Suchen

Echtzeitkollaboration an Office-Dokumenten Kolab Groupware integriert CloudSuite

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Nutzer der von Kolab Systems angebotenen Groupware- und Kollaborationlösungen sollen künftig direkt auf die webbasierten Office-Anwendungen der Collabora CloudSuite zugreifen. Damit können Anwender Dokumente gleichzeitig gemeinsam bearbeiten.

Künftig können Kolab-Nutzer Texte, Tabellen und Präsentationen synchron und mit Funktionen einer ausgewachsenen Bürosuite bearbeiten.
Künftig können Kolab-Nutzer Texte, Tabellen und Präsentationen synchron und mit Funktionen einer ausgewachsenen Bürosuite bearbeiten.
(Bild: Kolab)

Der Schweizer Groupware-Experte Kolab Systems (Kolab) kooperiert mit Collabora Productivity, dem britischen Anbieter einer auf LibreOffice basierenden Büroanwendung in der Cloud. Künftig sollen Kolab-Anwender damit gemeinsam an Textdokumenten, Tabellen und Präsentationen arbeiten.

Collaboras CloudSuite unterstützt die gängigsten Formate, darunter Microsoft-Dokumente sowie den ISO-Standard OpenDocument. Den in Kolab integrierten Editor soll das Büropaket derweil nicht ersetzen. Auch Kolabs eigenes Textprogramm wird künftig kollaborative Bearbeitungsfunktionen bieten.

Mit dem gemeinsamen Angebot wollen Kolab und Collabora eine Alternative zu geschlossenen und unsicheren Lösungen liefern, die bereits seit einiger Zeit ähnliche Funktionen bieten. Das Versprechen: Der Datenschutz bleibe gewahrt, Dateien für den Inhaber in einem offenen Format verfügbar.

Die erste Kolab-Version mit integrierter CloudSuite soll im zweiten Quartal erscheinen.

(ID:43841502)