T-Systems wirbt mit Sonderkonditionen zur SAPPHIRE NOW

Managed Services für SAP auf Azure

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Das SAP-Geschäft ist eine von elf Portfolio-Einheiten, mit denen die Telekomtochter T-Systems auf Wachstumskurs gehen will.
Das SAP-Geschäft ist eine von elf Portfolio-Einheiten, mit denen die Telekomtochter T-Systems auf Wachstumskurs gehen will. (Bild: T-Systems)

T-Systems betreibt ab sofort SAP-Anwendungen auf der Microsoft Cloud-Plattform Azure. Kunden bietet der Service Provider aktuell sechs Digitalisierungspakete zu Sonderkonditionen an.

Dank der jetzt präsentierten Dienste sollen Unternehmen SAP-Systeme im Self-Service beziehen und sofort produktiv einsetzen können. Laut T-Systems könnten so beispielsweise „SAP S4/HANA-Systeme“ innerhalb von 30 Minuten einsatzbereit sein.

Beim gemanagten Betrieb der SAP-Services auf Microsoft Azure setzt T-Systems nach eigenem Bekunden auf ein hochstandardisiertes Betriebsmodell. Das Angebot umfasse eine sichere Systemeinrichtung, regelmäßige Wartung (Patching), Sicherung sowie Überwachung von SAP-Basisdiensten und Datenbanken. Zudem stünden Experten mit langjähriger SAP-Erfahrung bereit und unterstützten Kunden beim Planen der Systemarchitektur sowie der anschließenden Transition und Transformation.

Anlässlich SAPs Hausmesse SAPPHIRE NOW + ASUG Annual Conference 2018 bietet T-Systems jetzt Sonderkonditionen für „einen einfachen Start in die Digitalisierung von Unternehmen“ an. Zur Offerte gehören folgende sechs „Jump-Start-Pakete“:

  • Eine Test-Umgebung für SAP S/4HANA aus der von SAP technisch zertifizierten Public Cloud. Kunden sollen drei Monate lang, kostengünstig und ohne Risiko alle Vorteile von SAP S/4HANA testen – etwa im Rahmen eines Proof of Concept vor der eigentlichen Migration. Kosten: 9.900 Euro.
  • Reporting von Firmendaten in Echtzeit in einem Dashboard von Digifront mit Kachel-Darstellung. Das Paket umfasst unter anderem einen Proof of Concept von maximal vier Wochen, den Rollout auf einem Kundensystem, sowie einen Ergebnis-Workshop. Kosten: 19.000 Euro
  • Next Generation Maintenance (NGM): T-Systems prüft, wie Unternehmen ihre Maschinen und SAP-Systeme für vorausschauende Wartung effizient koppeln können. Das Angebot „SAP-integriertes NGM-Beratung“ ist zum Festpreis von 12.500 Euro zu haben.
  • SAP HANA und die neueste SAP S/4HANA-Software jederzeit und flexibel aus der Public Cloud nutzen. Dabei können Unternehmen SAP-Systeme nach Bedarf an- und abschalten, für Stunden, Tage oder beliebige Zeitfenster. Kunden sollen dabei eine Einrichtungsgebühr von 3.000 Euro sparen.
  • Verbesserte Frachtleistung und Zustandsüberwachung mit Internet der Dinge für Logistik: Die Telekom offeriert gemeinsam mit den Partnern SAP und Roambee, das auf Azure läuft, eine kosteneffiziente sowie komplette Lösung, bei der Unternehmen nach Bedarf Angebotsoptionen für einen schnellen Einstieg in die Echtzeitüberwachung nutzen könnten.
  • SAP-Transformationspakete zum Umstieg auf SAP S/4HANA. Das Angebot kombiniere 15 Jahre Expertise und SAP Activate Framework. Verglichen mit herkömmlichen Transformationsprojekten sollen Kunden hierbei bis zu 15 Prozent sparen können.

Details zu den Jump-Start-Angeboten gibt es direkt bei T-Systems.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45334656 / ERP)