Suchen

Octopus verspricht Reporting per Mausklick Lizenzierungstool für Microsofts SPLA

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Peter Schmitz

Das Schweizer Start-up Octopus Cloud offeriert eine von KPMG zertifizierte Microsoft SPLA Licensing Reporting Software. Damit sollen Cloud Service Provider eine korrekte Lizenzierung sicherstellen.

Den Octopus SPLA Manager gibt es in vier Editionen, die günstigste davon ist kostenlos.
Den Octopus SPLA Manager gibt es in vier Editionen, die günstigste davon ist kostenlos.
(Bild: Octopus)

Die jetzt von Octopus Cloud (Octopus) vorgestellte Software richtet sich an Cloud Service Provider, die Microsoft-Löungen im Rahmen des Services Provider License Agreement (SPLA) anbieten. Das Versprechen: Provider sollen die Angebote nicht nur korrekt lizenzieren, sondern auch deutlich einfacher und schneller.

In den vom Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG zertifizierten Editionen Free und Basic werden Informationen zu Infrastruktur, Applikationen und Endkunden dabei manuell eingegeben. Alternativ offeriert Octopus eine voll automatisierte Erfassung. Anschließend könnten Anwender mit wenigen Mausklicks ein Reporting erstellen.

Für Einsteiger ist der Octopus SPLA Manager kostenlos verfügbar, dann allerdings nur mit maximal zehn Servern nutzbar. Die für 95 Euro monatlich verfügbare Basis-Version kennt diese Einschränkung nicht. Gegen Aufpreis offeriert der Anbieter automatisierten Inventarimport, On-premis integration, White-Labeling, Lizenzierungs-Support und Customizations.

(ID:43619061)