Suchen

Drei Wege in die Cloud SAP Business One kommt in die hauseigene Wolke

Autor / Redakteur: Dr. Stefan Riedl / Dr. Stefan Riedl

Die ERP-Lösung „SAP Business One Cloud powered by SAP Hana“ kann künftig in SAP-Rechenzentren betrieben werden. Partner sollen sozusagen als „Umzugshelfer“ im Mittelstand fungieren.

Firma zum Thema

Das SAP Data Center in St. Leon-Rot.
Das SAP Data Center in St. Leon-Rot.
(Bild: SAP)

Auf dem „SAP SME Summit“ in New York hat das Unternehmen eine neue Strategie für die mittelständische ERP-Software „Business One“ bekanntgegeben.

Die browser-basierte Nutzung dieser ERP-Software, die als Cloud-Version in eigenen oder fremden Rechenzentren betrieben wird, komme aus Gründen der Einfachheit gut an. Vor diesem Hintergrund wurde ein neues SAP-Angebot aufgelegt, das über Partner mehr Nutzungsoptionen und einen einfacheren Zugang zur In-Memory-Plattform SAP Hana beinhalte.

Flankierende Angebote

50.000 Kunden setzen laut Konzernangaben gegenwärtig auf SAP Business One. Die kommende Implementierungsvariante ist zunächst auf Nordamerika beschränkt, Europa und Asien sollen 2016 folgen.

Eine Möglichkeit, die Lösung im SAP-Rechenzentrum zu betreiben, soll der adressierten mittelständischen Zielgruppe den Umstieg in die Cloud erleichtern. Auch flankierende Angebote in Richtung Backup und Wiederherstellung, Disaster-Recovery und Plattformwartung sollen so einfacher implementiert werden können.

Drei Nutzungsoptionen

Innenansicht des SAP-Rechenzentrums in St. Leon-Rot.
Innenansicht des SAP-Rechenzentrums in St. Leon-Rot.
(Bild: SAP)

Partner haben dann drei Nutzungsoptionen für die SAP Business One Cloud.

Alle drei basieren auf einem Subscription-Modell. So können SAP-Partner die Lösung in einer selbst betriebenen Cloud, in der Cloud-Infrastruktur eines Hosting Anbieters oder – bei Start des Modells – in den Rechenzentren von SAP bereitstellen.

In Deutschland ist St. Leon-Rot ein großer SAP-Data-Center-Standort. Neben „Cloud-Beratung“ agieren SAP-Partner in diesem Marktumfeld im Bereich der Anwendungsmigration, Implementierung und dem Support.

„Wir sahen die Notwendigkeit, unseren Partnern den Betrieb der SAP Business One-Anwendung auch in der Cloud zu ermöglichen“, sagt Luis Murguia, der den Bereich SAP Business One bei der SAP SE verantwortet. „Kunden profitieren damit von einer durchgängigen SAP-Cloud-Umgebung, die anwenderfreundlich und kostengünstig ist und die Möglichkeiten von SAP Hana nutzt.“

On-Premise und im Browser

Die besagte SAP Business One Cloud-Variante läuft im Browser der Nutzer und bietet dabei die gleichen Funktionen wie die On-Premise-Version.

Die Lösung habe damit den Vorteil, dass Kunden sie in Echtzeit von überall auf der Welt nutzen können. Sie decke zentrale Geschäftsprozesse ab – vom Finanz- und Rechnungswesen bis hin zu Lagerhaltung und Vertrieb.

(ID:43718054)