Cloud ERP und der Trend zu Industrie 4.0

Generationswechsel bei ERP-Systemen führt in die Cloud

| Autor / Redakteur: Henrik Hausen* / Elke Witmer-Goßner

Auch für die IT steht irgendwann der sprichwörtliche Tapetenwechsel an – das Bereitstellungsmodell Cloud ist dann interessante Option.
Auch für die IT steht irgendwann der sprichwörtliche Tapetenwechsel an – das Bereitstellungsmodell Cloud ist dann interessante Option. (Bild: Jörg Lantelme, Fotolia)

Immer mehr Unternehmen verlegen ihre Geschäftsprozesse in die Cloud – sie nutzen den Generationswechsel im ERP-Markt, um sich in ihrer Unternehmensplanung stärker auf die Entwicklungen zur Industrie 4.0 auszurichten.

So prognostiziert das europäische Marktanalyseunternehmen Pierre Audoin Consultants (PAC) ein Wachstum im Cloud-ERP-Markt von bis zu 30 Prozent weltweit. Die amerikanischen Marktforscher Forrester Research sagen ebenfalls voraus, dass die Nachfrage nach Cloud-ERP weiter rapide wächst. Bei sehr kleinen Unternehmen ohne eigene IT-Infrastruktur ist die Ressourcenplanung aus der Wolke bereits auf dem Vormarsch. Noch macht der Markt für ERP aus der Cloud etwa ein Zehntel des Gesamtmarkts für ERP aus. Das Volumen in Deutschland liegt nach Angaben von IDC bei etwa 300 Millionen Euro.

Gemietete Software-as-a-Service (SaaS) wird zunehmend in klassischen ERP-Bereichen wie Personal, Einkauf, Supply Chain Management, Finanzen, Rechnungswesen zum bevorzugten Bezugsmodell. Dieser Trend zeichnet sich aber auch in Bereichen ab, die klassischerweise noch wenig mit der Cloud zu tun haben, wie etwa Produktion und Instandhaltung. Einige Unternehmen binden Maschinen inzwischen direkter an ein Cloud ERP-System an, andere steuern ihre Instandhaltung mittlerweile aus der Cloud.

Der Zeitpunkt passt

Im ERP-Markt findet zurzeit ein Generationswechsel statt. In vielen Unternehmen wurden ERP-Anwendungen um die 2000er-Jahre angeschafft. Bei diesen Altsystemen gibt es jetzt Erneuerungs- oder Ergänzungsbedarf. Entweder werden die Altsysteme ergänzt, manchmal Teile ersetzt oder die Systeme komplett neu aufgesetzt. Derzeit weist Cloud-ERP die höchste Zuwachsquote in der Firmengruppe auf, die ihre Altsysteme ergänzen wollen, weil sich deren Wartung und Upgrades nicht mehr lohnen, heißt es bei Forrester Research. Zudem gehen große Konzerne vermehrt dazu über, ihre Tochter-Unternehmen über die Cloud in zentrale ERP-Systemlandschaften zu integrieren. Darüber hinaus bevorzugen Kunden zunehmend Software-Plattformen. Sollen beispielweise in kleineren Gesellschaften CRM oder Service mit ein „bisschen“ ERP eingeführt werden und an einem anderen Standort nur Finance, wollen die Kunden dies alles auf einer Plattform haben.

Sichere Daten aus Deutschland

In Deutschland ist in vielen Unternehmen eine gewisse Skepsis gegenüber Cloud-ERP-Systemen zu spüren. Sie speist sich zum Teil aus Sicherheitsbedenken. Doch diese lassen sich leicht entkräften. Professionelle Cloud-Anbieter können beim Thema Sicherheit inzwischen mehr leisten als ein einzelnes Unternehmen. Unternehmen sollten auf Zertifizierungen des Cloud-Anbieters achten und sich dessen Sicherheits-Konzept genau erläutern lassen. Sie sollten auch darauf bestehen, dass die Daten verschlüsselt übertragen werden, jedoch die Zugänglichkeit benutzerfreundlich ist. Überdies halten viele Unternehmen schon längst nicht mehr alle Daten im eigenen Haus vor, so werden etwa Personalabrechnungen mit sensiblen Daten häufig als Rechenzentrumsleistungen erbracht.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44021286 / ERP)