ERP-Fitting-Check von Epicor Software Leitlinien zur wirtschaftlichen Bewertung von ERP-Systemen

Redakteur: Florian Karlstetter

Epicor Software hat elf Leitlinien zur wirtschaftlichen Bewertung von ERP-Lösungen veröffentlicht. Zusätzlich soll der ERP-Fitting-Check Unternehmen dabei unterstützen, auch die Wettbewerbs-relevanten Aspekte von ERP-Systemen sichtbar zu machen.

Anbieter zum Thema

ERP lediglich als notwendige Infrastruktur zu betrachten, stellt für Unternehmen ein ziemliches Risiko dar. Vielmehr sollten auch die geschäftlichen Vorteile einer ERP-Implementierung möglichst ausgeschöpft und messbar gemacht werden, zu diesem Resümee kommt die Aberdeen Group in der Studie „ERP Manufacturing 2010: Measuring Benefits and Time to Value“.

Die von Aberdeen identifizierten „Best-in-Class“-Unternehmen erreichen demnach mithilfe von ERP erhebliche Wettbewerbsvorteile in den folgenden fünf wichtigsten Leistungskriterien:

  • eine 22-prozentige Reduzierung ihres Lagerbestands,
  • Erhöhung der Präzision der Lagerbestandsführung auf 97 Prozent,
  • Produktionstermine werden zu 96 Prozent eingehalten,
  • 98 Prozent erreichen einen termingerechten und vollständigen Versand,
  • und benötigen lediglich im Durchschnitt 3,4 Tage für ihren Monatsabschlussbericht.

Was alle leistungsstarken Unternehmen laut Aberdeen außerdem auszeichnet, ist die Fähigkeit, die Geschäftsvorteile durch ERP zu quantifizieren, die ERP-Funktionalitäten in erhöhtem Maß für sich zu nutzen und mithilfe von ERP eine umfassende Sicht auf alle Geschäftsprozesse zu erhalten.

Marcus Martenstein, Director Strategic Accounts bei Epicor Deutschland: Bei der (Neu-) Bewertung einer ERP-Strategie sollten generell die Aspekte Kostenreduktion, Kundenservice und Wachstum im Mittelpunkt stehen.“ (Archiv: Vogel Business Media)

„In unseren Projekten sehen wir die Aberdeen-Studie insbesondere darin bestätigt, dass viele Unternehmen der Fertigungsindustrie aktuell drei Herausforderungen gegenüber stehen: optimierte Ressourcen-Nutzung, Einhaltung immer engerer Liefertermine und Verbesserung der Reaktionszeiten in jeder Hinsicht“, erklärt Marcus Martenstein, Director Strategic Accounts bei Epicor Deutschland.

„Dies führt dazu, dass viele Unternehmen ihre ERP-Strategie neu bewerten. Laut Aberdeen stehen dabei generell die Aspekte Kostenreduktion, Kundenservice und Wachstum im Mittelpunkt. Mit steigender Unternehmensgröße und damit einhergehend mehreren Produktionsstandorten werden allerdings die Anforderungen an die Interoperabilität der Prozesssteuerung mindestens ebenso wichtig wie mögliche Kosteneinsparungen.“

Für die Fragen, ob bestehende ERP-Systeme aktuellen und künftigen Anforderungen genügen, ob sich für Unternehmen eine Neu-Bewertung der ERP-Strategie lohnt und welche Aspekte bei der Wahl einer neuen Lösung berücksichtigt werden sollen, hat Epicor Leitlinien für den ERP-Fitting-Check entwickelt. Dabei wurden sowohl die Erfahrungen aus ERP-Projekten eingebunden als auch Marktbeobachtungen von Industrie-Analysten wie der Aberdeen-Group.

Die ersten der elf Leitlinien für den ERP-Fitting-Check finden Sie auf der nächsten Seite

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2049381)