Kernfaktoren einer Cloud Migration

Flexibler Datenschutz für Rechenzentren

| Autor / Redakteur: Sarvesh Goel * / Elke Witmer-Goßner

Weniger graue Haare und spürbare Kosteneinsparung – Disaster Recovery aus der Cloud sollte durchaus in Betracht gezogen werden.
Weniger graue Haare und spürbare Kosteneinsparung – Disaster Recovery aus der Cloud sollte durchaus in Betracht gezogen werden. (Bild: Mindtree)

Unternehmen verfügen über viele Ebenen mit komplett unterschiedlichen Anforderungen und folglich arbeiten mehrere Storage-Ebenen innerhalb einer Organisation zusammen. Dafür existiert keine einheitliche Lösung. Und solange Unternehmen weiter wachsen, erweist sich die Wahl zwischen einer Private, Public und Hybrid Cloud immer wieder als Herausforderung.

Aus diesem Grund kommen Unternehmen zunehmend davon ab, eine einzige Plattform für Disaster Recovery und Migration zu implementieren, die nur für bestimmte Aspekte des Unternehmens geeignet ist. Stattdessen konzentrieren sie sich auf die Optimierung ihres Ansatzes, eine erfolgreiche Konsolidierung aller Ebenen zu realisieren.

Ziel- und Einflussfaktoren

Bei einer Teilmigration wandert nur einen Teil der Infrastruktur, wie Front-Web-Server, Mobile Apps, Lieferdaten, kundenorientierte Anwendungen und solche, die auf schnelle Internetanbindung ausgerichtet sind. Basierend auf den Voraussetzungen des Unternehmens, brauchen manche Anwendungen eine Back-end-Verbindung zu vor Ort vorhandenen Servern, die für den Gebrauch von hybriden Netzwerkverbindungen zugänglich gemacht werden können (weitere Details hierzu im Abschnitt Einflussfaktoren).

Software, die für deutsche Kunden programmiert wird, kann für die Testzwecke des Kunden ohne jegliche vertrauliche Daten in der Cloud gehostet werden. Das Endprodukt wird hierbei trotzdem aus Recht- und Compliance Gründen in einer On-Premise-Lösung gehostet. Eine andere Einsatzmöglichkeit könnte das Entwicklungsumfeld sein, in dem verschiedene kurzlebige Instanzen benötigt werden, um direkt auf Abruf verschiedene Kombinationen produzieren zu können. Das macht es Entwicklern möglich diese verschiedenen Kombinationen während des Entwicklungslebenszyklus auszuprobieren.

Disaster Recovery

Für Unternehmen weltweit, Deutschland eingeschlossen, ist die Erstellung einer Disaster-Recovery-Lösung teuer, aufwändig in der Entwicklung, nicht regelmäßig getestet und wird selten oder niemals verwendet. Viele Cloud-Anbieter in der europäischen Region bieten attraktive Cloud-Lösungen mit Bezahlung nach Gebrauch, koordinierten Disaster-Recovery-Lösungen, Failure Recovery von Anwendungen oder Datenzentren, Test Recovery von Anwendungen, kontinuierliche Backups der Inhalte und die Entwicklung heterogener Disaster-Revovery-Lösungen.

Disaster aus der Cloud kann signifikante Kostenreduktionen in Bezug auf die Beschaffung von Hardware-Infrastruktur und die Wartung von Rechenzentren bewirken. Organisationen können zwischen verschiedenen Disaster-Recovery-Orten wählen, die entweder in der Region ihres Unternehmens liegen oder aber tausende Kilometer entfernt auf einem anderen Kontinent.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43702002 / Migration)