IT-Cloud-Index Mittelstand Q4/2012 von techconsult und HP Deutschland

Cloud-Einsatzgrad hat sich binnen eines Jahres nahezu verdoppelt

| Autor / Redakteur: Verena Bunk, Analystin bei techconsult / Florian Karlstetter

Der Cloud-Einsatzgrad hat sich innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt, so der aktuelle IT-Cloud-Index von Techconsult und HP Deutschland.
Der Cloud-Einsatzgrad hat sich innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt, so der aktuelle IT-Cloud-Index von Techconsult und HP Deutschland. (Bild: 2012 techconsult GmbH)

Der Cloud-Einsatzgrad hat sich innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt, zu diesem Ergebnis kommt der von Techconsult und HP Deutschland präsentierte IT-Cloud-Index für das vierte Quartal 2012. Folgt man der Langzeituntersuchung, dominiert zwar nach wie vor Software-as-a-Service (SaaS) innerhalb der Cloud-Dienste, deutlich zugelegt hat aber auch die Nachfrage nach Infrastruktur-Diensten (IaaS).

Weitere Erkenntnis des aktuellen Cloud-Index ist, dass sich die Cloud-Thematik zunehmend im Mittelstand manifestiert - so hat sich fast jedes zweite Unternehmen bereits intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt; jedes fünfte Unternehmen hat bereits Cloud-Lösungen aktiv im Einsatz.

Innerhalb der Cloud-Dienste wird dem Software-as-a-Service-Modell (SaaS) weiter die bedeutendste Rolle zugesprochen. So setzen 15 Prozent der mittelständischen Unternehmen entsprechende Produkte ein. Die Steigerungsraten über die letzten Quartale zeigen sich indes sehr konstant, wenn auch auf einem immer noch ausbaufähigem Niveau. Dagegen steigt der Bedarf an Infrastrukturleistungen im Rahmen des as-a-Service-Modells seit dem zweiten Quartal deutlich an.

Was die SaaS-Angebote betrifft, stehen die klassischen, horizontal einsetzbaren Software-Lösungen im Fokus des Interesses. So baut der Mittelstand neben den Office- und CRM-Lösungen vor allem auf E-Mail- und Collaboration-Dienste.

Die Nachfragesteigerung für Cloud-Infrastrukturleistungen liegt gegenüber dem Vorquartal bei drei Prozentpunkten. Inwieweit hier saisonale Aspekte eine Rolle spielen, wird das vierte Quartal dieses Jahres zeigen. Den Prognosen der Befragten zufolge dürfte jedoch der positive Trend anhalten. Damit gilt es für den Mittelstand nicht nur die kurzfristige Auslastung von Kapazitätsspitzen sicherzustellen, sondern auch langfristig in das IaaS-Modell einzusteigen. Die Treiber waren in erster Linie der Bedarf an Server- und Speicherkapazitäten.

Der anhaltende Trend ist auch Indiz dafür, dass die mittelständischen Unternehmen zunehmend Vertrauen in die IaaS-Cloud entwickeln und sie als adäquate Option sehen, ihren Bedarf an Infrastruktur-Ressourcen kostenoptimal zu decken. „Diesen Trend sehen wir auch in der Praxis. Haben mittelständische Unternehmen bislang vor allem standardisierte Dienste aus der Cloud genutzt, werden diese zunehmend um Infrastruktur-Services für unternehmensspezielle Anwendungen ergänzt“ so Philipp Stute, Geschäftsbereichsleiter IT-Services bei der Janz IT.

Plattform-as-a-Service Angebote konnten sich im Jahresverlauf ebenfalls als ein konstant nachgefragter Service entwickeln, wenn auch mit noch verhaltenen Wachstumsraten. Vornehmlich tragen die Datenbanken als Service auf der Anwendungs-Infrastrukturebene zu dem aktuellen Einsatzgrad von sechs Prozent bei, der sich um einen Prozentpunkt im Vergleich zum Vorquartal erhöht hat.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37382310 / Entwicklung)