Suchen

Zugangsschutz beim Cloud-Speicherdienst Dropbox-App als Backup für die zweistufige Überprüfung

| Redakteur: Peter Schmitz

Dropbox hat eine neue Backup-Lösung für die Anmeldung mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung vorgestellt. Dropbox-Nutzer können unter Android und iOS die mobile Dropbox-App nutzen, um Ihre Identität zu bestätigen, wenn sie für eine Online-Anmeldung keinen Code-Generator für die Zwei-Faktor-Authentifizierung oder einen U2F-Sicherheitsschlüssel zur Hand haben.

Firma zum Thema

Dropbox-Nutzer können die Dropbox-App jetzt zur Identitätsbestätigung bei zweistufiger Überprüfung nutzen.
Dropbox-Nutzer können die Dropbox-App jetzt zur Identitätsbestätigung bei zweistufiger Überprüfung nutzen.
(Bild: Dropbox)

Einen Zugangsschutz mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bietet Dropbox schon seit geraumer Zeit. Jetzt hat das Unternehmen die Android- und iOS-App um eine Fallback-Option erweitert, wenn der Zugriff auf den im System hinterlegten Key oder Code-Generator bei einem Login via Webbrowser nicht funktioniert.

Will sich ein Anwender auf der Dropbox-Webseite einloggen und hat seinen Code nicht zur Hand, kann er die Eingabeaufforderung für Mobilgeräte für die zweistufige Überprüfung nutzen, wenn er auf den Link „Probleme, Ihren Code zu erhalten?” klickt, nachdem er E-Mail-Adresse und Passwort auf dropbox.com eingegeben hat. Die Smartphone-App fragt dann ab, ob der Login korrekt ist und schaltet den Zugang frei.
Wie der neue Login funktioniert zeigt auch das untenstehende Video.

(ID:44839687)