Suchen

IaaS und PaaS vertrauenswürdig gemäß Kriterienkatalog 2.0 Gridscale erhält „Trusted Cloud“-Label

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Gridscale bietet IaaS und PaaS unter dem Label „Trusted Cloud“ an. Die Lösungen wurden nach dem Kriterienkatalog 2.0 zertifziert, der auch die Anforderungen der EU-DSGVO beinhaltet.

Firmen zum Thema

Wer auf der Webseite von Trusted Cloud stöbert, findet dort nun auch PaaS und SaaS von Gridscale.
Wer auf der Webseite von Trusted Cloud stöbert, findet dort nun auch PaaS und SaaS von Gridscale.
(Bild: Gridscale)

Der Kölner Anbieter Gridscale liefert Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS) ab sofort mit dem Label „Trusted Cloud“ aus. Das wurde vom gleichnamigen Kompetenznetzwerks vergeben. Grundlage hierfür ist eine Auditierung der Services des Kölner Anbieters nach dem Kriterienkatalog 2.0, der jetzt auch Anforderungen der EU-DSGVO beinhaltet.

Der umfangreiche Auditierungsprozess habe Qualität, Sicherheit und Rechtskonformität der Cloudlösungen validiert. Dem entsprechend sieht der Kölner Cloudanbieter nun seinen Anspruch an Qualität und Leistungsfähigkeit der eigenen Plattform bestätigt.

Hinter dem Label steht das „Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V.“, das aus dem gleichnamigen Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hervorgegangen ist. Der Verein will unter anderem Entscheidungshilfen für den Einsatz von Cloud-Lösungen zur Verfügung stellen. Hierfür bietet das Kompetenznetzwerk auf der eigenen Homepage eine Suche an, mit der Anwender passende und vertrauenswürdige Cloud-Diensten finden sollen.

Thomas Niessen, Geschäftsführer von Trusted Cloud e.V., kommentiert: „Gerade vor dem Hintergrund der fortlaufenden Diskussionen um IT-Sicherheit und Datenschutz wertschätzen Anwenderunternehmen zunehmend die hohe Verlässlichkeit, Flexibilität und Kundennähe deutscher Cloud-Anbieter wie gridscale”.

(ID:46314191)

Über den Autor