Suchen

Blue Coat über mögliche Gefahren beim Social Networking Risikofaktor Soziale Netzwerke – Tipps für den richtigen Umgang

| Redakteur: Florian Karlstetter

Viele Unternehmen öffnen Ihren Mitarbeitern den Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Twitter – letztlich vor dem Hintergrund, den Kontakt zum Kunden zu verbessern. Allen Vorteilen zum Trotz sind damit jedoch auch Risiken verbunden: angefangen von Malware-Verbreitung via Phishing oder Click-Jacking, über Datenverlust bis hin zu Bandbreitenknappheit und Produktivitätsverlust.

Tipps für den sicheren Umgang mit Social Media, erstellt von Blue Coat Systems.
Tipps für den sicheren Umgang mit Social Media, erstellt von Blue Coat Systems.
( Archiv: Vogel Business Media )

Social Media gehört unbestritten zu den aktuellen Trendthemen. Nicht nur, dass immer mehr Unternehmen soziale Netze dazu einsetzen, den Kontakt zum Kunden zu verbessern, auch bieten immer mehr Software-Anbieter Konnektoren an, um direkt aus einer Anwendung heraus Informationen mit sozialen Netzwerken zu teilen. Doch die Öffnung eines Unternehmens für soziale Netze birgt auch zahlreiche Gefahren. Blue Coat Systems nennt die größten Risiken und gibt Tipps, wie man diese geschickt umgehen kann.

Verbreitung von Malware

Im Jahr 2010 verbrachten allein die Nutzer von Facebook mehr als 700 Milliarden Minuten in ihrem sozialen Netz. Die enorme Popularität allein dieses Netzwerks macht es jedoch auch sehr interessant für Angreifer, um darüber ihre Malware zu verbreiten oder per Phishing den Nutzern private Informationen zu entlocken.

Die Geschwindigkeit, mit der sich die Inhalte von sozialen Netzen verändern, spielt Cyber-Kriminellen dabei direkt in die Hand. Denn traditionelle signaturbasierte Content-Filter in Unternehmen haben keine Chance, mit den im Sekundentakt neuen und dynamischen Inhalten Schritt zu halten.

Als einzig wirksamen Schutz vor Phishing-Links und Click-Jacking in sozialen Netzen nennt Blue Coat, den Webverkehr der eigenen Nutzer in Echtzeit zu analysieren und zu bewerten. Das bedeutet: Sobald ein Benutzer an seinem Rechner auf einen neuen Link klickt, analysiert und bewertet zunächst ein leistungsstarker Cloud-Service die dahinter liegenden Inhalte, bevor der Webfilter am Internetgateway oder ein lokaler Client dem Benutzer den Zugriff darauf gestattet oder untersagt.

weiter mit: Datenverlust, Bandbreitenknappheit und Produktivitätsverlust

(ID:2052503)