Suchen

OEM-Programm für ETL, Datenqualität, Master Data Management und ESB Talend erleichtert Drittanbietern Integration der eigenen Lösungen

Redakteur: Florian Karlstetter

Mit einem neu aufgesetzten OEM-Programm erleichtert Datenintegrationsspezialist Talend Software-Anbietern und SaaS-Providern die Integration der auf Open Source-basierenden Datenmanagement-Lösungen. Damit können Software-Anbieter ihre eigenen Lösungen jetzt noch einfacher mit den Produkten von Talend aufwerten.

Firmen zum Thema

Talend erweitert OEM-Programm für ETL, Datenqualität, Master Data Management und ESB.
Talend erweitert OEM-Programm für ETL, Datenqualität, Master Data Management und ESB.
( Archiv: Vogel Business Media )

Talend erweitert sein OEM-Programm und bietet Drittherstellern fortan die Möglichkeit, die Datenmanagement- und Middleware-Lösungen in deren eigene Lösungen zu integrieren. Konkret handelt es sich hierbei um das gesamte Portfolio von Talend - von ETL-Werkzeugen, über Data Quality und Master Data Management bis hin zum Enterprise Service Bus (ESB) und eine neue, auf Hadoop und MapReduce-Architektur basierende Big Data-Plattform. Zur einfacheren Einbindung stellt Talend eigens entwickelte Konnektoren bereit.

Mit dem als „Powered by Talend“ neu aufgesetzten Programm möchte Talend die eigenen Produkte noch einer breiteren Masse an Anwendern, aber auch Drittherstellern zugänglich machen. Als Vorbild dient beispielsweise die bereits seit mehreren Jahren bestehende Partnerschaft mit Jaspersoft, deren ebenfalls auf Open Source-basierenden Business Intelligence-Lösung mit den Datenintegrationswerkzeugen aus dem Hause Talend ergänzt werden kann.

Nach Angaben von Yves de Montcheuil, Vice President of Marketing bei Talend bieten bereits heute mehr als 25 Anbieter und SaaS-Provider Lösungen von Talend als Ergänzung der eigenen Produkte. Diese Partner nutzen Talends Datenintegration und Datenqualität auf verschiedene Weise, etwa als White Label-Produkte, die unter der Marke des Partners verkauft werden, als in die Partnerlösung integrierte Design- und Laufzeitumgebung oder auch als vorgefertigte Laufzeitprozesse.

Dieses erfolgreiche OEM-Programm möchte der Anbieter jetzt mit „Powered by Talend“ weiteren Anbietern zugänglich machen. Bertrand Diard, CEO und Mitbegründer von Talend begründet dies wie folgt: „Softwareanbieter und SaaS-Provider sind wachsendem Druck ausgesetzt, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und gleichzeitig Hochleistung und qualitativ hochwertige Lösungen zu liefern. Dazu brauchen sie einfache, standardisierte und kostengünstige Alternativen zur Individualentwicklung von Integrationsfunktionen. Talend hat den Erfolg seiner OEM-Partner auf der Liste seiner Unternehmensprioritäten ganz nach oben gesetzt. Deshalb – und weil wir eine beispiellose Flexibilität und Leistung bieten – wird Talend seinen Marktanteil erweitern und zum weltweiten Standard für Integrationslösungen werden, die sich leicht einbinden lassen.“

Die möglichen Einsatzgebiete sind dabei vielfältig: Neben Jaspersoft, die die eigene BI-Lösung mit ETL-Werkzeugen aus dem Hause Talend anreichern, dürfte vor allem auch das Thema Big Data neue Patner anlocken. So verwendet beispielsweise der SaaS-Provider Bi3 Solutions Konnektoren von Talend, um große Datenmengen aus Social Media-Kanälen zu verarbeiten, die dann als cloud-basierte Inhaltsanalysen in Echtzeit ausgegeben werden.

(ID:2053222)