basis06 nutzt Pentaho zur Umsetzung des Swiss Real Estate Datapool

Pentaho erhöht Datenqualität bei Schweizer Immobilienmarktdaten

| Redakteur: Florian Karlstetter

Pentaho Data Integration bietet eine umfassende Konnektivität zu beliebigen Datentypen mit systemeigener Unterstützung für Hadoop-, NoSQL- und analytische Datenbanken. Mit visuellen Tools zur Vermeidung von Kodierung und Komplexität stellt Pentaho sowohl Anwendern als auch IT-Experten Big Data und alle Datenquellen zur Verfügung.
Pentaho Data Integration bietet eine umfassende Konnektivität zu beliebigen Datentypen mit systemeigener Unterstützung für Hadoop-, NoSQL- und analytische Datenbanken. Mit visuellen Tools zur Vermeidung von Kodierung und Komplexität stellt Pentaho sowohl Anwendern als auch IT-Experten Big Data und alle Datenquellen zur Verfügung. (Bild: Pentaho)

Um mehr Transparenz in den Schweizer Immobilienmarkt zu bringen suchten die drei Banken Credit Suisse, UBS und die Züricher Kantonalbank nach einer Lösung für den Austausch und die Zurverfügungstellung ihrer Immobilienmarktdaten, um kritische Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen. Die Wahl fiel auf Pentaho Data Integration und Pentaho Business Analytics.

Vor dem Hintergrund der amerikanischen Immobilienkrise und da es in der Schweiz keinen öffentlichen und einheitlichen Immobilienindex gibt, suchten die drei Banken Credit Suisse, UBS und die Züricher Kantonalbank nach einer Möglichkeit, durch den Austausch und die Zurverfügungstellung ihrer Immobilienmarktdaten, Transparenz in den Schweizer Immobilienmarkt zu bringen, um kritische Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen.

Da die Immobiliendaten dieser drei Banken rund 35 Prozent des schweizerischen Eigenheimmarktes abdecken würden, gab es zahlreiche regulative und kartellbehördliche Auflagen zu erfüllen: u.a. sollten die Daten von externer Stelle unabhängig gemanagt werden, sie sollten öffentlich zugänglich sein, und um dem Bankgeheimnis Rechnung zu tragen, sollten sie anonymisiert werden.

Auf organisatorischer Ebene wurde daher der Swiss Real Estate Datapool (SRED) gegründet, ein non-profit Verein, dessen Leitung vom Swiss Real Estate Institute wahrgenommen wird und dessen Mitgliedschaft jedem Hypothekarkredit gewährenden Institut offen steht.

Auf technischer Ebene suchte man ursprünglich nach einer Daten Integrationslösung, die den Import und Export mit Filterfunktion der Bankdaten in und aus einem Datenpool ermöglicht. Zu diesem Zweck wurden verschiedene IT-Lösungshäuser angeschrieben, unter anderem Pentaho GoldPartner basis06.

Das basis06 Team ging mit seinem Vorschlag, Pentaho Business Analytics nicht nur als Daten-Integrations-Tool zu implementieren, sondern auch dessen Reporting und Analyse Funktionen zu nutzen, um den Banken und anderen Nutzern wertvolle Einblicke in die Immobilienmarktdaten zu ermöglichen, weit über den ursprünglichen Ausschreibungstext für ein Datenexport Tool hinaus.

Ergänzendes zum Thema
 
Zusammenfassung

Die 3 Gründungsbanken erkannten schnell den Mehrwert, den dieser Einblick in die Daten ermöglichen würde. Daneben überzeugte außerdem Pentahos einfache Bedienbarkeit und die Modularität und Anpassungsfähigkeit der Plattform, sodass basis06 den Auftrag für die Umsetzung des Datenpools mit Pentaho erhielt.

Die Lösung

Für die Umsetzung des SRED nutzte basis06, die professionelle Edition Pentaho Business Analytics 4.8.

Besonders wichtig sind bei der SRED Implementation folgende Komponenten:

  • Pentaho Data Integration für den Import/ Export der Daten und zum Sicherstellen der Datenqualität.
  • In Mondrian als OLAP Engine wurde ein Cube für die Analyse aufgesetzt, der es dank einfacher Bedienbarkeit erlaubt, mittels Drag & Drop Kennzahlen, Objekteigenschaften, Regionen und zeitliche Komponenten in die Analyse einzuarbeiten und nach eigenen Wünschen zu ergänzen.
  • Pentaho Reporting als Reporting Tool mit vordefinierten Standard-Reports zu den wichtigsten Eckdaten des Eigenheimmarktes der Schweiz.
  • Ferner die zusätzliche Komponente GeoKettle, die eine Geokodierung der Daten ermöglicht.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42556622 / Business Intelligence)