Suchen

Legodo CCS sichert Qualität von Kundendaten Automatisierte Daten- und Adresspflege in ERP- und CRM-Systemen

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Veraltete oder schlicht ungepflegte Daten in CRM- oder ERP-Systemen machen eine persönliche und somit für Unternehmen und Kunden zufriedenstellende Kommunikation nahezu unmöglich. Um dieses Problem zu beheben, hat die Legodo AG eine neue Lösung entwickelt, die sowohl On-Premise als auch cloud-basiert die Datenpflege automatisiert.

Damit Aussendungen auch wirklich ihre Adressaten erreichen hat die Legodo AG eine Möglichkeit geschaffen, die schriftliche Kundenkommunikation anhand von Schnittstellen zu CRM- oder ERP-Systemen zu optimieren.
Damit Aussendungen auch wirklich ihre Adressaten erreichen hat die Legodo AG eine Möglichkeit geschaffen, die schriftliche Kundenkommunikation anhand von Schnittstellen zu CRM- oder ERP-Systemen zu optimieren.
(Bild: Balint Radu, Fotolia)

Das Karlsruher Softwareentwicklungsunternehmen für die schriftliche Kundenkommunikation, hat mit der Legodo Customer Communication Suite (CCS) eine Möglichkeit geschaffen, nicht nur Mailings oder Verkaufsgespräche anhand aktueller Datensätze optimieren zu können, sondern parallel Datenschrott zu vermeiden und lediglich valide Daten in die Systeme übernehmen zu können.

Durch vorlagenbasierte Dokumente ist die neue Lösung für den Vertrieb ebenso geeignet wie für Service und Marketing. In wenigen Schritten lassen sich Angebote, Servicedokumente, Rechnungen sowie Kampagnen oder auch elektronische Formulare erstellen und auch ad-hoc auf den Weg bringen. Zertifizierte und im Lieferumfang enthaltene Schnittstellen zu CRM- und ERP-Systemen wie Oracle/Siebel, SAP, Sugar CRM oder Salesforce ermöglichen dabei den Start der Legodo CCS aus den Systemen heraus sowie die direkte Nutzung der hinterlegten Kundenkontakte.

Kampf dem Datenschrott

Doch sobald die Kontakte veraltet oder schlecht zugänglich sind, werden weder Angebote noch Rechnungen oder Kampagnen an den richtigen Empfänger versendet und laufen ins Leere. Damit entgehen den Unternehmen Verkaufschancen. Im schlimmsten Fall erleiden sie sogar Verluste – an Geld oder Image.

Daher bietet Legodo CCS die Möglichkeit, nicht nur CRM- und ERP-Daten, sondern auch weitere Daten bei der Erstellung der Angebote zu berücksichtigen. So können zum Beispiel im sogenannten Interview-Modus fehlende Daten direkt im Kundengespräch ergänzt und an die Systeme übergeben werden. Für eine bessere Nachvollziehbarkeit des Kontakts ist es zudem möglich, alle Bestandteile wie Anschreiben, Mailings, Kampagnen oder Angebote in das prozessführende System zu archivieren. Diese Rückintegration kann außerdem durch das automatische Anlegen einer Folgeaktivität für den Ersteller des schriftlichen Dokuments ergänzt werden.

Datenqualität sicherstellen

Neben dieser parallelen Datenpflege besteht darüber hinaus die Möglichkeit, jedes schriftliche Dokument mit einem Barcode an den Kunden zur Rückantwort zu senden. Dabei wird dem Dokument ein Barcode zugeordnet, der bei Rücksendungen durch den Kunden eine leichte Zuteilung des Auftrags sowie eine Aktualisierung des Datensatzes erlaubt. Zudem reduziert dieses Vorgehen den Anteil unbrauchbarer Datensätze im CRM, da Kontakte aus dem System automatisiert herausgefiltert und lediglich valide Daten hinterlegt werden.

Die neue Lösung kann ohne zusätzliche Schnittstellen-Programmierung innerhalb weniger Stunden über die Cloud sowie innerhalb weniger Tage als On-Premise-Installation genutzt werden.

(ID:42668541)