ThousandEyes erweitert Netzabdeckung

Monitoring für die Alibaba Cloud

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Florian Karlstetter

ThousandEyes bietet nun auch Monitoring-Knotenpunkte in weltweit 19 Alibaba Cloud-Regionen.
ThousandEyes bietet nun auch Monitoring-Knotenpunkte in weltweit 19 Alibaba Cloud-Regionen. (Bild: gemeinfrei, EliasSch / Pixabay)

Das auf Netzwerkanalyse spezialisierte ThousandEyes hat seine Netzabdeckung erweitert, nach AWS, GCP und Azure bietet das Unternehmen nun auch Monitoring-Knotenpunkte in weltweit 19 Alibaba Cloud-Regionen.

IT-Teams können die Knotenpunkte im IaaS nutzen, um die interregionale, hybride und inter-Cloud Performance zu messen, Netzwerkpfade abzubilden und die Konnektivität zwischen einer Kombination aus On-Premises- und Cloud-Rechenzentren zu analysieren.

Hinzugekommen sind zudem 13 neue Cloud Agent-Standorte im gesamten asiatisch-pazifischen Raum, darunter vier neue Standorte in Indien. Dadurch entstehen im asiatisch-pazifischen Raum Knotenpunkte in insgesamt 53 Städten sowie globale Knotenpunkte in insgesamt 184 Städten. Diese neue Erweiterung ergänzt die bestehenden Cloud Agent-Standorte von ThousandEyes bei IaaS-Providern, die derzeit 15 AWS-Regionen, 15 GCP-Regionen und 25 Azure-Regionen umfassen.

"Für global agierende Unternehmen ist das Internet die Grundlage, um Anwendungen und Services an Endnutzer weltweit zu vermitteln; aufgrund dessen sind tiefgehende Einblicke in digitale Dienste von enormer Relevanz. Dies gilt speziell für Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum, wo staatliche Kontrollen die Internet-Performance und digitale Anwendungen beeinträchtigen können“, so Joe Vaccaro, Vice President of Product bei ThousandEyes.

Daten von Gartner zeigen, dass Alibaba Cloud der vorherrschende IaaS-Provider in China ist. Unter den führenden Anbietern verzeichnete er mit 92,6 Prozent das stärkste Wachstum im Jahr 2018.

ThousandEyes kommt nach Deutschland

Firmenausbau

ThousandEyes kommt nach Deutschland

15.07.19 - Der Netzwerkanalyse-Anbieter ThousandEyes eröffnet einen Sitz in Deutschland. Mit der neuen Niederlassung in München geht das Unternehmen der erhöhten Nachfrage nach digitalen Diensten nach und gibt Nutzern Einblicke in digitale Services. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46091918 / Service Level Management)