Suchen

SDK, höhere Verfügbarkeit, weitere Cloud-Optionen Release 1905 und Strategie für S/4HANA

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Im Vorfeld der SAPPHIRE NOW bewarb SAP die ERP-Lösung SAP S/4HANA als intelligentestes Produkt seiner Art auf dem Markt. Das solle künftig zudem eine höhere Verfügbarkeit garantieren und weitere Cloudplattformen unterstützen.

Firmen zum Thema

Mit dem neuen Release präsentiert SAP zugleich weitere Pläne für die ERP-Lösung.
Mit dem neuen Release präsentiert SAP zugleich weitere Pläne für die ERP-Lösung.
(Bild: © SAP AG / Silvio Serber)

Mit Release 1905 der SAP S4/HANA Cloud sollen noch im Mai über 100 sofort einsatzfähige Funktionen bereitstehen, die auf künstlicher Intelligenz (KI) und robotergesteuerter Prozessautomatisierung basieren. Der Anbieter spricht von der „intelligentesten ERP-Lösung“ die es derzeit auf dem Markt gebe und hält weiter am 2018 verkündeten Ziel fest: In den kommenden drei Jahren wolle man jede zweite manuelle Aufgabe im ERP-System automatisieren.

Zu den jetzt verfügbaren Vorzügen gehören laut Anbieter:

  • Genaue Simulation neuer kommerzieller Angebote auf Abonnement- und Nutzungsbasis sowie um 40 Prozent schnellere Einführung
  • Einführung differenzierter Modelle zur Umsatzbeteiligung von Partnern
  • Intelligentes Produktdesign und schnellere Markteinführung
  • Schnellere Einbindung von Ideen aus Kundenfeedback und -erfahrungen in Prozesse des Produktdesigns
  • Kürzere Entwicklungszeit durch doppelt so schnelle Optimierung der Preisfindung, was zu höheren Umsätzen führe
  • Personalisierte Produkte und Services
  • Um zehn bis 20 Prozent schnellere Entwicklung, Produktion und Markteinführung mit individualisierten Produktvarianten
  • Verfolgung, Überwachung und Pflege von personalisierten Produkten im gesamten Produktlebenszyklus

Zudem will SAP die Integration von SAP Analytics Cloud und SAP S/4HANA deutlich verbessert haben; Kunden sollen Entscheidungen so noch leichter als bisher treffen und Abläufe in Echtzeit steuern.

Neukunden werden per SAP S/4HANA Adoption Starter angesprochen. Das nun weltweit verfügbare Angebot helfe Unternehmen, in weniger als 90 Tagen auf SAP S/4HANA umzusteigen.

Schneller, zuverlässiger, vielfältiger

Flankierend zum jetzigen Release macht SAP zudem noch einige weitere Ankündigungen. Ab kommendem Jahr werde es etwa monatliche Releases von SAP S4/HANA geben. Noch 2019 wolle man die per SLA zugesagte Betriebszeit der Lösung auf 99,9 Prozent erhöhen.

Zudem werde man das Angebot auf weiteren Plattformen bereitstellen: Im dritten Quartal per Google Cloud Platform, ab viertem Quartal werden chinesische Nutzer S/4HANA über die Alibaba Cloud nutzen können. Amazon Web Services und Microsoft Azure sollen 2020 folgen.

Neues Software Development Kit

Flankierend hat SAP ein neues Software Development Kit (SDK) vorgestellt, das nun für Java und JavaScript verfügbar sei. Unternehmen könnten damit ihre Geschäftsprozesse weiter anpassen sowie ihre Anwendungen und Services verknüpfen.

Das SDK bietet Erweiterungsoptionen für zusätzliche SAP-Angebote, wie Lösungen von SAP SuccessFactors und SAP C/4HANA sowie Funktionen von SAP Leonardo Artificial Intelligence mit kundenspezifischen Anforderungen.

Zur SAPPHIRE

Die oben erwähnte Kundenkonferenz SAPPHIRE NOW fand vom 7. bis 9. Mai in Orlando (Florida) statt.

(ID:45904905)