Definition: ECM (Enterprise Content Management)

Was ist Enterprise Content Management?

| Autor / Redakteur: HJL / Florian Karlstetter

Definition und Glossar: Was ist Enterprise Content Management?
Definition und Glossar: Was ist Enterprise Content Management? (Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / CC0)

Enterprise Content Management und das daraus abgeleitete Acronym ECM bezeichnen einen methodisch und technisch definierten Bereich des Informationsmanagements. Dank neuer Funktionen erweitert es die verbreitet anzutreffenden Dokumenten-Management-Systeme (DMS).

Während DMS Funktionen für das Handling von Dokumenten und Dateien bereit stellt, bietet Enterprise Content Management mächtige Werkzeuge zur Verknüpfung unterschiedlich strukturierter Dokumente und „Workflow“-Arbeitsschritte. Dazu zählen externe, als „Cloud Service“ und „SaaS“ bekannte IT-Dienste.

Internationale Begriffsbestimmung

Der Branchenverband AIIM International liefert die Begriffsbestimmung: „Enterprise Content Management - kurz: ECM - umfasst die Technologien zur Erfassung, Verwaltung, Speicherung, Bewahrung und Bereitstellung von Content und Dokumenten zu Unterstützung organisatorischer Prozesse“ (siehe auch Wikipedia).. Dieser Ansatz trägt modernen, intern und extern ablaufenden und verknüpften Informationsprozessen Rechnung. Alle Unternehmensinformationen werden auf einer einheitlichen Nutzungsplattform bereit gestellt. Neben der internen Nutzung bietet ein ECM-System Lösungen für die Zusammenarbeit im Partnerverbund sowie das externe Datenhandling unter Nutzung verfügbarer Internet-Techniken. Aktuelle Themen sind Cloud Service und das SaaS (Software as a Service) Software-Servicemodell mit nutzungsabhängiger Gebührenstruktur („pay per use“).

Bausteine des Enterprise Content Management

Bei der ECM-Informationsverarbeitung geht es darum, Dokumente zu erstellen bzw. analoge Dokumente zu digitalisieren und für vielfältige Arbeitsabläufe und Verarbeitungsschritte vorzuhalten. Hinzu kommen die Funktionen Speicherung und Archivierung für die zukünftige Nutzung. Die folgenden Komponenten und damit einher gehenden Arbeitsschritte charakterisieren das System in seinem Aufbau:

  • Capture - Erfassung
  • Manage - Verwaltung
  • Store - Steuerung
  • Deliver - Ausgabe
  • Preserve - Bewahrung/Bereithaltung.

Die Vorteile dieser Strukturierung liegen auf der Hand. Das Zusammensuchen von Informationen aus unterschiedlichen Systemen bleibt den Mitarbeitern erspart. Alle Informationen sind an zentraler Stelle auffindbar und ohne Umwege nutzbar. Verwaltungs-Automatismen sorgen für die Aktualisierung des Datenbestands. Dies resultiert in schlanken, betriebswirtschaftlich effizienten Arbeitsabläufen.

ECM als integrierende Kraft

Die Praktikabilität eines Datenmanagementsystems ist gegeben, wenn die Integration bestehender Techniken ermöglicht wird. In diesem Sinne versteht sich das Enterprise Content Management System als integrierende Kraft. Dies gilt auch für die Nutzung zukunftsweisender IT-Infrastrukturen wie beispielsweise der Cloud im Rahmen des Cloud Computing. Diese externe Erweiterung eröffnet Unternehmen die bedarfsgerechte Bereitstellung und Nutzung von benötigtem Speicherplatz und Rechenleistung. Dank attraktiver Software-Sharing Kostenmodelle wie SaaS - Software as a Service - als Teilbereich eines Cloud Services stehen den Unternehmen über ihre Heim-Systembasis hinaus professionelle Serviceleistungen zur Verfügung. Basierend auf einer zeitlichen Taktrate berechnet der IT-Servicegeber seinen Sharing-Kunden eine nutzungsabhängige Gebühr für die Inanspruchnahme von Rechenleistung und Speicherplatz. Für kleine und mittelständische Unternehmen bietet dieser Weg der bedarfsgerechten IT-Nutzung neben der Reduzierung des Investitionsrisikos aufs Kerngeschäft zusätzlich ein hohes Maß an IT-Kostentransparenz und Mobilität.

Eine kurze Zusammenfassung mit Ausblick ist der Komplexität der dynamischen IT-Entwicklung geschuldet. Aus dem Dokumentenmanagement heraus hat sich ECM entwickelt. Der Trend hin zu immer weiter fortschreitender Informationsvernetzung gab den Ausschlag. Die nächsten Schritte bahnen sich unter dem Acronym BI - Business Intelligence - bereits an: In der nächsten Phase wird es darum gehen, ECM-Funktionalitäten um BI-Komponenten zu ergänzen, um Informationsflüsse noch transparenter zu gestalten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Arbeitswelt im Wandel?

Gastkolumne von Dr. Werner Vogels, CTO von Amazon

Arbeitswelt im Wandel?

Maschinelles Lernen (ML), Big Data oder das Internet der Dinge – dass die Digitalisierung und neue Technologien unsere Arbeitswelt verändern werden, ist inzwischen allgemein akzeptiert. Schon heute erleben das viele Unternehmen und Berufstätige aus erster Hand. Höchste Zeit also, sich Gedanken zu machen: Wie wird die Arbeitswelt der Zukunft aussehen? Und welche Rolle werden wir Menschen darin spielen? lesen

M-Files Online wird als Abo bereitgestellt

Informationsmanagement für Cloud- und On-Prem-Repositories

M-Files Online wird als Abo bereitgestellt

Das jetzt vorgestellte M-Files Online verbindet ein KI-gestützte Informationsmanagementsystem mit einem Abomodell, das gleichermaßen Repositories in Cloud und auf lokalen Servern abdeckt. lesen

Box erweitert Cloud Content Management

Automatisierung, künstliche Intelligenz und Integrationen

Box erweitert Cloud Content Management

Box optimiert die eigene Plattform für Cloud Content Management an zahlreichen Stellen. Neben einem einheitlichen Activity Stream verspricht der Anbieter dabei auch mehr Automatisierung sowie eine benutzerdefinierte KI. lesen

9 Wege für den sicheren und produktiven Umgang mit Daten

[Gesponsert]

Mit Nextcloud die Datensicherheit steigern

9 Wege für den sicheren und produktiven Umgang mit Daten

Der sichere Umgang mit Daten ist nicht einfach. Nextcloud gibt daher Hilfestellung, wie Ihre Mitarbeiter den verantwortungsvollen Umgang mit Daten meistern und damit die Produktivität im Unternehmen erhöhen können. lesen

Mit Marketing-Automation auf der Überholspur

Cloud-basierte Technologie ermöglicht eine einfache Integration

Mit Marketing-Automation auf der Überholspur

Dass sich der Vertrieb unter dem Einfluss der Digitalisierung wandelt, ist keine neue Erkenntnis. Heute genügt es nicht mehr, den Außendienst zum potenziellen Kunden zu schicken und darauf zu hoffen, dass die Argumente überzeugen. Inzwischen können es Unternehmen sogar als Erfolg verbuchen, wenn sie ihr Angebot vor Ort präsentieren dürfen. Die eigentliche Herausforderung ist schon viel früher zu bewältigen. lesen

Gestern ECM, heute Cloud-Services

Warum dieser Weg unumkehrbar ist

Gestern ECM, heute Cloud-Services

Wie sah die Kontaktaufnahme mit Versicherungen noch 1980 aus: Brief schreiben, „Eingangsbestätigung“ erhalten, schriftliche Antwort abwarten, Rückfragen haben, Telefontermin mit Sachbearbeiter ausmachen – drei Wochen und zwei weitere Briefwechsel später ist die Hausratversicherung abgeschlossen. Das hat sich heutzutage alles grundlegend verändert. lesen

CMS aus der Cloud oder lokal? Eine Entscheidungshilfe

To Cloud or Not to Cloud

CMS aus der Cloud oder lokal? Eine Entscheidungshilfe

Content-Management-Systeme (CMS) steuern in Richtung „Wolke“ (Cloud) - dort soll es schneller, besser und preiswerter zugehen. Aber wie kann man evaluieren, ob die Cloud das richtige für ein Enterprise-CMS ist? Und welche Cloud-Ressourcen sind sinnvoll? lesen

Managed File Transfer wird oftmals stümperhaft ausgeführt

Eintauchen in die Feinheiten des Datentransfers

Managed File Transfer wird oftmals stümperhaft ausgeführt

Oft setzen Mitarbeiter auf „ganz normale“ Public Cloud Angebote, wenn sie große Dateien übermitteln wollen. Wolfgang Kleinertz*, Leiter der Produktentwicklung bei Doubleslash, erläutert, warum das unprofessionell ist. lesen

Datenschutz-Suite erleichtert DSGVO-konforme Dokumentenverwaltung

Tarox führt neues Modul für ECM-Software ein

Datenschutz-Suite erleichtert DSGVO-konforme Dokumentenverwaltung

Der IT-Lösungsanbieter Tarox erweitert seine ECM-Software Tarox Smart Documents um eine Datenschutz-Suite. Unternehmen sollen damit alle verlangten Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) mühelos erfüllen können. Mit Hilfe der Softwareerweiterung können Anwender die gesamte Dokumentation, wie etwa der Nachweise, zu einem digitalen Prozess transformieren, der sicher und komfortabel verwaltbar sein soll. Auf Wunsch stellt Tarox seinen Kunden aber auch externe Datenschutzbeauftragte zur Seite. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44499645 / Definitionen)