Big-Data-Agilität in der Cloud

Talend unterstützt Cloudera Altus

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Talend und Cloudera Altus widmen sich Big-Data-Agilität in der Cloud.
Talend und Cloudera Altus widmen sich Big-Data-Agilität in der Cloud. (Bild: HypnoArt / pixabay.com / CC0)

Als erster Anbieter von Big-Data-Integrationslösungen für die Cloud unterstützt Talend ab sofort Cloudera Altus bei einem Platform-as-a-Service-Projekt (PaaS). Dabei geht es um die vereinfachte Ausführung breit angelegter Datenverarbeitungsanwendungen in der Public Cloud.

Durch die Kombination der Technologien von Talend und Altus sollen Unternehmen die Kosten für das Datenmanagement senken können. Zudem sind hybride, lokale und Cloud-basierte Big-Data-Projekte schnell und unkompliziert umsetzbar. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Altus, denn diese ermöglicht unseren Kunden eine schnellere Bereitstellung von Big-Data-Projekten mit erheblich geringerem Betriebsaufwand“, erklärt Michael Pickett, Vice President Business Development und Partner Ecosystems von Talend. „Talend baut dieses Leistungsversprechen aus, indem es die Einrichtung und nahtlose Bereitstellung intelligenter Datenpipelines auf der Altus-Plattform vereinfacht“, fügt er hinzu.

Unkompliziertes Datenmanagement

Der Altus-Service basiert im Wesentlichen auf der Transformation von Daten und der Workload-Verarbeitung mit minimalem Clustermanagement und Betriebsaufwand. Die Tools sind in einem offenen, einheitlichen und unternehmensweiten Plattform-Dienst integriert. Er bietet allgemeine Funktionen für Storage, Metadaten, Sicherheit und Verwaltung. Unternehmen können damit Cloudera-Cluster einfach Hoch- und Herunterskalieren, ohne die sonst übliche steile Lernkurve bewältigen zu müssen. Talend stellt eine intuitive Benutzeroberfläche bereit, über die Entwickler Datenpipelines auf der Altus-Plattform aufbauen und für Big-Data-Anwendungen in der Cloud nutzen können. Aufträge für lokale oder Cloud-basierte Big-Data-Integration lassen sich transparent erstellen. Zudem können AWS-Kunden bestehende Infrastrukturen für die Datenverwaltung um Big Data in der Cloud erweitern.

Nahtloser Cloudera-Einsatz

„Dank unserer Partnerschaft mit Talend können jetzt Tausende von Datenquellen auf der Altus-Plattform zur Verfügung gestellt und Datenpipelines für bereits integrierte Datasets ausgeführt werden. Die Integration mit Altus ermöglicht unseren gemeinsamen Kunden die nahtlose Einrichtung und Nutzung der Cloudera-Plattform. Dadurch beschleunigt sich die Time-to-Value erheblich. Für die Kunden ergeben sich zahlreiche Vorteile, denn sie können nun schnell und einfach flexible Datenpipelines auf der vertrauenswürdigen Cloudera-Plattform einrichten sowie ausführen und so komplexe BI-, Data-Science- und Echtzeitanwendungen mit Daten versorgen“, verdeutlicht Tom Pinckney, Head of Business Development von Cloudera.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44720936 / Datenbanken / Big Data)