Neues eBook zu „Cloud-Integration“ Damit Cloud-Dienste nicht zu Insellösungen werden

Cloud Computing kann erst dann die gewünschten Vorteile realisieren, wenn die notwendigen Integrationen zu On-Premises-IT, anderen Cloud-Services, Edge-Diensten und zu den Nutzern mit ihren Apps und Endgeräten sichergestellt sind.

Firmen zum Thema

Cloud-Integration wird einfacher, wenn entsprechende Cloud-Standards und Integrationswerkzeuge vorbereitete Konnektoren liefern. Lesen Sie hierzu mehr im neuen eBook.
Cloud-Integration wird einfacher, wenn entsprechende Cloud-Standards und Integrationswerkzeuge vorbereitete Konnektoren liefern. Lesen Sie hierzu mehr im neuen eBook.
(Bild: © everythingpossible - stock.adobe.com)

Viele Cloud-Projekte scheitern bisher an den Integrationsaufgaben und -aufwänden. Integrationswerkzeuge und Cloud-Standards können für Abhilfe sorgen.

Wie es um die Integration der Cloud-Dienste steht

Studien und Umfragen zeigen deutlich, dass die Nutzung von Cloud-Diensten bei Unternehmen in Deutschland weiter ansteigt. Trotzdem sollte man nicht erwarten, dass Unternehmen, die vermehrt Cloud-Dienste nutzen, auch die erwarteten Vorteile für sich realisieren können. Tatsächlich zeigt die Praxis, dass die Digitalisierung, für die Cloud Computing eine zentrale Basis bildet, bei vielen Unternehmen noch nicht das gewünschte Ziel erreicht hat. Die Probleme bei Remote Work in Zeiten der Corona-Pandemie sind ein klares Zeichen und Beispiel dafür.

Doch warum bleibt Cloud Computing hinter seinen Möglichkeiten zurück? Ein wesentlicher Grund sind die lückenhaften Integrationen der genutzten Cloud-Dienste, zur internen IT des Unternehmen, zu anderen Clouds, zu Edge-Diensten und zu Apps und Geräten, die die Cloud-Nutzer verwenden. Das neue eBook betrachtet genau diese Integrationsprobleme bei Clouds und geht den Ursachen auf den Grund.

Was die Cloud-Integration so schwierig macht

Es finden sich eine Vielzahl von Hemmnissen und Herausforderungen, wenn es um die Integration von Cloud-Diensten geht. Befragt man Cloud-Nutzer, nennen sie Bereiche wie Compliance, Sicherheit, Fachkräftemangel, Unstimmigkeiten bei der Anpassung an die Geschäftsprozesse und Schwierigkeiten bei der notwendigen Anpassung bei interner IT und den Cloud-Diensten.

Das neue eBook liefert Hinweise zu den einzelnen Problembereichen der Cloud-Integration und gibt Einblicke, warum zum Beispiel die Sicherheit bei Cloud-Integrationen so ein anspruchsvolles und komplexes Feld ist, das hohe Aufwände nach sich zieht und den Bedarf nach Integrationswerkzeugen weckt, die die Schnittstellen und APIs absichern.

Welche Tools und Standards bei der Integration helfen können

Die Cloud-Integrationen werden vereinfacht, wenn es entsprechende Cloud-Standards und Integrationswerkzeuge gibt, die vorbereitete Konnektoren liefern, die sich anpassen lassen, so dass es unnötig wird, Schnittstellen vollständig neu zu entwickeln.

Das eBook beleuchtet, welche Cloud-Standards eine wichtige Rolle dabei spielen und welche Kategorien von Werkzeugen für Cloud-Integrationen bereits auf dem Markt verfügbar sind. Dabei zeigt sich, dass sich viele der Herausforderungen im Bereich Cloud-Integrationen durchaus lösen lassen. Das muss auch das Ziel sein, denn sonst kann die Cloud-Nutzung nicht das Spektrum an Möglichkeiten und Optimierungen für Unternehmen liefern, die sie sich von der Digitalisierung erhoffen.

Neues eBook zum kostenlosen Download

Das eBook „Cloud-Integration“ steht registrierten Usern zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:47359875)