Suchen

Büropaket bewertet Texte und empfiehlt Tabellentools Zoho Office Suite wird intelligenter

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit der jetzt aktualisierten Office Suite verspricht Anbieter Zoho seinen Kunden vier ausgereifte Büroanwendungen mit dynamischen KI-Funktionen, Datenbereinigung sowie Integrationen für Apple TV und Android.

Firma zum Thema

Im Zoho Writer unterstützt die KI des smarten Assitenten Zia bislang nur die englische Sprache.
Im Zoho Writer unterstützt die KI des smarten Assitenten Zia bislang nur die englische Sprache.
(Bild: Zoho)

Nachdem SaaS-Anbieter Zoho seine CRM-Lösungen bereits im Vorjahr mit verschiedenen KI-Funktionen bestückt hat, folgt nun das cloudbasierte Büropaket Office Suite. Um den Assistenten Zia erweitert, erkennt beispielsweise das Textprogramm Zoho Writer nicht nur Grammatikfehler; zusätzlich bewertet die Software auch die Lesbarkeit von Dokumenten und schlägt stilistische Verbesserungen vor – das funktioniert bislang ausschließlich in Englisch. Deutsch und weitere Sprachen stehen allerdings auf der Roadmap des Anbieters.

Nutzern der Tabellenkalkulation Zoho Sheet soll Zia derweil zu tiefen Einblicken in Datensätze verhelfen. Dabei empfehle die KI automatisch die relevantesten Diagramme, Funktionen oder Pivot-Tabellen. Zudem enthalte die Lösung Datenbereinigungsfunktionen, die Inkonsistenzen beheben und Doppelungen vermeiden sollen.

Zoho Notebook – ein Werkzeug für virtuelle Notizbücher – könne schließlich Sprachbefehle entgegennehmen und Anwendern daraufhin individuelle „Smart Cards“ zusammenstellen – beispielsweise mit passenden Gestaltungselementen oder Einkaufslisten bevorzugter Webseiten.

Präsentation und Integration

Zum Office-Paket gehört ferner die Präsentationslösung Zoho Show. Die stelle Inhalte per Apple TV oder Android-Geräten fortan auch auf mehreren Fernsehgeräten zugleich dar; ein Smartphone fungiere dabei als Fernbedienung.

Die Zoho Office Suite umfasst neben Webanwendungen auch mobile Apps. So lässt sich Zoho Writer nicht nur im Browser bedienen, sondern auch mobil und offline per iPad verwenden. Die Büroanwendungen sind überdies mit weiteren Geschäftsanwendungen und Kollaborationswerkzeugen von Zoho integriert. Per Scriptsprache Deluge sei es ferner möglich, Daten einer Buchhaltungs-App in Zoho Sheet einzufügen.

Bildergalerie

Für Einzelnutzer kostenlos

Für Einzelnutzer ist die Zoho Office Suite kostenlos – selbst auf werbefinanziertes Modell verzichtet der kalifornische Anbieter dabei nach eigenen Angaben. Von KMU verlangt Zoho pro Nutzer 2,65 Euro monatlich für das Büropaket; große Unternehmen sollen 5,30 pro Monat und Nutzer zahlen.

(ID:45752246)