Gaia-X Federated Services Frankreich legt vor Erster Gaia-X-Katalog für Cloud-Services vorgestellt

Von Elke Witmer-Goßner

Anbieter zum Thema

Die französische Initiative Gaia-X Federated Services (GXFS-FR), deren Ziel die Bereitstellung einer souveränen digitalen Infrastruktur für Europa ist, stellt ihre Online-Plattform mit 176 Cloud-Services vor, die den gemeinsamen Regeln und Standards von Gaia-X entsprechen.

Das französische Team von Gaia-X Federated Services erstellt einen Katalog von 176 Cloud-Diensten und ebnet damit den Weg für die Gaia-X-Vision.
Das französische Team von Gaia-X Federated Services erstellt einen Katalog von 176 Cloud-Diensten und ebnet damit den Weg für die Gaia-X-Vision.
(Bild: denizbayram - stock.adobe.com)

Ziel des Katalogs ist es, einen Überblick über Services zu geben, die europäische Werte respektieren und so Transparenz, Vertrauen und Qualität bei Cloud-Diensten zu schaffen. Zu den Anforderungen der Services zählen beispielsweise die Datenlokalisierung in Europa, Sicherheitszertifizierungen, Datenportabilität und sogar die Verpflichtung der Anbieter, den ökologischen Fußabtritt ihrer Cloud-Dienste zu begrenzen.

Gaia-X demonstriert Handlungsfähigkeit

Der erste, von der französischen Regierung finanzierte Demo-Katalog enthält 176 Cloud-Services, die ein breites Spektrum von Diensten konkurrierender Anbieter abdecken. Er ermöglicht es den Nutzern, Cloud-Dienste nach Kriterien wie Datenschutz, Cybersicherheit und Portabilität zu suchen und auszuwählen. Die Nutzer können die Dienste nach Gaia-X-Label, nach Art des Service und Layer (IaaS, PaaS, SaaS), Zertifizierungen und Lokalisierung sowie nach Anbieter filtern.

Die europaweit tätigen Cloud-Service-Anbieter gehörten zu den ersten, die sich in den Katalog eintragen ließen. Mit 176 bereits eingetragenen Diensten von 13 hauptsächlich europäischen Anbietern rechnet Gaia-X mit einem raschen Anstieg dieser Zahl, was den Nutzen und den Wert des Katalogs noch erhöht.

Datenblatt Gaia-X Cloud-Services

Services & Locations:

  • 176 Services;
  • die gelisteten Services sind in 16 Ländern angesiedelt: Italien, Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Polen, Schweden, Portugal, Irland, Spanien, Niederlande, Kanada, Belgien, USA, Australien, Singapur;
  • 69 Standorte (städtische Gebiete);
  • 800+ Services x Standort;
  • 13 Anbieter.

Compliance-Hinweise:

25 Zertifizierungssysteme und Codes of Conducts werden insgesamt verwendet, um die Konformität von Services nachzuweisen.
9 Zertifizierungssysteme sind explizit in Gaia-X „Labelling Criteria Document“ enthalten:

  • Data Protection: CISPE Data Protection Code of Conduct.
  • Cybersecurity: C5, CSA, SecNumCloud 3.1 & 3.2, TISAX, SOC2.
  • Portability: SWIPO IaaS Code of Conduct.

16 weitere Normen aus dem Zertifizierungssystem umfassen:

Climate Neutral Data Centre Pact, GSMA, HDS-FR, ISO20000, ISO9001, ISO14001, ISO2017, ISO27018, ISO27701, ISO45001, ISO50001, LUCIE 26000, NEN 7510, PCI-DSS, PTuKri, SOC1.

Conformity Assessment Bodies (CABs):

16 Conformity Assessment Bodies einschließlich: AGID, ANSSI, BDO Auditores, Bureau Veritas, Cryptonet, DNV, ENAC, EY CertifyPoint, GS21-SEC, KIWA, KPMG, LNE, LTSI, Perspective Risk, SAP, SGS-TECNOS.

Für Jean-Noël Barrot, französischer Minister für den digitalen Wandel und die Telekommunikation, ist es ein wichtiger Schritt, Kunden von Cloud-Diensten in ganz Europa „endlich“ Zugang zu transparenten Cloud-Angeboten zu bieten, „in voller Übereinstimmung mit den europäischen Werten, welche die französische Regierung seit 2020 mit Gaia-X unterstützt.“

Die Dienste nach Gaia-X-Label lassen sich nach Art des Service und Layer (IaaS, PaaS, SaaS), Zertifizierungen und Lokalisierung sowie nach Anbieter filtern.
Die Dienste nach Gaia-X-Label lassen sich nach Art des Service und Layer (IaaS, PaaS, SaaS), Zertifizierungen und Lokalisierung sowie nach Anbieter filtern.
(Bild: GXFS-FR Demo Screenshot)

Pierre Gronlier, CTO von Gaia-X, fügt hinzu: „Wir sind stolz darauf, heute eine Demo mit Hunderten von Services zu präsentieren, die durch die kollektiven Bemühungen der Gaia-X-Mitglieder referenziert wurden und die Übereinstimmung mit den verschiedenen Ebenen der Gaia-X-Labels zeigen. Dies ist ein Beweis für unsere Fähigkeit, wichtige Spezifikationen, die innerhalb von Gaia-X offen entwickelt wurden, gemeinsam zu implementieren und in die reale Welt zu übersetzen.“

Und Francisco Mingorance, Generalsekretär von CISPE und Mitglied des Gaia-X-Verwaltungsrats, ergänzt: „Dies ist ein wichtiger Meilenstein: Gaia-X bewegt sich weg von Konzepten hin zur ersten realen Marktimplementierung seines ‚Meta-Cloud‘-Ansatzes, eines Katalogs für Cloud-Services.“

(ID:48758905)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung