Ansätze für effizientes Druckmanagement

Mobiles Drucken aus der Cloud

| Autor / Redakteur: Lothar Lochmaier / Florian Karlstetter

Trends wie Cloud Computing oder auch Bring Your Own Device erfordern neue Ansätze für effizientes Druckmanagement.
Trends wie Cloud Computing oder auch Bring Your Own Device erfordern neue Ansätze für effizientes Druckmanagement. (© patrimonio designs - Fotolia.com)

Unternehmen benötigen eine ausgeklügelte Strategie, um ihr stationäres Druckmanagement zu optimieren. Als Bindeglied hierzu kommen mobile Lösungen ins Spiel, um Kosten weiter zu senken und die Effizienz der Gesamtlösung zu steigern.

Die Zahl ist kaum vorstellbar: Pro Jahr drucken Nutzer weltweit rund drei Trillionen Seiten aus. Das sind zwei Millionen Seite pro Minute. Experten taxieren den globalen Druckermarkt auf ein Volumen von 50 Milliarden US-Dollar.

Das papierlose Büro scheint mehr denn je weit entfernt von seiner flächen deckenden Realisierung. Denn gedruckt wird in naher Zukunft auch zunehmend von mobilen Endgeräten aus. Hilfreich dazu sind beispielsweise Apps für jedes beliebige Endgerät, einschließlich der dazu gehörigen Verwaltungssoftware.

So machte auf der diesjährigen CeBit der Berliner Anbieter ezeep mit einer Mobile Printing Software auf sich aufmerksam. Mit ezeep können Unternehmen unabhängig von ihrer Größe Drucker durch eine kostengünstige Web Software einfach und Ressourcen schonend verwalten. „Der Nutzer kann auf diese Weise mit der ezeep App völlig intuitiv drucken“, betont CEO Sascha Kellert.

Die mobile App eigne sich für den PC oder Mac ebenso wie für das iPhone, iPad und Android, um ohne Treiber und mit jedem Drucker kabellos via eMail oder WiFi verbunden zu sein. Der Clou: In der Nähe des Nutzers befindliche Drucker seien dabei automatisch auf dem Gerät angezeigt. Zudem ließen sich kostenpflichtige Ausdrucke bequem und bargeldlos bezahlen, betont ezeep.

Was für manchen nach Zukunftsmusik klingt, hat bereits den unternehmerischen Alltag erreicht. Allerdings benötigen Unternehmen weit mehr als eine App für das mobile Drucken. Gefragt ist ein sorgfältig austariertes Druckmanagement, bei dem alle Aspekte wie Verfügbarkeit, Sicherheit und Effizienz im Gleichklang stehen. Denn: „In vielen Unternehmen wird die Druckumgebung nicht professionell und zentral gemanagt“, bestätigt Matthias Kraus vom Marktforscher IDC.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39442320 / Technologien)