Buchhaltung in der Cloud für Existenzgründer

Geordneter Start in die Selbstständigkeit

| Autor / Redakteur: Marco Müller* / Elke Witmer-Goßner

Ordnung von Anfang an kann jungen Unternehmen die Existenz sichern. Webbasierte Buchhaltungssoftware sorgt einfach und kostengünstig für Durchblick.
Ordnung von Anfang an kann jungen Unternehmen die Existenz sichern. Webbasierte Buchhaltungssoftware sorgt einfach und kostengünstig für Durchblick. (Bild: Eisenhans, Fotolia)

Existenzgründer, junge Unternehmen und Selbstständige sollten von Beginn an Ordnung in ihre Finanzen bringen. Dies hält den Rücken frei für das Tagesgeschäft und die Kundengewinnung. Buchhaltungs-Software liefert wertvolle Hilfe, die Finanzen stets im Überblick zu behalten und bei Fehlentwicklungen rechtzeitig gegensteuern zu können.

Fragt man Existenzgründer nach den wichtigsten Aufgaben, um ihr neues Geschäftsmodell zu realisieren, so rangiert die Buchhaltung definitiv nicht auf den vordersten Plätzen. Dabei gilt: Nur wenn die Geschäftszahlen stimmen, geht es Unternehmern oder Selbstständigen wirklich gut. Denn selbst das innovativste Produkt und die spannendste Geschäftsidee haben nur dann langfristig Erfolg, wenn die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt und sowohl die Kunden als auch die Steuerbehörden mit korrekten Unterlagen versorgt sind.

Professionelle Finanzlösungen, die Existenzgründer und Selbstständige unterstützen und keinerlei buchhalterische Vorkenntnisse verlangen, gibt es verschiedene. Richtig eingesetzt, verhindern sie gleich von vornherein die berüchtigte „Schuhkarton“-Buchhaltung. Besonders interessant sind webbasierte bzw. Cloud-Lösungen. Aktuelle Untersuchungen dazu gibt es auch vom Marktforschungsunternehmen IDC, das davon ausgeht, dass der deutsche Markt für Unternehmensanwendungen bis 2018 jährlich um knapp fünf Prozent wachsen wird. Gegenüber den herkömmlichen installierten Lösungen (On-Premise) wird das Wachstum bei Cloud-Anwendungen sogar wesentlich höher ausfallen.

Auch kleine und mittlere Unternehmen erkennen inzwischen zunehmend den unschlagbaren Vorteil, den webbasierte Lösungen mit sich bringen: Cloud-Lösungen bedeuten einen von Beginn an ressourcen- und kostensparenden Einsatz der IT – ohne teure Anfangsinvestitionen in Server und Software-Pakete. Dieses Argument ist gerade für Start-Ups, die finanzielle Ausgaben exakt kalkulieren müssen, überlebens-notwendig.

Die wesentlichen Pluspunkte von Cloud-Business-Lösungen gegenüber herkömmlichen Volllösungen (On-Premise) sind unter anderem:

  • schlanke und einfach zu bedienende Funktionen im Vergleich zu den oft funktionsüberladenen Volllösungen;
  • denkbar einfache Anwendung mit moderner Oberfläche;
  • mobile Verfügbarkeit der Daten;
  • sichere Speicherung im Rechenzentrum ;
  • deutlich geringere Einstiegskosten als bei vergleichbaren Volllösung;
  • erheblich geringere Hardware-Investitionen;
  • Wegfall von Server-Wartung und Security-Vorkehrungen;
  • Wegfall der Installation von Software- und Betriebssystem-Updates;
  • Unabhängigkeit vom Betriebssystem;
  • häufig kostenlose Testphase;
  • keine Installation erforderlich.

Das Risiko, sich für eine nicht passende Software zu entscheiden, ist bei Cloud-Lösungen gering: Schon mit wenigen Klicks lassen sich die Online-Tools starten. Zumeist bieten die Software-Hersteller zudem eine kostenlose Testversion, so dass der Anwender die Lösung erst unverbindlich kennen lernen kann. Ebenfalls erfreulich: Die Installation der Software entfällt, und alle notwendigen Updates, die aufgrund rechtlicher und steuerlicher Neuerungen notwendig sind, erfolgen automatisch ohne Zutun des Anwenders und auch ohne zusätzliche Kosten. Denn im Allgemeinen sind diese Updates in der monatlichen Nutzungsgebühr enthalten. Auch die Benutzeroberflächen sind in der Regel übersichtlich und smart gestaltet und sprechen vor allem Nicht-Buchhalter an.

Ein weiterer Vorteil neuer Buchhaltungs-Softwaresysteme ist die einfache Handhabung für den Anwender. Selbst wer im Rechnungswesen kein großes Talent vorweisen kann, wird aufgrund der einfachen Bedienung der meisten Softwaresysteme keine Probleme haben. Gerade die Cloud-basierten Buchhaltungssysteme sind sehr anwenderfreundlich und werden bezüglich ihrer Bedienbarkeit stets optimiert.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42473643 / Office und Betriebssysteme)