Definition: Kapazitätsreservierung und Verwaltung von AWS-Ressourcen Was ist AWS Reserved Instance Reporting?

Mit Hilfe des AWS Reserved Instance Reportings lassen sich die Auslastung und die Abdeckung der Instance-Reservierungen von AWS-Ressourcen überwachen, analysieren und managen.

Firma zum Thema

Mit AWS Reserved Instance Reporting lassen sich die Kosten von Instance-Reservierungen verwalten und überwachen.
Mit AWS Reserved Instance Reporting lassen sich die Kosten von Instance-Reservierungen verwalten und überwachen.
(Bild: gemeinfrei © Gerd Altmann / Pixabay )

Das AWS Reserved Instance Reporting ist ein von Amazon im Rahmen des AWS Billing and Cost Managements angebotener Service, mit dem sich die Auslastung und die Abdeckung von Instance-Reservierungen für Amazon Web Services überwachen, analysieren und managen lassen. Die bereitgestellten Berichte enthalten visualisierte Darstellungen, die einen Überblick über die Nutzung, Auslastung und Abdeckung von Reserved Instances und deren zeitliche Entwicklung geben. Die Berichte lassen sich beispielsweise einsetzen, um Informationen einzuholen, wie groß die Einsparungen im Vergleich zu den On-Demand-Preisen sind.

Mit Reserved Instances (RI) stellt Amazon seinen Kunden flexible Preismodelle für eine vergünstigte Nutzung von AWS-Ressourcen bereit. Das AWS Reserved Instance Reporting ist über Filteroptionen vielfältig individualisierbar. Es kann nach Regionen, Plattformen, Instanzentypen und weiteren Kriterien gefiltert werden. Fertige Berichte lassen sich für einen späteren Zugriff abspeichern.

Ziel des AWS Reserved Instance Reportings ist es, für ein besseres Verständnis der Nutzung und anfallenden Kosten für Reserved Instances zu sorgen. Zugriff auf das Reporting erhalten Nutzer über den AWS Cost Explorer. Grundsätzlich stehen mit den Nutzungs- und Abdeckungsberichten zwei verschiedene Arten von Reports zur Verfügung. Die Daten lassen ich in täglicher oder monatlicher Detaillierung aufbereiten und werden mindestens einmal pro Tag aktualisiert.

Grundlegende Informationen zum Preismodell und Fakturierungsrabatt der Reserved Instances (RIs)

Für ein besseres Verständnis des AWS Reserved Instance Reportings zunächst einige grundlegende Informationen über Reserved Instances. Es handelt sich bei den Reserved Instances um ein von Amazon angebotenes Preismodell für eine gegenüber On-Demand-Preisen vergünstigte Nutzung von AWS-Ressourcen. Den Kunden wird in ihrem Account ein Fakturierungsrabatt für die Nutzung von On-Demand-Ressourcen eingeräumt. Für diesen Rabatt müssen die Ressourcen des Kunden bestimmte Attribute wie Typen oder Regionen annehmen.

Grundsätzlich erfolgt eine Unterscheidung zwischen Standard Reserved Instances und Convertible Reserved Instances. Convertible Reserved Instances bieten gegenüber den Standard Reserved Instances einen geringeren Preisnachlass, sind aber bis zu einem gewissen Maß mit anderen RIs austauschbar. Als Zahlungsoptionen stehen die Vorauszahlung über die komplette Laufzeit, die teilweise Vorauszahlung und eine Zahlungsoption ohne Vorauszahlung aber mit vertraglicher Verpflichtung zu monatlichen Zahlungen zur Verfügung. Reserved Instances ermöglichen gegenüber den On-Demand-Preisen Kosteneinsparungen von bis zu 72 Prozent.

Im AWS Cost Explorer erhalten Kunden kontextbezogene Kaufempfehlungen für Reserved Instances, die sich auf die konkrete bisherige Nutzung von On-Demand-Ressourcen beziehen. Der Nutzungszeitraum und weitere Parameter der Berechnung von Kaufempfehlungen sind anpassbar. Zur Verfolgung der Reservierungen lassen sich AWS Budgets mit benutzerdefinierten Zielen für die Auslastung und Abdeckung von RIs einrichten. Bei Unterschreitung von definierten Schwellwerten erfolgt eine Alarmierung. Nicht benötigte RIs lassen sich über einen eigenen Marktplatz (Reserved Instances Marketplace) verkaufen. Ein neueres vergünstigtes Preismodell für AWS Ressourcen sind die sogenannten AWS Savings Plans.

Nutzungs- und Abdeckungsberichte

Das AWS Reserved Instance Reporting bietet mit den Nutzungs- und den Abdeckungsberichten grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Berichten.

RI-Nutzungsberichte informieren darüber, wie hoch die prozentuale Auslastung der gekauften RI-Ressourcen in einem bestimmten Zeitraum ist. Diese Auslastung wird visualisiert, um Möglichkeiten aufzuzeigen, die RIs effizienter zu nutzen. Beispielsweise können Arbeitslasten verschoben oder RI-Typen den individuellen Nutzungsanforderungen angepasst werden. Bei einem Vergleich mit den On-Demand-Preisen zeigen die Nutzungsberichte die erzielten Einsparungen an. Der Anwender kann den Zeitraum der Nutzungsberichte definieren.

Die Aufgabe der RI-Abdeckungsberichte ist es, darzustellen, wie hoch der Prozentsatz der Abdeckung durch Reserved Instances in Bezug auf die gesamte Intance-Nutzung ist. Aus den Berichten wird ersichtlich, ob es sinnvoll ist RIs zu kaufen oder zu anzupassen. So lässt sich eine maximale RI-Abdeckung erzielen. Kunden können die Abdeckungsberichte nach Merkmalen wie Instanzentypen, Regionen oder Availability Zonen individualisieren oder zu überwachende Abdeckungsschwellen definieren.

Informationen aus den RI-Nutzungsberichten und den RI-Abdeckungsberichten verwendet Amazon, um RI-Empfehlungen zu erstellen. In individuellen Reserved Instance Recommendations Reports erhalten Kunden Kaufempfehlungen für Reserved Instances, um Kosteneinsparungen zu erzielen. Die Empfehlungen enthalten Informationen wie die geschätzten jährlichen Einsparungen gegenüber den On-Demand-Preisen oder das prozentuale Einsparpotenzial. Die Empfehlungen sind wie die Berichte über den AWS Cost Explorer abrufbar.

Die Verwendungsmöglichkeiten des AWS Reserved Instance Reportings

Das AWS Reserved Instance Reporting ist im Rahmen des Kostenmanagements für AWS-Ressourcen vielfältig einsetzbar. Kunden erhalten einen besseren Einblick über die Nutzung und die Abdeckung ihrer Reserved Instances. Kosten- und Verbrauchsdaten werden in täglicher oder monatlicher Detaillierung gesammelt, aggregiert und visualisiert, um spezifische Informationen über die Kosten, Einsparungen und Optimierungsmöglichkeiten zu erhalten. Die Einsparungen gegenüber den On-Demand-Preisen werden klar ersichtlich und für den Kunden quantifizierbar. Darüber hinaus stellt das AWS Reserved Instance Reporting dar, woher die erzielten Rabatte stammen und welche Instanzennutzungen preislich besonders von den Reserved Instances profitieren beziehungsweise wo es gegebenenfalls noch Verbesserungs- oder Einsparpotenzial gibt.

Public, Private, Hybrid & Co.: Definitionen rund um Cloud Computing

Definitionen rund um Cloud ComputingAlle relevanten Schlagworte aus dem Bereich Cloud Computing finden Sie auch gut erklärt in unseren Definitionen. Ganz im Sinne eines kleinen, aber feinen Glossars lesen Sie hier leicht verständliche Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen. Als Service für Sie haben wir die hier erklärten Begriffe in unseren Beiträgen auch direkt mit den zugehörigen Lexikoneinträgen verlinkt. So können Sie die wichtigsten Begriffe direkt dort nachschlagen, wo sie im Text auftauchen.  

Zum Special: Definitionen rund um Cloud Computing

(ID:47478665)

Über den Autor