Cloud-Unterstützung für Vertriebler

SalesforceIQ mit Relationship-Intelligence-Technologie

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Salesforce gibt Vertrieblern mit SalesforceIQ ein Tool an die Hand, mit dem sie Kundenbeziehungen stärken und den Umsatz verbessern können.
Salesforce gibt Vertrieblern mit SalesforceIQ ein Tool an die Hand, mit dem sie Kundenbeziehungen stärken und den Umsatz verbessern können. (Bild: Salesforce)

Salesforce setzt die Relationship-Intelligence-Technologie von RelateIQ in den Lösungen SalesforceIQ für die Sales Cloud ein, um Vertrieblern die Arbeit zu erleichtern. Die Pflege von Kundenbeziehungen wird so einfach automatisiert.

Salesforce stellt SalesforceIQ für die Sales Cloud vor. Die Lösung setzt die Relationship-Intelligence-Technologie des kalifornischen Start-ups RelateIQ ein, das 2014 von Salesforce übernommen wurde. Dank Relationship Intelligence sollen neben Informationen aus E-Mails und Kalendern weitere Quellen erfasst, analysiert und bereitgestellt werden. Mit den datengestützten Erkenntnissen können Vertriebler Kundenbeziehungen vertiefen und den Vertriebszyklus beschleunigen, sagt Salesforce.

SalesforceIQ

SalesforceIQ ist für kleine Unternehmen ausgelegt und erfasst automatisch die für Vertriebler relevanten Informationen und stellt diese bereit. Beispielsweise analysiert die Lösung Daten aus E-Mails, Kalendern, Marketing-Automatisierungslösungen sowie anderen Quellen und bereitet diese automatisch auf. Dank vordefinierter Berichte soll der Vertriebsprozess so beschleunigt werden. Außerdem empfiehlt SalesforceIQ Maßnahmen zur Verbesserung der Kundenbeziehung.

SalesforceIQ für die Sales Cloud

SalesforceIQ für die Sales Cloud soll den Vertrieb von Unternehmen jeder Größe und Branche verbessern. Die Lösung soll dank Relationship Intelligence den intelligenten Verkauf direkt aus der Mailbox ermöglichen. Apps für iOS, Android und Chrome verbessern laut Salesforce die Produktivität der weltweit führenden Vertriebslösung. Die Relationship-Intelligence-Technologie wurde direkt in das E-Mail-System der Vertriebsmitarbeiter integriert. Laut Salesforce wird mit dieser Lösung jede E-Mail mit allen relevanten Sales-Cloud-Daten angereichert. Mit den Funktionen Suggested Tasks und Read Receipts haben Vertriebsmitarbeiter jeden Deal stets unter Kontrolle. Kunden profitieren von Shortcuts mit häufig verwendeten Phrasen, um den Aufwand für das Verfassen von E-Mails zu reduzieren.

Preise und Verfügbarkeit

SalesforceIQ für kleine Unternehmen ist ab sofort in den USA, Kanada und Australien ab 25 US-Dollar pro Benutzer und Monat verfügbar. SalesforceIQ für die Sales Cloud wird derzeit als Beta-Version kostenfrei für alle Sales-Cloud-Anwender in englischer Sprache angeboten. Die Lösung wird final voraussichtlich im Frühjahr 2016 verfügbar sein. Zu diesem Zeitpunkt sollen auch die Preise für SalesforceIQ für die Sales Cloud bekannt gegeben werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43605264 / CRM)