Definition: Marketing Automation - für mehr Erfolg im Online-Marketing

Was ist Marketing Automation?

| Autor / Redakteur: Ilan_r_r / Florian Karlstetter

Definition: Marketing Automation - für mehr Erfolg im Online-Marketing.
Definition: Marketing Automation - für mehr Erfolg im Online-Marketing. (Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / CC0)

Der Begriff Marketing Automation bezeichnet Software-Lösungen, welche in der Lage sind Funktionen von Datenbanken, CRM-Systemen und Kommunikationsplattformen miteinander zu kombinieren und somit den Kunden optimal über alle Kanäle zu erreichen.

Marketing Automation oder der Weg zum Erfolg im Online-Marketing: Unter dem Begriff der Marketing Automation werden Software-Lösungen zusammengefasst, welche in der Lage sind die verschiedenen Bereiche des Marketings und die unterschiedlichen Marketing-Kanäle miteinander zu verknüpfen, um somit die Kunden gezielt und über alle Plattformen und Kanäle hinweg optimal zu erreichen. Somit können über solche Software-Lösungen umfassende Marketing-Kampagnen nicht nur effizient geplant, sondern auch direkt und ohne Verzug umgesetzt werden. Hinzu kommt die Möglichkeit den Erfolg dieser Kampagnen direkt über die Software zu messen und die Erfolge der einzelnen Marketingmaßnahmen miteinander zu vergleichen.

Alle Kernbereiche laufen in der Marketing Automation zusammen

Die Marketing Automation bildet in Unternehmen das zentrale Schalt-Element bei der Planung, Gestaltung und Auswertung der verschiedenen Marketing-Kampagnen und sorgt durch einen schnellen und effektiven Workflow für eine optimale Umsetzung der Kampagnen innerhalb eines Unternehmens. Informationen aus der Lead Generation, dem Customer Relationship Management, den Vertriebskanälen und dem Controlling der verschiedenen Bereiche laufen in der Marketing Automation zusammen, werden dort bearbeitet und als Ergebnis wieder an die entsprechenden Kanäle und Bereiche weitergeleitet. Dabei umfasst der Bereich der Marketing Automation folgende Bereiche, welche miteinander verbunden optimale Ergebnisse liefern:

  • Die Marketing-Datenbank
  • Das Lead Management
  • Das Kampagnen-Management

Die Marketing-Datenbank im Detail

Die Marketing-Datenbank greift auf die unterschiedlichen Informationen zurück, welche sowohl aus der Lead Generierung als auch aus dem Customer Relationship Managment gewonnen werden und organisiert diese Informationen. Sie wird sowohl für das Listen-Management, die Qualifizierung von Leads und Kunden und zur Segmentierung von Kundengruppen verwendet. Somit dient die Marketing-Datenbank vor allem als Filter, welcher die Zuordnung der einzelnen Kunden zu Marketing-Kampagnen und Inhalten regelt und reglementiert.

Das Lead Management

Anhand der Daten aus der Marketing Datenbank werden im Lead Management die einzelnen Schritte der Lead-Generierung durchlaufen. Vom Lead Nurturing und dem Lead Scoring bis zum effektiven Lead Routing werden hier alle Daten optimal aufbereitet, um den Kunden an jedem Touchpoint mit dem Unternehmen optimal zu erreichen und den richtigen Zeitpunkt für Marketing-Interaktionen zu wählen.

Das Kampagnen-Management

Das Kampagnen Management übernimmt die Daten aus den beiden anderen Bereichen der Marketing Automation und erstellt Content, plant die einzelnen Marketing-Aktivitäten und sorgt für die notwendige Automation. Hinzu kommt, dass im Kampagnen Management das Feedback der einzelnen Vertriebskanäle zusammenläuft und anhand dessen die Kampagnen nicht nur bewertet, sondern auch gezielt optimiert werden können.

Die Auswahl der Software hängt von der Größe der Zielgruppe ab

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Software-Lösungen zur Marketing-Automation auf dem Markt. Die Auswahl der Software erfolgt hierbei nach zwei einfachen Kriterien. Zum einen spielt die Zahl der Kunden eine wichtige Rolle, da diese die Fähigkeiten der Software und der Datenverarbeitung deutlich limitieren. Zum anderen spielt auch die Art der Kunden eine wichtige Rolle. Marketing-Automation-Software für den B2B-Bereich ist oftmals anders aufgebaut und gewichtet als Software für den B2C-Bereich. Hier können Unternehmen somit anhand der eigenen Unternehmensstruktur einen unterschiedlichen Schwerpunkt bei den einzelnen Software-Lösungen setzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Verteiltes Arbeiten in Zeiten der Pandemie

KIT leistet Erste Hilfe

Verteiltes Arbeiten in Zeiten der Pandemie

Für viele kleine und mittlere Unternehmen verbindet sich mit dem epidemiologischen Gebot des Social Distancing – das Einhalten der räumlichen Distanz zu anderen Personen – eine Art Crashtest ihrer Arbeitsorganisation: Binnen Kurzem gilt es, den Umstieg von traditionellen Arbeitsformen auf ein Gefüge aus räumlich getrennt agierenden Kräften zu meistern. lesen

So meistern Sie hybride Clouds

Alle Optionen für Automatisierung und Datenschutz ausschöpfen

So meistern Sie hybride Clouds

Wer die Vorzüge hybrider Clouds ausschöpfen will, muss komplexe Infrastrukturen bändigen, dem Datenschutz gerecht werden sowie eigene Geschäftsprozesse analysieren – sagt Neil Miles von Micro Focus und glaubt eine Lösung für all diese Herausforderungen zu kennen. lesen

Weclapp greift nach europäischer Marktführerschaft

Deutscher Cloud-ERP-Pionier auf Wachstumskurs

Weclapp greift nach europäischer Marktführerschaft

Mit ERP-Software aus Deutschland verbinden viele das größte inländische Softwareunternehmen im badischen Walldorf. Doch gerade kleine und mittelständische Anwender assoziieren SAP-Software nicht selten mit „schwierig, überfrachtet, teuer“. lesen

DACH-Alternative zu amerikanischen Hyperscalern

Exoscale von A1 Digital

DACH-Alternative zu amerikanischen Hyperscalern

Mit dem Ziel eine DACH-Cloud zu etablieren, positioniert sich A1 Digital klar als Wettbewerber zu den großen, amerikanischen Hyperscalern. Mit einem Zertifizierungsprogramm für die hauseigene Cloud-Plattform Exoscale, will der österreichische Lösungsanbieter nun sein Partnernetzwerk auf dieses Unterfangen vorbereiten. lesen

Die Open Data Initiative im Überblick

Offenes Datenmodell von Microsoft, Adobe und SAP

Die Open Data Initiative im Überblick

Microsoft, SAP und Adobe haben im Oktober 2018 eine gemeinsame Open Data Initiative aus der Taufe gehoben. Dadurch soll erreicht werden, dass Datenbestände auf Basis eines offenen Datenmodells in Zukunft problemlos ausgetauscht und anhand definierter Standards verarbeitet werden können. Die Ziele, Aufgaben und Vorteile der Initiative im Überblick. lesen

Deep Dive in den „Innovation Space“ von Eckes-Granini

Innovationsschmiede 4.0 für Teams

Deep Dive in den „Innovation Space“ von Eckes-Granini

„Innovation Space“ heißt das globale Innovationsmanagement-Portal in Azure von Eckes-Granini, in dem die Mitarbeiter aus über zwölf Ländern ihre Ideen zur Weiterentwicklung des Unternehmens einreichen können. lesen

Veeam baut Backup & Replication weiter aus

Availability Suite V10

Veeam baut Backup & Replication weiter aus

Veeam hat die v10 seiner Backup-Lösung Availability Suite freigegeben. Sie war 2008 erstmals als Veeam Backup & Replication auf den Markt gekommen. lesen

Oracle DB – Autonom per SaaS

Raus aus dem Keller, rein in die Abteilung

Oracle DB – Autonom per SaaS

Die Oracle Database gibt es jetzt „autonom“ sowie in SaaS-Manier. Dadurch lässt sie sich raus aus der Zuständigkeit der IT, rein in die der Fachabteilung, platzieren. Bei dieser Herangehensweise ändern sich viele Gepflogenheiten des Datenbank-Channel. lesen

Der Lead Management Summit 2020 bringt Marketing und Vertrieb zusammen

Fachkongress für den Mittelstand

Der Lead Management Summit 2020 bringt Marketing und Vertrieb zusammen

Wie können im Zusammenspiel aus Marketing und Vertrieb relevante Kontakte generiert und zu Kunden entwickelt werden? Diese Frage beantwortet der diesjährige marconomy Lead Management Summit am 1. und 2. April in Würzburg. Wir haben die Programm-Highlights für Sie zusammengefasst. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44733596 / Definitionen)