Suchen

Microsoft-Identitätsverwaltung in der Cloud bereitstellen Windows Azure Active Directory für die Authentifizierung nutzen

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Florian Karlstetter

Seit einiger Zeit stellt Microsoft mit Windows Azure Active Directory einen zentralen Dienst zur Verfügung, mit dem die Identitätsverwaltung der Windows Azure-Dienste zentral gesteuert werden kann. Der Dienst lässt sich optional auch mit lokalen Diensten kombinieren, auch die Integration von Cloud-Anwendungen von Drittanbietern ist möglich.

Firmen zum Thema

Identitätsmanagement für Cloud-Umgebungen mit Windows Azure Active Directory.
Identitätsmanagement für Cloud-Umgebungen mit Windows Azure Active Directory.
(© BLACK ME - Fotolia.com)

Auf der Verwaltungs-Webseite von Windows Azure können Administratoren jetzt auch auf Active Directory zugreifen und einen Verzeichnisdienst in Windows Azure betreiben. Windows Azure AD ist nicht nur ein Dienst für Windows Azure, sondern kann auch als Software as a Service (SaaS)-Produkt betrieben werden. Das bietet die Möglichkeit auch die Cloud-Dienste anderer Anbieter an das AD anzubinden und Benutzer mit Windows Azure Active Directory zu authentifizieren.

Die Funktionen in Windows Azure AD gehen weit über die Funktionen hinaus, die Unternehmen mit Active Directory und den Active Directory-Verbunddiensten nutzen können. Microsoft stellt ein Video (im MP4-Format) zur Verfügung, in dem Windows Azure Active Directory umfassend erläutert wird.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Windows Azure Active Directory verstehen und testen

Wer sich einen Überblick verschaffen will, kann einfach einen 90-Tages-Testaccount bei Windows Azure buchen. Dazu brauchen Administratoren eine Kreditkarte und eine Handynummer. Wenn der Vertrag nach der Testphase nicht verlängert wird, läuft das Konto einfach aus, es wird nichts von der Karte abgebucht. Innerhalb der Verwaltung von Windows Azure steht Windows Azure Active Directory als weiterer Dienst zur Auswahl zur Verfügung. Außerdem lassen sich über Testkonten auch alle anderen Dienste von Windows Azure nutzen und testen.

Neben der Möglichkeit, den Windows Azure-Dienst Active Directory zu nutzen, können Administratoren auch mit "Windows Azure Virtuelle Computer" virtuelle Server installieren und auf diesen ein herkömmliches Active Directory integrieren. Auch dieses lässt sich zur Authentifizierung nutzen. Allerdings bieten sich hier für Unternehmen wesentlich weniger Möglichkeiten, vor allem was die Anbindung externer Anwender und Cloud-Dienste betrifft. Dennoch haben Unternehmen die Möglichkeit auch virtuelle Domänencontroller in Windows Azure mit lokal installierten ADs zu verbinden.

(ID:39958010)