Die Open-Source-Initiative Tranquility Base

Multi-Cloud-Datacenter in Code

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Open-Source-Initiative „Tranquility Base“ will Multi-Cloud-Datacenter in Code bereitstellen.
Die Open-Source-Initiative „Tranquility Base“ will Multi-Cloud-Datacenter in Code bereitstellen. (Bild: Elchinator auf Pixabay)

Auf der Google-Konferenz „Cloud Cloud Next UK 2019“ hat GFT Technologies SE „Tranquility Base“ vorgestellt, eine herstellerunabhängige Open-Source-Initiative, die ein komplettes Multi-Cloud-Datacenter in Code (Datacenter as Code, DaC) bereitstellt.

DaC sorgt laut GFT für eine vollständige Automatisierung der zahlreichen manuellen Setup-Aufgaben im Infrastruktur- und Application-Bereich und vereinfacht damit den Weg in die Cloud. Dafür steht ein funktionsreiches Self-Service-Portal zur Verfügung. Regulatorisch konforme Aktivatoren, die auf Referenzarchitekturen mit DevOps-Ausrichtung basieren, können über das Entwicklerportal bereitgestellt werden - oft mit nur einem Klick.

Tranquility Base bietet Nutzern die Möglichkeit, alle Infrastrukturen und Anwendungen als integrierte codierte Module in Terraform zu implementieren. So werden benutzerfreundliche und schnelle Cloud-Bereitstellungsfunktionen erzielt, die es so noch zuvor nicht gegeben habe, so GFT. Dabei unterstütze Tranquility Base alle Cloud Service Provider (CSPs) und gewährleiste Compliance, Konsistenz und Replizierbarkeit in jedem Unternehmen.

Andrew Rossiter, verantwortlich für Tranquility Base bei GFT, sagt: „Die Cloud-Migration ist ohne Frage schwierig, und den meisten Unternehmen fehlen qualifizierte Ressourcen, notwendige Kontrollen und Betriebsmodelle, die für den Aufbau einer sicheren Managed Cloud-Umgebung erforderlich sind. Zudem haben Entwicklungsteams Schwierigkeiten, auf Best-Practice-Implementierungsstrategien zuzugreifen, insbesondere bei der kontinuierlichen Bereitstellung und Entwicklung.“ Sein Team habe das früh erkannt und dass es dringend notwendig sei, eine gemeinsame Lösung für diese kritischen Themen in allen Branchen zu finden.

In Zusammenarbeit mit den Autoren, Architekten und Ingenieuren der Tranquility Base können Benutzer schnell individuelle Landing Zones erstellen und Aktivatoren entsprechend der Bedürfnisse und Prioritäten des eigenen Unternehmens einsetzen. Google ist der erste Cloud-Anbieter, der während der Google Cloud Next UK 2019 in London auf Tranquility Base präsentiert worden ist.

First Time Right

Dort hat das GFT-Team gezeigt, wie die Aktivatoren einsetzt werden können, um eine spezifische Referenzarchitektur auf der „Google Cloud Platform“ (GCP) aufzubauen, die zahlreiche Anwendungen und Workloads unterstützt. Auf diese Weise könne, so heißt es von GFT, die Cloud-Einführung gleich beim ersten Mal „richtig“ und schneller als je zuvor erreicht werden („First Time Right“).

Nach GFT-Angaben nehme die Runde der Mitwirkenden derzeit Fahrt auf mit Großbanken und Automobilunternehmen, die entweder bereits an Bord sind oder sich einbringen möchten. Die Open-Source-Community von Tranquility Base sei auf dem besten Weg eine unabhängige positive Veränderungskraft zu werden, die es allen Teilnehmern ermöglicht, zu lernen, Code zu entwickeln und zu teilen - stets mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen.

GFT kann auf eine globale Entwickler-Community verweisen.
GFT kann auf eine globale Entwickler-Community verweisen. (Bild: GFT Technologies SE)

Das Unternehmen sei entscheidend an der Entwicklung dieser Open-Source-Initiative beteiligt gewesen, erläutert Marika Lulay, CEO von GFT, „da wir glauben, dass der Ansatz First Time Right der Weg der Branche sein wird, um eine beschleunigte Cloud-Migration für alle zu ermöglichen“, sagt sie. Tranquility Base unterstütze die Risiko- und Compliance-Anforderungen, die an streng regulierte Unternehmen gestellt werden und sei damit relevant für die GFT-Kunden.

Und nicht zuletzt könne Tranquility Base Anwender von den Schwierigkeiten und hohen Kosten befreien, die durch Lock-in-Szenarien mit Einzelanbietern entstehen. „Das Feedback aller bisher Beteiligten stimmt mich sehr optimistisch, was die Möglichkeiten angeht, die durch Tranquility Base geschaffen werden", sagt Lulay.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46255898 / Entwicklung)