Wice präsentiert neue Version Wice CRM 2015

Intuitive Nutzerführung für erfolgreiches Kundenmanagement

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Für die Weiterentwicklung ihrer cloudbasierten CRM-Lösung hat Wice die langjährigen Erfahrungen der Kunden mit komplexen Datenbanksystemen gesammelt und neue Features für das einfache Kundenmanagement erarbeitet.
Für die Weiterentwicklung ihrer cloudbasierten CRM-Lösung hat Wice die langjährigen Erfahrungen der Kunden mit komplexen Datenbanksystemen gesammelt und neue Features für das einfache Kundenmanagement erarbeitet. (Bild: Wice GmbH)

Die Wice GmbH führt mit der neuen Version ihrer Cloud-CRM-Lösung weitere Features ein. In Wice CRM 2015 wurde insbesondere die Benutzerführung verbessert, um den gesamten Verkaufsprozess noch deutlicher darzustellen. Der Nutzer soll jetzt auf den ersten Blick erkennen, in welcher Phase des Verkaufsprozesses er sich gerade befindet.

Für die intuitive Benutzerführung wurde die Oberfläche komplett überarbeitet und neu gestaltet. Der Prozess von der ersten Verkaufschance über das Angebot bis hin zur Rechnung ist stärker untergliedert und vereinfacht worden. „Je intuitiver und einfacher die Benutzerführung, umso intensiver und erfolgreicher wird mit einer CRM-Lösung gearbeitet. Insbesondere erleichtert eine gut verständliche und übersichtliche Oberfläche die Einführung einer Kundendatenbank“, erklärt Jürgen Schüssler, Geschäftsführer der Wice GmbH. „Die Kunden wollen heute schnell ihre Ziele erreichen und die Systeme sollen sich einfach in die bestehende Arbeitsumgebung einfügen. Mit diesem Release machen wir einen großen Schritt nach vorn in Sachen Usability und Schnittstellen-Integration.“

Outlook-Anbindung und Cloud-Telefonie

Ebenfalls neu in Wice CRM 2015 ist der Outlook-Connector. Er ermöglicht es, E-Mails aus Outlook einer Kundenakte im CRM-System zuzuordnen und abzulegen. Somit ist die gesamte Kundenkommunikation auf einen Blick einsehbar und zu verwalten, ohne dass zwischen verschiedenen Programmen hin und her gewechselt werden muss. Der neue Outlook-Connectors ist wie der Thunderbird-Connector gestaltet, der bereits seit längerem mit Wice CRM genutzt wird. Mit dem neuen Outlook-Synchronizer lassen sich die Termine und die Adressen von Outlook und Wice CRM synchronisieren. In beiden Systemen sind so Adressen und Termine immer aktuell auf demselben Stand.

Durch neue Kooperationen mit den Cloud-Telefonanlagen von Placetel und Sipgate vereinfacht sich zudem die CTI-Integration. Anrufe können nun direkt aus dem CRM-System geführt werden, ohne in teure Hardware-Telefonanlagen investieren zu müssen. Für Sipgate und Placetel sind keine lokalen Server notwendig. Es handelt sich hierbei um vollständige Telefonanlagen aus der Cloud, die über den Webbrowser administriert und auf Hochsicherheitsservern in Rechenzentren in Europa gehostet werden.

Voraussetzung für die Cloud-Telefonie ist lediglich ein DSL-Breitbandanschluss. Für die Verbindung von Wice CRM zu Placetel und Sipgate nutzt der Anwender ein Wice Plug-In, auf seinem Rechner wird nichts weiter installiert. Telefoniert wird von verschiedenen Nebenstellen per IP-Telefon, per Headset mit Softphone oder über das Mobiltelefon per App (z.B. die 3CX-App auf dem iPhone). Dadurch ist auch mobile Telefonie über die Büronummer möglich.

Ein besonderer Vorteil der Verknüpfung der Telefonie mit Wice CRM zeigt sich in der täglichen Nutzung: Der Anwender startet den Anruf direkt aus dem Kundendatensatz per Knopfdruck. Diese Telefonnummer wird an den Telefonie-Server übergeben und die Verbindung aufgebaut. Bei eingehenden Telefonaten öffnet sich in Wice CRM ein Pop-Up-Fenster mit der Rufnummer des Anrufers. Handelt es sich bereits um einen bestehenden Kontakt, wird dieser aufgerufen und der Anwender sieht auf einen Blick die gesamte Kontakthistorie und kann beispielsweise eine Telefonnotiz oder einen Auftrag sofort eintragen.

Der deutsche Cloud-Pionier bietet auch eine kostenlose Starterlizenz an: Der erste Nutzer eines Unternehmens kann die Wice CRM-Vollversion unbegrenzt und kostenlos nutzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42991774 / CRM)