Enterprise-IT

Weltweite Zusammenarbeit im Unternehmen sicher gestalten

| Autor / Redakteur: Robert Melzer* / Florian Karlstetter

Ordner und einzelne Dateien schnell und gezielt Kollegen zur Verfügung stellen. Auch externe Mitarbeiter im Home-Office oder Teilnehmer an Videokonferenzen können die Inhalte unkompliziert erhalten.
Ordner und einzelne Dateien schnell und gezielt Kollegen zur Verfügung stellen. Auch externe Mitarbeiter im Home-Office oder Teilnehmer an Videokonferenzen können die Inhalte unkompliziert erhalten. (Bild: Syncplicity)

Unbegrenzt Fotos, Videos und Daten mit Familie, Freunden oder Kollegen teilen, gehört für die meisten Menschen zum modernen Kommunikationsalltag dazu. Mithilfe von Cloud- und Filesharing-Diensten kann auf Daten mit nur wenigen Klicks von überall und jederzeit zugegriffen werden. Doch ein allzu sorgloser Umgang kann vor allem im Unternehmenskontext gravierende Sicherheits- und Datenschutzgefährdungen bedeuten.

Mit Syncplicity präsentiert Axway einen professionellen Filesharing- und Collaboration-Dienst, der effiziente Zusammenarbeit und maximale Datensicherheit für Unternehmen verbindet.

Wer schnell und unkompliziert größere Datenmengen teilen möchte, kommt an Cloud- und Filesharing-Diensten nicht mehr vorbei – sie gehören zu unserem mobilen und digitalen Alltag einfach dazu. Als mobile „Festplatten“ oder als gemeinsame Kollaborationsplattformen ermöglichen und vereinfachen sie moderne Arbeitsumgebungen und Kommunikationsabläufe enorm. Stehen private Nutzer bei der Wahl der Filesharing-Dienste vor einer Vielzahl verschiedener Angebote, die sich vor allem in Speichervolumen und den dazu proportionalen Preisen unterscheiden, sind für Unternehmen weitere Parameter von zentraler Bedeutung: Gewährleistung reibungsloser Datenübertragung und -nutzung sowie die Zugriffssicherheit der geteilten Dateien.

Sowohl Unternehmen als auch private Anwender müssen gezielt steuern können, wer welche Dateien einsehen, nutzen beziehungsweise bearbeiten kann, und den unerlaubten Zugriff Dritter unterbinden. Besonders wenn diese Daten nicht über ein unternehmensinternes Servernetzwerk, sondern über Cloudumgebungen wie zum Beispiel eine Public Cloud geteilt werden, hat die Sicherheit der gespeicherten Informationen oberste Priorität. Gängige kommerzielle Filesharing- und Cloud-Anbieter stehen beim Thema Datenschutz häufig in der Kritik, da Verschlüsselung und Speicherung der Daten im Ausland nicht den rechtlichen Standards in Europa beziehungsweise in Deutschland entsprechen. Bei der Wahl des Filesharing-Dienstes sollte daher nicht nur dessen Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit ausschlaggebend sein, sondern auch auf die Enterprise-IT-tauglichen Datenschutzrichtlinien geachtet werden.

Einfacher Datentransfer und intuitive Anwendung

Das Portfolio vieler Filesharing-Anbieter sieht verschiedene Versionen ihrer Services vor: Von der oftmals kostenlosen, aber zeitlich oder im Speichervolumen limitierten Basis-Version bis hin zu einer Business-Edition mit mehreren Zugängen, umfangreichen Speicherplatz und komplexen Verschlüsselungsalgorithmen. Syncplicity bietet seine Content Collaboration Platform (CCP) in vier unterschiedlichen Versionen an. Die Personal-Edition kann bis zu 10 GB kostenlos genutzt, mehr Speicherplatz (100 GB) kann ab 60 $ im Jahr bereitgestellt werden. Ist das Programm heruntergeladen und mit dem Online-Konto verknüpft, können beliebig viele Dateien auf unbegrenzt vielen Geräten (Desktop und mobil) geteilt und bearbeitet werden – ohne zeitraubende Latenzzeiten oder Datenverlust durch verzögerte Backups.

Favorisierte Dateien können auch offline bearbeitet werden, eine Microsoft-Office-Integration erleichtert die Bedienung. Und Syncplicity kann noch mehr: Anders als viele gängige Filesharing-Dienste bietet Syncplicity Cloud-Speicher in Europa an, die strengeren Rechtsnormen und Geheimhaltungsregeln unterliegen. Zudem können bestimmte Dateitypen von vornherein vom Teilen und Synchronisieren ausgeschlossen werden. Für Anwender, die beim Datenschutz keine Kompromisse eingehen wollen, ist der Enterprise File Sync & Sharing Service (EFSS) aus dem Hause Axway daher eine hervorragende Wahl.

Zeitgemäßes, agiles Arbeiten mit souveränen Schutz

Syncplicity ist die Hybrid-Cloud-Lösung von Axway mit 100 Prozent Datensouveränität.
Syncplicity ist die Hybrid-Cloud-Lösung von Axway mit 100 Prozent Datensouveränität. (Bild: Syncplicity)

In puncto Sicherheit und Datenschutz bietet die Personal-Edition bereits überzeugende Lösungen. In der Business- und Enterprise-Edition stehen Unternehmen jedoch weitere Sicherheitsmaßnahmen zur Verfügung, die Datenschutz auch auf die sensiblen Metadaten ausweiten und den Cloud-Anbieter daran hindern, die verschlüsselten Inhalte geteilter Dateien auszulesen. Ob Public, Private oder Hybrid Cloud – Nutzer oder Geräte können individuell einfach durch den IT-Service des Unternehmens hinzugefügt oder entfernt werden. Somit behalten Geschäftskunden stehts die Kontrolle über den Informations- und Datentransfer, die durch ausführliches Reporting und detailliertes Protokollieren umfangreich ergänzt wird – auch wenn dies für die eigene IT ein paar zusätzliche Arbeitsschritte verlangt.

Das volle Potential der Content Collaboration Platform entfaltet sich im einfachen, flexiblen und nutzerfreundlichen Datenaustausch. Syncplicity-Nutzer werden auf neue geteilte Dateien sowie aktuelle Versionen über Push-Benachrichtigungen informiert, sodass ein reibungsloser Arbeitsablauf garantiert werden kann. Syncplicity speichert beliebig viele Versionierungen geänderter Dateien ab, von einer automatischen Leerung des Papierkorbs haben die Entwickler, im Gegensatz zu anderen Filesharing-Dienstleistern, abgesehen. Datenverluste sind damit ausgeschlossen. Bei Versionierungskonflikten und Duplikaten haben die Entwickler intelligente Lösungen gefunden, die direkt mit Microsoft-Office-Anwendungen zusammenarbeiten: Word und PDF-Dokumente können ohne zusätzliche Konfiguration direkt auch auf dem Smartphone oder Tablet auf dem Weg ins Büro ediert werden; ein zusätzliches Add-on ermöglicht sogar die Einbindung der Daten in Outlook. Ein effizientes Zusammenspiel auf allen Ebenen.

Der Autor

Robert Melzer ist Principal PreSales Consultant Syncplicity, EMEA Customer Success Engineer bei Axway. In dieser Position berät und betreut er große und mittelständische Unternehmen zu Fragen und der optimalen Anwendung von Syncplicity. Als Technical und Enterprise Consultant arbeitete zuvor bei internationalen Konzernen wie Dell. Seine Expertise liegt in den Bereichen Data Center Virtualisation, Storage und IT-Systeme.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45791071 / Content Management)