Mendix-Integration mit IBM Cloud Services

Low-Coding mit K8s-Support und KI-Anbindung

| Redakteur: Stephan Augsten

Als Service innerhalb der IBM Cloud darf die Low-Code-Plattform Mendix auf Kubernetes- und Watson-Funktionen zugreifen.
Als Service innerhalb der IBM Cloud darf die Low-Code-Plattform Mendix auf Kubernetes- und Watson-Funktionen zugreifen. (Bild: Mendix)

Die Low-Code-Lösung Mendix soll sich dank einer neu konzipierten nativen Cloud-Architektur besser in die IBM Cloud integrieren. Der Zugriff auf die Watson KI-Services stand dabei ebenso im Fokus wie der Support von Kubernetes.

Low-Code-Programmierer können dank der Aufnahme von Mendix ins IBM-Cloud-Services-Portfolio einfach auf die kognitiven Dienste der Watson-KI (Künstliche Intelligenz) zugreifen. Experimentierfreudige Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, mit Mehrwertdiensten wie Weather Channels, App ID oder auch App Launch zu experimentieren.

Eine weitere Verbesserung verspricht Mendix mit der Kubernetes-Unterstützung innerhalb der IBM Cloud. Dank der neuen Cloud-Native-Architektur soll Mendix die Kubernetes-basierte Containerisierung von Anwendungen für das IBM-Ökosystem fortan vollständig unterstützen.

Containerisierte Anwendungen lassen sich so besser verwalten und in öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Umgebungen bereitstellen. Dies erlaube eine nahtlose Migration von Legacy-Systemen oder die Entwicklung neuer, nativer, Microservice-basierter Cloud-Fähigkeiten.

Einen Komfortgewinn verspricht Mendix durch Single-Sign-on: Mit Mendix erstellte Low-Code-Anwendungen lassen sich mit einem Klick und Out-of-the-Box für das gesamte Drittanbieter-Portfolio von IBM Cloud bereitstellen. Die Anwendungen lassen sich über ein IBM-zentriertes Dashboard verwalten und überwachen.

Da die Mendix-Plattform fest in das IBM-Cloud-Portfolio mit aufgenommen wurde, vereinfacht sich für Kunden auch die Rechnungsstellung. Beispielsweise lassen sich erworbene IBM Cloud Credits auch für die Bereitstellung und das Monitoring der mit Mendix erstellten Low-Code-Anwendungen nutzen.

Weitere Informationen zur Integration mit IBM-Cloud erhalten Interessierte auf der entsprechenden IBM-Landingpage von Mendix.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45745153 / Technologien)