eBook ITSM aus der Cloud

IT-Services mit der Cloud managen

| Autor / Redakteur: von Oliver Schonschek, IT-Fachjournalist und IT-Analyst in Bad Ems / Florian Karlstetter

Anforderungen an Nutzer, System und Datenschutz: Im eBook "IT-Service Management aus der Cloud" erfahren Sie, worauf bei der Auswahl einer ITSM-Lösung aus der Cloud geachtet werden sollte.
Anforderungen an Nutzer, System und Datenschutz: Im eBook "IT-Service Management aus der Cloud" erfahren Sie, worauf bei der Auswahl einer ITSM-Lösung aus der Cloud geachtet werden sollte. (© Sergey Nivens - Fotolia.com)

Cloud-Lösungen für ein IT-Service Management lassen sich kostengünstig einführen. Erfolgreich nutzen lassen sich die ITSM-Tools aber nur, wenn alle Anforderungen beachtet werden. In unserem kostenlosen eBook erfahren Sie, worauf es dabei im Einzelnen ankommt

IT-Service Management (ITSM) erscheint als ein gesetztes Thema in Unternehmen. Doch Umfragen wie die von FrontRange und THINKstrategies zeigen, dass Änderungswünsche bestehen: So sind laut der Studie nur 13,5 Prozent der Befragten mit dem Bereitstellungsmodell ihrer aktuellen ITSM-Plattform „sehr zufrieden“, während fast die gleiche Zahl „nicht zufrieden“ ist. Die mangelnde Zufriedenheit hat ihre Ursache unter anderem in fehlenden ITSM-Funktionen: Über die Hälfte der Befragten ist laut Studie der Meinung, dass ihr Unternehmen lediglich die ITSM-Basisfunktionen abdecke, unter anderem Incident-, Problem-, Inventar- oder Wissensmanagement sowie verschiedene Reports als Helpdesk-Tools.

ITSM aus der Cloud beliebt

Zahlreiche Cloud-Lösungen bieten inzwischen Abhilfe an, indem sie ein breites Funktionsspektrum für ITSM vorweisen. Wie die Studie „Forrester/itSMF Q4 2012 US ITSM Online Survey“ (PDF) ergab, ist die Bereitstellung von ITSM als Software-as-a-Service unter den befragten Nutzern durchaus beliebt. 88 Prozent sollen damit zufrieden sein. Betrachtet man entsprechende ITSM-Dienste aus der Cloud, findet man Funktionen, die sowohl dem Bedarf von Administratoren als auch dem von Managern und Standardnutzern gerecht werden können.

Self-Service, Reporting und mobile Störungsanalyse

So fehlen in der Regel weder spezielle Self-Service-Oberflächen für den Standardnutzer, um seinen geänderten Bedarf an IT-Services oder eine Störung mitzuteilen noch umfangreiche Berichtsfunktionen oder die Unterstützung mobiler Endgeräte in den ITSM-Prozessen.

Bei der Auswahl einer ITSM-Lösung aus der Cloud sollten Anwenderunternehmen allerdings zuerst den tatsächlichen Bedarf ihrer Nutzer klären, auch hinsichtlich der Geräte, Dienste und IT-Services, die es mit dem ITSM-Tool zu unterstützen gilt.

Integration statt Insellösung

Welche Systeme und Dienste im Portfolio der ITSM-Lösung sind und welche IT-Services als Standard vorbereitet oder in einem Service-Katalog definiert werden können, ist auch entscheidend für die Integration in die eigene IT-Infrastruktur, ohne die die IT-Organisation nicht durchgehend verwaltet und überwacht werden kann.

Nur wenn die ITSM-Lösung wirklich zu der eigenen IT-Infrastruktur passt, können die Potenziale des IT-Service Managements auch erschlossen werden, die laut einer im eBook erwähnten Untersuchung zur Einsparung von 20 Prozent der IT- und Personalkosten führen können.

Sicherheit und Datenschutz: Es geht nicht nur um Service-Daten

Zu den wesentlichen Anforderungen an eine ITSM-Lösung gehören auch die Sicherheitsfunktionen, um die Verfügbarkeit des IT-Service Managements, die Integrität der Service-Daten und die Vertraulichkeit der Daten über die IT-Struktur eines Unternehmens zu schützen. Andernfalls könnten geschäftskritische Services gestört und die Informationen über die interne IT-Landschaft für weitere Hackerangriffe missbraucht werden. So haben 42 Prozent der befragten Unternehmen, die sich gegen eine ITSM-Lösung aus der Cloud entschieden haben, deutliche Sicherheitsbedenken, wie die genannte Forrester-Studie zeigt.

Nicht vergessen werden sollte auch der Datenschutz, der auch bei ITSM-Lösungen eine Rolle spielt. So sind die Protokolle über die Nutzeraktivitäten ebenso vor Missbrauch zu schützen wie die Daten über IT-Dienstleister und Lieferanten, die in der ITSM-Lösung hinterlegt sind.

Gerade bei der Cloud-Variante unter den ITSM-Lösungen spielt der Datenschutz eine besondere Rolle: Werden personenbezogene Daten und nicht nur Service- und Gerätedaten verarbeitet, muss an das notwendige Datenschutzniveau des Cloud-Betreibers und des Landes gedacht werden, in dem die Cloud betrieben wird.

Kostenloses eBook

Das aktuelle eBook geht deshalb den Nutzer-, System- und Datenschutzanforderungen im Detail nach, die bei der Auswahl einer ITSM-Lösung aus der Cloud beachtet werden sollten, und nennt konkrete Beispiele und aktuelle Lösungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42609456 / System-Management)