Suchen

Was arbeitet wie? Tools für Mobile BI Open-Source-Werkzeuge für mobile Information-Worker

| Autor / Redakteur: Stefan Müller / Ulrike Ostler

Mobile Endgeräte lassen sich nicht nur für E-Mails nutzen. Sie können auch einen einfachen Zugriff auf die wichtigsten Kennzahlen ermöglichen. Man spricht bei der Entscheidungsunterstützung jenseits des Office von „Mobile BI“. Und dafür gibt es adäquate Open-Source-Tools.

Firma zum Thema

Mobile BI ergänzt bestehende Analyse- und Reporting-Instrumente, erlaubt einen schnelleren, aktuelleren Zugriff auf die Daten.
Mobile BI ergänzt bestehende Analyse- und Reporting-Instrumente, erlaubt einen schnelleren, aktuelleren Zugriff auf die Daten.
(Bild: Mihai Simonia/Fotolia.com)

Smartphones und Tablet-PCs gehören zum Standard-Equipment der heutigen Information-Worker. Die Mobile BI als Ergänzung zu den bestehenden Analyse- und Reporting-Instrumenten im Unternehmen ermöglicht eine Beschleunigung der Entscheidungsprozesse. Ein Trend im Business Intelligence Markt der sich in der Zwischenzeit etabliert hat und zum festen Bestandteil geworden ist, sind Open Source basierte Werkzeuge.

Denn: Open Source BI bietet innovative und flexible Software für Datenintegration, Analyse und Reporting zu attraktiven Kosten. Anbieter quelloffener BI-Software wie Jedox, Pentaho, Spago, BIRT oder Jaspersoft bieten aktuell alle BI-Lösungen für mobile Endgeräte an. Hinsichtlich Funktionsumfang, Visualisierung und unterstützter Plattformen lassen sich aber deutliche Unterschiede feststellen.

Die verschiedenen technischen Ansätze

Es existieren unterschiedliche, technische Ansätze für die mobile Bereitstellung von Berichten und Analysen. Eine Variante ist die Nutzung eines virtuellen Desktops, um die Daten aufzurufen.

Etwas komfortabler ist die Nutzung der mobilen Web-Browser zur Abfrage von Reports. Bei dieser Methodik kann es allerdings technische Einschränkungen hinsichtlich mangelnder Flash-Unterstützung einiger Geräte und geringer Interaktivität geben.

Die Nutzung virtueller Desktops ist eine Variante, um die Daten aufzurufen, die Nutzung mobiler Web-Browser eine zweite.
Die Nutzung virtueller Desktops ist eine Variante, um die Daten aufzurufen, die Nutzung mobiler Web-Browser eine zweite.
(Bild: IT-Novum)

Die Variante mit dem höchsten Komfort für Mobile BI ist sicherlich die Nutzung von plattformspezifischen Apps. Diese bieten optimierte Oberflächen für die mobilen Endgeräte und unterstützen somit eine userfreundliche Bereitstellung der Daten von den Backoffice-Servern.

Was bietet Jedox?

Die Firma Jedox bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten für die mobile Nutzung von Business Intelligence – egal ob man „nur mal eben schnell“ ein Blick auf aktuelle Entwicklungen der Informationen werfen will oder ob eigenständig Auswertungen auf dem Tablet erstellt werden sollen. Aktuell wird eine vollwertige mobile BI-Lösung in Form einer nativen App für das iPad und iPhone angeboten.

Auch für Android-Geräte gibt es die Möglichkeit zur mobilen Datenabfrage. Weiterhin kann die Web-Oberfläche der Jedox-Suite über den Browser bedient werden. Ein Zurückschreiben von Werten in die OLAP-Würfel ist ebenfalls möglich.

(ID:42247552)