriff User Experience zwei Aspekte. Er kreist nicht nur um den Endkunden, den geschäftlichen oder privaten Verbraucher. Sondern auch um den „Kunden“ im Unternehmen, den IT-Anwender, den Sachbearbeiter in den Fachbereichen. Mittlerweile sprechen Unternehmen immer öfter auch von der „Work Experience“ am Arbeitsplatz. Je leichter eine Software-Lösung zu bedienen und zu managen ist, je besser das Erlebnis des Anwenders, umso geringer der Widerstand. Das gilt auf allen Ebenen.

SAP wird nutzerfreundlicher

Beispiel SAP: Lösungen rund um ERP (Enterprise Resource Planning) bilden das Rückgrat jedes Unternehmens. Doch SAP hatte lange kein gutes Image in Bezug auf die Usability der Anwendungen. Unter dem Motto „Erlebe Software“ bietet mindsquare Webinare, Workshops und Weiteres rund um User Experience an. SAPUI5, SAP Fiori oder Screen Personas – der Chief Information Officer (CIO) des Unternehmens entscheidet, wann welche Technologie die richtige ist.

SAP als der weltweit viertgrößte Software-Hersteller hat seine Wurzeln in der Mitte des Geschäftsgeschehens. Sämtliche Business-Prozesse lassen sich mit Software-Lösungen von SAP effizienter abwickeln. Der Riese aus Walldorf versteht sich heute als „Cloud Company“. Esteban Herrera, Partner und globaler Leiter des Marktforschers ISG Research, konstatiert eine Transformation der SAP. „Unternehmen müssen jetzt Cloud-Optionen für ihre SAP-Infrastruktur in Betracht ziehen, einschließlich hybrider Cloud-Umgebungen oder einer vollständigen Transformation aller ihrer SAP-Dienste zu Public-Cloud-Anbietern“, so der Analyst. Das Cloud-Geschäft des Walldorfer Konzerns ist zuletzt um 40 Prozent gewachsen und lag damit um fünf Prozent über den Erwartungen.

UX statt DAU

Dabei weiß jeder Unternehmensberater, wie Cloud Computing die Entscheidungsstrukturen eines Betriebs durchschütteln kann. Beispiel Marketing: diese Abteilung ist besonders nah dran am Endverbraucher und drängt auf eine kürzere Time-to-Market. Denn: kann der Handel das Etikett „jetzt neu“ auf die Ware kleben, sieht der Verbraucher hin. Das alte Prinzip des „neuer, besser, hipper“ wirkt. Da bietet es sich für das Marketing-Team an, Tools, die seine Arbeit unterstützen, per Click aus der Cloud zu beziehen.

Ingo Biermann ist Fachbereichsleiter „Erlebe Software“ beim IT-Beratungsunternehmen mindsquare.
Ingo Biermann ist Fachbereichsleiter „Erlebe Software“ beim IT-Beratungsunternehmen mindsquare. (Bild: Mindsquare)

Es ist kein Zufall, dass der Ruf nach „UX“ immer lauter wird. Dagegen ist ein anderes, sehr beliebtes Kürzel in der IT-Szene, DAU für den dümmsten anzunehmenden User, passé. Eine solche Haltung will und kann sich keiner mehr leisten.

Der Autor: Ingo Biermann ist Fachbereichsleiter Erlebe Software des IT-Beratungsunternehmens mindsquare. Herr Biermann hat sich mit seinem Team auf die Digitalisierung mit SAPs Kernthemen HANA und S/4HANA spezialisiert. Er weist jahrelange Beratungserfahrung großer und mittelständischer Unternehmen in der IT-Strategie auf, setzt SAP-Entwicklungsprojekte um und hat großes Knowhow in den Themen SAP User Experience und Cloud-Technologien.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45673148 / ERP)