Datenintegrationstool erweitert

Stitch Data Loader von Talend unterstützt Azure

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Talends Stitch Data Loader unterstützt jetzt das Microsoft Azure SQL Data Warehouse.
Talends Stitch Data Loader unterstützt jetzt das Microsoft Azure SQL Data Warehouse. (Bild: Talend)

Mehr zum Thema

Die Cloud-Datenintegrationslösung Data Stitch Loader von Talend unterstützt auch Microsoft Azure SQL Data Warehouse. Entwickler können über das Tool Daten für Analysen innerhalb kurzer Zeit erfassen.

Talend gibt Anwendern damit ein Werkzeug an die Hand, um Daten in ein schnelles, flexibles und sicheres Cloud Data Warehouse zu übertragen. Der Stitch Data Loader kann Daten aus mehr als 90 Quellen innerhalb kurzer Zeit in das Microsoft Azure SQL Data Warehouse verschieben.

Dabei kommt ein neuer Connector zum Einsatz, der die Daten über Azure Blob Storage, PolyBase und die Azure Cloud in das SQL Data Warehouse befördert. Während dieses Vorgangs führt der Stitch Data Loader Datentyptransformationen zwischen Quelle und Ziel, Schemaänderungen und Sicherheitsfunktionen transparent durch. Eine flexible Planungsfunktion erleichtert zudem das Halten der Cloud-Daten auf dem aktuellen Stand. Die Datenerfassung und eventuell erforderliche Skalierungen sind mit wenigen Klicks erledigt.

Einfache Testmöglichkeit

Der Kaufprozess ist laut dem Anbieter besonders unkompliziert: Interessenten müssen weder mit einem Talend-Vertriebsmitarbeiter sprechen, noch ein Abo mit langer Laufzeit abschließen. Die kostenlose Version des Stitch Data Loaders ermöglicht bereits das Laden von fünf Millionen Zeilen pro Monat aus gängigen Datenquellen. Das Tool verbindet sich dabei mit SaaS-Anwendungen, Datenbanken und Cloud-Quellen wie beispielsweise Google AdWords, Facebook Ads, MySQL, Salesforce oder Stripe.

Bei wachsendem Datenvolumen skaliert die Lösung automatisch, ohne dazu Konfigurations- oder Wartungsmaßnahmen zu benötigen. Neben dem Azure SQL Data Warehouse bietet der Stitch Data Loader als Teil der Talend Data Fabric auch native Konnektoren für Azure Table Storage, Blob Storage, Queue Storage, Data Lake Store und Cosmos DB.

„Durch die Self-Service-Fähigkeiten des Stitch Data Loader bei der Erfassung von Cloud-Daten machen wir es Unternehmen aller Größe leichter, transparentes Onboarding und Datenerfassung zu nutzen. Datenanalyse- und Berichterstellungsfunktionen übernehmen wir dabei aus dem Azure SQL Data Warehouse. So lassen sich Geschäftsergebnisse optimieren“, erklärt Jake Stein, Senior Vice President Stitch von Talend.

Datenintegration in der Hybrid Cloud-Ära

ETL-Prozesse einfach gestalten

Datenintegration in der Hybrid Cloud-Ära

01.04.19 - Das Thema Datenintegration gehört mit zu den größten Herausforderungen beim Management von hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen. Schließlich geht es darum, Daten aus verschiedensten Quellen möglichst verlässlich aufzubereiten und zusammenzuführen. Nur wenn der vorhandene Datenpool, neuenglisch auch als „Data Lake“ bekannt, aktuell und vollständig ist, lassen sich daraus verlässliche Analysen ableiten. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45753318 / Datenbanken)