Katalog soll auf 1.300 Services anwachsen

Cloud28+ öffnet sich Anbietern weltweit

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Kunden können auch weiterhin individuelle Anforderungen an geografischen Standort und lokale Regularien umsetzen.
Kunden können auch weiterhin individuelle Anforderungen an geografischen Standort und lokale Regularien umsetzen. (Bild: HPE/ Cloud28+)

Die zunächst auf Europa beschränkte Cloud28+ öffnet sich jetzt weltweit neuen Mitstreitern. Damit werde das Partnerökosystem von Cloud-Service-Anbietern auf 700 Mitglieder und mehr als 6.000 Services wachsen – hofft Initiator HPE.

Im Vorjahr mit 110 offiziellen Mitgliedern gestartet, beinhaltet der Service-Katalog der von HPE initiierten „Cloud28+“-Initiative mittlerweile über 330 Partner und 1.300 Services. Künftig sollen Kunden aus einem noch größeren Angebot passende Lösungen für IaaS, PaaS oder SaaS finden – denn die Initiative öffnet sich nun weltweit.

HP startet Beta des Cloud28+-Katalogs

Transparenz mit EuroCloud Star Audit

HP startet Beta des Cloud28+-Katalogs

20.10.15 - Unter dem Label Cloud28+ präsentiert Hewlett-Packard (HP) eine offene Community sowie die Beta eines Services-Katalogs für europäische Nutzer. Darin sollen sich Anbieter und Lösungen finden, die lokalen regulatorischen Vorgaben entsprechen. lesen

Damit können dem Programm Service Provider, Softwarehäuser, Distributoren und System-Integratoren rund um den Globus beitreten – sich also an der bestehenden Gemeinschaft beteiligen oder sich zusammenschließen, um mit HPE und anderen Organisationen in ihrer Region Schwestergemeinschaften zu gründen.

Cloud28+ mit App Center und erweitertem Technologiekonzept

Europäischer Servicekatalog offen in alle Richtungen

Cloud28+ mit App Center und erweitertem Technologiekonzept

02.06.16 - Die von HP Enterprise (HPE) geförderte europaweite Cloud-Community Cloud28+ verabschiedet sich von der konsequenten Orientierung an OpenStack und öffnet sich damit breiteren Provider- und Anwenderkreisen. lesen

„Die Idee hinter Cloud28+ ist, alle für eine Hybrid-Cloud-Strategie benötigten Komponenten und das dazugehörige Ökosystem zusammenzuführen“, erläutertt Xavier Poisson Gouyou Beauchamps, Vice President Worldwide Indirect Digital Services bei HPE. „Das schließt die Beratung ein, wie und wann eine Organisation den Weg in die Cloud geht und welche Cloud-Dienste für bestimmte Anwendungen und Workloads eingesetzt werden.“

Trotz der globalen Öffnung sollen Kunden auch künftig individuelle Anforderungen an geografischen Standort und lokale Regularien umsetzen können. Zudem könnten Verbraucher das jeweils passende Angebot für ihre Vorstellungen an Leistung, Preis, SLA, Zertifizierungslevel oder Sicherheit finden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44411635 / Hersteller)