Suchen

BITMi-Initiative gegen Lock-in-Effekt bei PaaS-Angeboten "PaaSport" für Unternehmens-Flexibilität in der Cloud

Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Das EU-Projekt PaaSport soll dem Mittelstand eine flexible Plattform bieten, auf der Unternehmen ihre Cloud-Provider frei und kostengünstig nach Bedarf wählen und wechseln können. Einen Lock-in-Effekt, wie er bei anderen PaaS-Angeboten entsteht, möchte der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) als Projektkoordinator ausschließen.

Firmen zum Thema

„Mit PaaSport tritt der BITMi für Wettbewerb und Chancengleichheit und gegen Monopolstellungen in der Cloud-Branche ein“, sagt Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbands IT-Mittelstand e. V. (BITMi) und Berater PaaSport-Projekt.
„Mit PaaSport tritt der BITMi für Wettbewerb und Chancengleichheit und gegen Monopolstellungen in der Cloud-Branche ein“, sagt Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbands IT-Mittelstand e. V. (BITMi) und Berater PaaSport-Projekt.
(Bild: BITMi)

Der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) möchte als Koordinator des EU-Projekts PaaSport ein Gegengewicht zu großen PaaS-Anbietern schaffen, um mehr Flexibilität für Unternehmen zu erhalten.

Der Verband sieht gerade im Bereich von PaaS-Produkten Handlungsbedarf. Große Anbieter erschweren Unternehmen einen Wechsel zu anderen Cloud-Providern – beispielsweise durch eigene Datenformate. Dadurch kann ein Wechsel zu einem kostspieligen Unterfangen werden, denn die Datenmigration ist häufig mit hohem Aufwand und Kosten verbunden. Somit kann ein Wechsel zu einem anderen Anbieter schnell unwirtschaftlich werden – was die Flexibilität eines Unternehmens stark beschneidet.

Eine solide Basis in der Cloud

Dem sogenannten Customer Lock-in-Effekt möchte der Bundesverband IT-Mittelstand mit dem EU-Projekt PaaSport entschieden entgegentreten. Der neu geschaffene Marktplatz für Plattform-as-a-Service-Produkte, kurz PaaS, soll Unternehmen mehr Flexibilität bringen. Sie können laut BITMi über PaaSport Cloud-Provider frei nach Bedarf wählen und wechseln. Möglich soll das eine gemeinsame Basis machen: PaaSport wird sich laut BITMi auf den Cloud-Standard CAMP stützen, der gemeinsam von sieben Unternehmen der Cloud-Branche entwickelt wurde.

So ist es beispielsweise für SaaS-Kunden unkompliziert und ohne teure Datenmigration möglich, Cloud-Provider oder Angebote zu wechseln. Aber auch für die Anbieterseite sieht der BITMi mit PaaSport neue Chancen: „Auf der anderen Seite wird europäischen Cloud-Anbietern ermöglicht, interoperable PaaS-Angebote bereitzustellen, die sich durch ihre individuellen Vorteile und die Qualität des Kundenservices auszeichnen“ resümiert der Verband.

Gegen Cloud-Monopol

„Die noch junge PaaS-Industrie droht von einigen wenigen großen Anbietern beherrscht zu werden. Ein so entstehender Customer Lock-in kann gravierende Nachteile für kleinere und mittlere PaaS-Provider und SaaS-Kunden haben“, sagt Dr. Oliver Grün, Präsident des BITMi und Berater im PaaSport-Projekt. „Mit PaaSport tritt der BITMi für Wettbewerb und Chancengleichheit und gegen Monopolstellungen in der Cloud-Branche ein.“

(ID:43238325)