Suchen

Studie von IDC und Microsoft Cloud-Dienstleister sind erfolgreicher

Autor: Heidemarie Schuster

Eine Studie von IDC und Microsoft zeigt auf, dass IT-Dienstleister, die sich auf das Cloud-Geschäft konzentrieren, die Nase im Wettbewerb vorne haben.

Firmen zum Thema

Für Cloud-Dienstleister soll die Erfolgsleiter höher sein.
Für Cloud-Dienstleister soll die Erfolgsleiter höher sein.
(Bild: www.pixabay.com)

Dass die Cloud immer mehr an Fahrt aufnimmt und und für neue Umsatzchancen sorgen soll, ist kein Geheimnis. IDC und Microsoft haben nun die Studie „The Booming Cloud Opportunity“ erstellt, in der der Erfolg von IT-Dienstleistern aufgezeigt wird, die mehr als 50 Prozent ihres Umsatzes über die Cloud generieren. Demnach wachsen Cloud-Dienstleister doppelt so schnell, erzielen 1,5 mal höhere Bruttoerträge und 1,8 mal mehr fortlaufende Einnahmen als ihre Mitbewerber.

Für jeden US-Dollar Lizenzkosten für die Microsoft-Cloud erzielen die befragten Cloud-Dienstleister im Schnitt einen Umsatz von 5,87 US-Dollar, so IDC. Den weltweiten Marktwert von Public- und Private-Cloud-Technologien beziffern die Marktforscher bis 2020 auf 500 Milliarden US-Dollar.

Die Umsätze im Public-Cloud-Markt sollen bis 2019 einen Wert von 141,2 Milliarden US-Dollar erreichen (19,4 Prozent Wachstum pro Jahr; CAGR) und damit sechsmal schneller wachsen als die allgemeinen IT-Ausgaben, so IDC. Den größten Anteil nehmen dabei Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) ein; allerdings sollen Plattformen (PaaS) und Infrastrukturen (IaaS) in den kommenden fünf Jahren mehr als doppelt so schnell wachsen. Diese positiven Zahlen hängen den Marktforschern zufolge auch damit zusammen, dass es weniger Cloud-Verweigerer gibt: Nur noch acht Prozent der Unternehmen haben kein Interesse an Cloud-Services (2014 waren es noch 21 Prozent). Dagegen haben rund 80 Prozent bereits Cloud-Dienste ausgerollt oder planen das in naher Zukunft.

„Die IDC-Zahlen zeigen, dass die Cloud nicht nur für Anwenderunternehmen, sondern auch für IT-Dienstleister eine Chance auf neue, profitable und nachhaltige Geschäftsmodelle bietet“, sagt Christoph Heiming, Director Partner Business & Development Germany bei Microsoft Deutschland.

Die Cloud in Deutschland

Auch für den deutschen Markt legt IDC aktuelle Zahlen vor. Demnach wächst der Markt für Public Cloud Services sogar zehnmal so schnell wie die Ausgaben im deutschen IT-Sektor und damit „stark“, wie die Marktforscher betonen. Die Investitionen in alle Cloud-Varianten und dazugehörigen Technologien sollen sich bis 2019 in Deutschland auf rund elf Milliarden Euro mehr als verdoppeln.

„Die Ergebnisse belegen, dass die anfängliche und zugegebenermaßen hohe Skepsis gegenüber Cloud-Services auch in Deutschland mehr und mehr überwunden wird“, kommentiert Lynn-Kristin Thorenz, bei IDC Deutschland Senior Director Research & Consulting. „Deutsche Unternehmen adaptieren die Cloud zunehmend, und schon in wenigen Jahren wird sie auch in der Unternehmens-IT hierzulande die Norm sein.“

Zur Studie

Für die Studie hat IDC im Auftrag von Microsoft weltweit 750 Microsoft-Partnerunternehmen befragt, wovon 151 aus Deutschland kommen.

(ID:44171525)

Über den Autor