Definition: Marketing Automation - für mehr Erfolg im Online-Marketing

Was ist Marketing Automation?

| Autor / Redakteur: Ilan_r_r / Florian Karlstetter

Definition: Marketing Automation - für mehr Erfolg im Online-Marketing.
Definition: Marketing Automation - für mehr Erfolg im Online-Marketing. (Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / CC0)

Der Begriff Marketing Automation bezeichnet Software-Lösungen, welche in der Lage sind Funktionen von Datenbanken, CRM-Systemen und Kommunikationsplattformen miteinander zu kombinieren und somit den Kunden optimal über alle Kanäle zu erreichen.

Marketing Automation oder der Weg zum Erfolg im Online-Marketing: Unter dem Begriff der Marketing Automation werden Software-Lösungen zusammengefasst, welche in der Lage sind die verschiedenen Bereiche des Marketings und die unterschiedlichen Marketing-Kanäle miteinander zu verknüpfen, um somit die Kunden gezielt und über alle Plattformen und Kanäle hinweg optimal zu erreichen. Somit können über solche Software-Lösungen umfassende Marketing-Kampagnen nicht nur effizient geplant, sondern auch direkt und ohne Verzug umgesetzt werden. Hinzu kommt die Möglichkeit den Erfolg dieser Kampagnen direkt über die Software zu messen und die Erfolge der einzelnen Marketingmaßnahmen miteinander zu vergleichen.

Alle Kernbereiche laufen in der Marketing Automation zusammen

Die Marketing Automation bildet in Unternehmen das zentrale Schalt-Element bei der Planung, Gestaltung und Auswertung der verschiedenen Marketing-Kampagnen und sorgt durch einen schnellen und effektiven Workflow für eine optimale Umsetzung der Kampagnen innerhalb eines Unternehmens. Informationen aus der Lead Generation, dem Customer Relationship Management, den Vertriebskanälen und dem Controlling der verschiedenen Bereiche laufen in der Marketing Automation zusammen, werden dort bearbeitet und als Ergebnis wieder an die entsprechenden Kanäle und Bereiche weitergeleitet. Dabei umfasst der Bereich der Marketing Automation folgende Bereiche, welche miteinander verbunden optimale Ergebnisse liefern:

  • Die Marketing-Datenbank
  • Das Lead Management
  • Das Kampagnen-Management

Die Marketing-Datenbank im Detail

Die Marketing-Datenbank greift auf die unterschiedlichen Informationen zurück, welche sowohl aus der Lead Generierung als auch aus dem Customer Relationship Managment gewonnen werden und organisiert diese Informationen. Sie wird sowohl für das Listen-Management, die Qualifizierung von Leads und Kunden und zur Segmentierung von Kundengruppen verwendet. Somit dient die Marketing-Datenbank vor allem als Filter, welcher die Zuordnung der einzelnen Kunden zu Marketing-Kampagnen und Inhalten regelt und reglementiert.

Das Lead Management

Anhand der Daten aus der Marketing Datenbank werden im Lead Management die einzelnen Schritte der Lead-Generierung durchlaufen. Vom Lead Nurturing und dem Lead Scoring bis zum effektiven Lead Routing werden hier alle Daten optimal aufbereitet, um den Kunden an jedem Touchpoint mit dem Unternehmen optimal zu erreichen und den richtigen Zeitpunkt für Marketing-Interaktionen zu wählen.

Das Kampagnen-Management

Das Kampagnen Management übernimmt die Daten aus den beiden anderen Bereichen der Marketing Automation und erstellt Content, plant die einzelnen Marketing-Aktivitäten und sorgt für die notwendige Automation. Hinzu kommt, dass im Kampagnen Management das Feedback der einzelnen Vertriebskanäle zusammenläuft und anhand dessen die Kampagnen nicht nur bewertet, sondern auch gezielt optimiert werden können.

Die Auswahl der Software hängt von der Größe der Zielgruppe ab

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Software-Lösungen zur Marketing-Automation auf dem Markt. Die Auswahl der Software erfolgt hierbei nach zwei einfachen Kriterien. Zum einen spielt die Zahl der Kunden eine wichtige Rolle, da diese die Fähigkeiten der Software und der Datenverarbeitung deutlich limitieren. Zum anderen spielt auch die Art der Kunden eine wichtige Rolle. Marketing-Automation-Software für den B2B-Bereich ist oftmals anders aufgebaut und gewichtet als Software für den B2C-Bereich. Hier können Unternehmen somit anhand der eigenen Unternehmensstruktur einen unterschiedlichen Schwerpunkt bei den einzelnen Software-Lösungen setzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Cloud Native Apps: Raus aus dem 24/7-Dilemma

Managed Cloud Services

Cloud Native Apps: Raus aus dem 24/7-Dilemma

Vom Onlineshop-Betreiber bis zum Autohändler: Entwickeln Unternehmen Anwendungen in der Cloud, werden sie agiler und können schneller auf Marktanforderungen reagieren. Um ihre Entwickler zu entlasten, lagern sie den Betrieb ihrer Cloud Native Apps immer öfter an spezialisierte Dienstleister aus. lesen

Cloud-basierende Services aus europäischem Rechenzentrum

IoT-Platform WISE-PaaS

Cloud-basierende Services aus europäischem Rechenzentrum

Die IoT-Platform WISE-PaaS von Advantech bietet Edge-to-Cloud-Software-Services an. Als eine besondere Dienstleistung stellt das taiwanische Unternehmen europäischen Kunden europäische Rechenzentren bereit. lesen

End-to-End Multi-Cloud-Management mit SD-WAN

Betriebsmodell Multi Cloud

End-to-End Multi-Cloud-Management mit SD-WAN

Für die meisten Unternehmen beginnt die Reise zu Cloud und Multi-Cloud mit Anwendungen. In der Regel bedeutet das, dass architektonische Entscheidungen im Rechenzentrum beginnen. Ging es bei der Multicloud in erster Linie darum, wo Anwendungen bereitgestellt bzw. konsumiert werden, könnte die Reise an der gleichen Stelle enden. Bei der Multi-Cloud geht es jedoch um mehr als nur die Verlagerung von Anwendungen. lesen

Microsoft rät zum schnellen Umstieg auf Azure

Support-Ende für Windows Server 2008

Microsoft rät zum schnellen Umstieg auf Azure

Am 14. Januar 2020 endet der Support für Windows Server 2008 und 2008 R2. Unternehmen, die keine konkreten Pläne für die Migration auf ein neues Betriebssystem haben, riskieren Sicherheitsprobleme und Compliance-Verstöße, warnt Microsoft und empfiehlt einen Umzug der Server auf Azure. lesen

Pega-Lösungen laufen mit Kubernetes

Cloud-Choice-Garantie um Container-Orchestrierung erweitert

Pega-Lösungen laufen mit Kubernetes

Pegasystems unterstützt ab sofort Kubernetes. Kunden können die Enterprise Software Pega Infinity somit wahlweise mit den entsprechenden Cloud-Angeboten von AWS, Azure, Google, Pivotal und Red Hat betreiben. lesen

Silver Peak optimiert Office 365

Unterstützung für Microsofts Connectivity Best Practices

Silver Peak optimiert Office 365

SD-WAN-Anbieter Silver Peak integriert seine Lösungen enger mit den Cloud-Services von Microsoft. Damit unterstütze man die Connectivity Best Practices von Microsoft und liefere Nutzern in Niederlassungen automatisiert einen Zugang zum nächstgelegenen Office-365-Endpunkt. lesen

Allianz Business System wird Open Source

Syncier bietet Versicherung-as-a-Service aus der Azure Cloud

Allianz Business System wird Open Source

Das Versicherungsunternehmen Allianz stellt zentrale Teile der eigenen Softwareplattform als Open Source zur Verfügung. Wettbewerber können darauf aufsetzende, fertige Softwareanwendungen direkt aus der Azure Cloud beziehen. lesen

Netzwerken aus der Cloud heraus

Extreme Networks EMEA Partner Conference 2019

Netzwerken aus der Cloud heraus

„Das Geschäft mit Software ist so viel einfacher als das mit Hardware“ – diese Aussage von Ed Meyercord, President und CEO von Extreme Networks, auf der EMEA Partner Conference 2019 in Athen vergangene Woche erklärt den Schwenk des Unternehmens wohl am besten. lesen

HCL gründet Business Unit für Google-Cloud-Lösungen

Ausbau der strategischen Partnerschaft mit Google Cloud

HCL gründet Business Unit für Google-Cloud-Lösungen

HCL Technologies hat in Zusammenarbeit mit Google Cloud gegründet, um die weltweite Einführung der Enterprise Cloud zu beschleunigen. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44733596 / Definitionen)