Suchen

Wissen, was Mitbewerber in IT investieren Ein Drittel der Software-Ausgaben fließt in Cloud-Lösungen

Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Techconsult und Pironet NDH bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihr IT-Budget mit dem der Mitbewerber zu vergleichen. Dazu wurde eine Online-Plattform ins Leben gerufen, die einen ITK-Budget-Benchmark erfasst und in Vergleich stellt.

Firmen zum Thema

Der ITK-Budget-Benchmark von Techconsult und Pironet NDH soll helfen, die Höhe Ihres ITK-Budgets mit den Budgets von Mitbewerbern zu vergleichen.
Der ITK-Budget-Benchmark von Techconsult und Pironet NDH soll helfen, die Höhe Ihres ITK-Budgets mit den Budgets von Mitbewerbern zu vergleichen.
(Quelle: www.itk-budget-benchmark.de)

Wer weiß, wie viel Mitbewerber in ihre IT-Infrastruktur investieren, kann seine IT-Entscheidungen sicherer treffen. Unternehmen können ihre Positionierung im Markt besser ausrichten. Doch wie kommen Unternehmen an diese Daten? Dazu hat Techconsult und Pironet NDH eine Online-Plattform eingerichtet, die einen ITK-Budget-Benchmark unterschiedlicher Unternehmen und deren Daten erfasst und vergleicht. Die dem ITK-Budget-Benchmark zugrundeliegenden Datenerhebungen liefern teils überraschende und spannende Erkenntnisse, so Techconsult.

Datenerhebung und Interpretation

Mittlerweile haben über 2.000 Unternehmen am Benchmark von Techconsult und Pironet teilgenommen. So konnten die Teilnehmer die Höhe des eigenen ITK-Budgets mit dem anderer Unternehmen derselben Branche und Größe vergleichen und so als wichtige Entscheidungshilfe dienen.

Als Anbieter der Plattform erhalten natürlich auch Techconsult und Pironet selbst wertvolle und aufschlussreiche Daten, darunter auch das wachsende Investment in Cloud-Lösungen. Im Detail betrachtet lässt sich zudem feststellen, dass auch für kleine Unternehmen Investitionen in Cloud-Lösungen interessant sein können. Unternehmen mit einer Größenordnung von 1 bis 19 Mitarbeiter gaben zum Beispiel an, mittlerweile rund ein Drittel ihrer Software-Ausgaben in Applikationen aus der Cloud zu investieren.

Glaubt man dem ITK-Benchmark, hat sich Cloud Computing also auch in kleineren Unternehmen etabliert. Das ist verständlich, denn gerade für diese Zielgruppe können Cloud-Lösungen ein attraktives Einsparpotenzial bieten. Neben dem Wegfall oder zumindest der Entlastung der eigenen IT-Abteilung nennen die Experten weiteres Einsparpotential bei der Implementierung und Wartung der Software. So braucht sich der Kunde keine Sorgen über Updates zu machen, da dies der Cloud-Dienstleister übernimmt.

Wachstumsmarkt Cloud Computing

In erster Linie sind Office Anwendungen als Service gefragt, gefolgt von CRM. Laut dem Techconsult eAnalyzer, einer Online Datenbank für ITK-Ausgaben, steigen die Softwareausgaben im laufenden Jahr um 3 Prozent, die Ausgaben für Software als Services werden gegenüber 2015 um 35 Prozent wachsen.

(ID:43928459)