Cloud-Lösungen für Unternehmen unterschiedlicher Größen

Image-Bildung mit Sage Business Cloud

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Neben reinen Cloud-Produkten offeriert Sage auch „Cloud-Connected-Lösungen“.
Neben reinen Cloud-Produkten offeriert Sage auch „Cloud-Connected-Lösungen“. (Bild: Sage/ YouTube)

Rebranding bei Sage: Der Softwareexperte bietet seine Cloud-basierten Unternehmenslösungen nun unter der Bezeichnung Sage Business Cloud an. Zudem integriert Sage den digitalen Assistenten „Pegg“ in die kaufmännische Komplettlösung 50cloud.

Sage arbeitet am Image eines Softwareanbieters, der für jeden Entwicklungsschritt von Unternehmen Lösungen aus einer Hand liefern kann: Von der Buchhaltung für Start-ups bis zur branchenspezifischen Software für größere, mittelständische Unternehmen. Die jetzt präsentierte Sage Business Cloud soll diesen Anspruch unterstreichen, umfasst allerdings lediglich bekannte Produkte mit angepasster Bezeichnung:

  • Sage Business Cloud Buchhaltung (bisher: Sage One),
  • Sage Business Cloud Finanzen (bisher: Sage Live),
  • Sage Business Cloud Enterprise Management (bisher: Sage X3),
  • Sage Business Cloud People (bisher: Sage People),
  • Sage Business Cloud Lohnabrechnung (bisher: Sage Payroll).

Neben reinen Cloud-Produkten offeriert Sage zudem „Cloud-Connected-Lösungen“. Hier stellt eine auf dem Desktop installierte Software den Zugang zu Clouddiensten her. Die Produkte für diesen „sanften Einstieg“ in die Cloud heißen künftig Sage 50cloud (bisher: Sage 50c) und Sage 100cloud (bisher: Sage 100c).

Die an kleinere Unternehmen gerichtete Komplettsoftware Sage 50cloud soll Anwendern fortan übrigens auch per künstlicher Intelligenz unter die Arme greifen. Hierfür integriert Sage den auf „Pegg“ getauften Smart Assistant via Skype-Account. Das Helferlein liefert beispielsweise Hinweise auf offene Posten, unterstützt bei Reisekostenerfassung oder bietet einen raschen Überblick über die aktuelle Gesamtbilanz des Unternehmens.

Sage Software stellt auf Subscription um

Abschied von der „ewigen Lizenz“

Sage Software stellt auf Subscription um

18.04.18 - Das Portfolio von Sage Software wurde etwas unübersichtlich. Nach Produkt-Konsolidierung, neuem Partnerprogramm sowie ­etlicher Cloud-Initiativen sieht sich der Anbieter gut aufgestellt. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45269417 / Hersteller)