Neues eBook „Cloud Cost Management“

Cloud-Kosten besser in den Griff bekommen

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Florian Karlstetter

Ans Cloud Computing werden hohe Erwartungen gestellt und schlechte Cloud-Strategien sind teuer. Wie man es besser macht zeigt unser neues eBook „Cloud Cost Management“.
Ans Cloud Computing werden hohe Erwartungen gestellt und schlechte Cloud-Strategien sind teuer. Wie man es besser macht zeigt unser neues eBook „Cloud Cost Management“. (Bild: © Edler von Rabenstein - Fotolia.com / VIT)

Cloud Computing führt nicht automatisch zur Kostenersparnis. Nur wenn die Cloud-Strategie stimmt, werden unnötige Cloud-Kosten vermieden und die möglichen Kostenvorteile durch die Cloud genutzt. Das neue eBook zeigt, worauf es ankommt.

Umfragen zeigen regelmäßig, dass die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die Cloud Computing nutzen, immer weiter steigt. Viele Gründe sprechen für die Cloud, die Erwartungen der Unternehmen sind hoch. Dazu zählt unter anderem die Einsparung von Kosten in der IT, denn die Cloud macht die bedarfsgerechte Nutzung von IT-Ressourcen möglich. Es stellt sich aber die Frage, ob die Cloud auch nur bedarfsabhängige Kosten verursacht und wie hoch die Kosten der Cloud für ein Unternehmen überhaupt sind. Hier herrscht leider noch nicht genug Transparenz in die Cloud-Kosten. Diese Transparenz zu erlangen, muss aber Teil der Cloud-Strategie sein. Hier gibt es einiges zu tun.

Schlechte Cloud-Strategien sind teuer

Nur 32 Prozent der Unternehmen, die Cloud Computing nutzen, bezeichnen ihre Cloud-Strategie als „optimiert“, „strukturiert“ oder „reproduzierbar“, so die IDC CloudView Survey 2016. Damit verschenken sie finanzielle Vorteile der Cloud: Ausgereifte Cloud-Strategien können – pro Cloud-basierter Anwendung und abhängig von individuellen Unternehmensfaktoren – laut Studie zu einer potenziellen jährlichen Umsatzsteigerung von bis zu 2,7 Millionen Euro führen. Optimierte Geschäftsprozesse, geringere Infrastrukturkosten oder einfachere IT-Abläufe bieten bei den genannten Voraussetzungen außerdem das Potenzial, Kosten von bis zu 0,9 Millionen Euro im Jahr einzusparen.

Cloud-Kosten analysieren und managen

Damit Cloud Computing wirklich zu einer Kostenersparnis und zum Umsatzwachstum beitragen kann, müssen Unternehmen noch einiges tun. Wie das neue eBook zeigt, empfiehlt es sich, die Cloud-Kosten weitaus genauer auszuwerten, als dies bisher passiert. Zudem müssen die Cloud-Kosten der tatsächlichen Nutzung und den nutzenden Stellen im Unternehmen zugeordnet werden. Hier helfen Cloud Management Tools sowie spezielle Lösungen aus dem Bereich Cloud Cost Management. Das eBook nennt dafür zahlreiche Beispiele.

Cloud-Fehler vermeiden, um Kosten zu sparen

Wenn Unternehmen an einer ausgereiften Cloud-Strategie sparen, kommt es zu Cloud-Fehlern, die ins Geld gehen können. Die häufig diskutierte Schatten-IT zum Beispiel macht deutlich, wie unnötige Aufwände entstehen können, wenn Cloud-Services ohne abgestimmte Planung und Kontrolle eingesetzt werden. Auch der Mangel an Cloud-Sicherheit kann sehr teuer werden und die Cloud-Kosten letztlich hochtreiben. So führen Datenpannen in der Cloud zu hohen Bußgeldern und Umsatzverlusten.

Cloud-Tipps nutzen, um Cloud-Erfolg zu steigern und Cloud-Kosten zu senken

Das neue eBook zum Cloud Cost Management hält eine Reihe von Tipps und Beispielen bereit, wie sich Cloud-Kosten weiter optimieren lassen. Dazu gehört es auch, sich wirklich der Cloud-Kosten bewusst zu werden und sich kein falsches Bild von den Kostenfaktoren der Cloud zu machen. Nicht immer ist die Cloud die richtige Lösung, um Kosten zu senken. Aber es gibt andere Gründe für die Cloud. Wie man die Cloud optimal einsetzt und auf die Cloud-Kosten achtet, findet man ebenfalls im neuen eBook.

eBook zum Download

Das eBook „Cloud Cost Management“ steht registrierten Usern ab sofort zum kostenlosen Download zur Verfügung. Auch die Registrierung selbst ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Einmal registriert erhalten sie Zugang zu allen Informationen, darunter Kompendien, eBooks, Whitepaper und Webinar-Aufzeichnungen.

Alle eBooks von CloudComputing-Insider im Überblick.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44771171 / Lizenzmanagement)

Content-Listing

Analytics macht Unternehmen innovativer

Studie von SAS Institute

Analytics macht Unternehmen innovativer

Eine aktuelle Studie von SAS kommt zu dem Ergebnis, dass 72 Prozent der befragten Unternehmen den Wert von Analytics erkennt, allerdings verwenden nur 39 Prozent davon diese Erkenntnisse für die Strategieentwicklung. lesen

Newsletter

Mit Contact-Center-Lösungen zu mehr Customer Experience
Wie die Cloud hilft, den Kundenservice zu verbessern
Cloud-basierte Contact Center bieten Unternehmen neue Möglichkeiten besseren Kundenservice über mehrere Kanäle wie Telefon, Text, Chat, Social Media sowie E-Mail anzubieten. Die Contact Center Agenten können zudem mit einer großen Menge an kundenbezogenen Daten arbeiten. weiterlesen