Definition: Auslagerung von IT-Infrastruktur

Was ist Outsourcing?

| Autor / Redakteur: Mandarina / Florian Karlstetter

Definition zum Thema Outsourcing.
Definition zum Thema Outsourcing. (Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / CC0)

Der Kerngedanke des Cloud Computing ist die Übertragung von infrastrukturellen und funktionellen Bereichen der IT in ein ausgelagertes Netzwerk. Zwei zentrale Begriffe sind in diesem Zusammenhang das Outsourcing und das Hosting.

Zentrale IT-Strukturen professionell auslagern: Wachsende Multimediakanäle, Applikationen und Datenmengen überlasten lokale Rechner im Unternehmen und verlangsamen sie. Abhilfe schaffen mit Outsourcing und Hosting - zwei wichtige Eckpunkte im Cloud Computing.

Outsourcing: Effizienz durch Auslagerung

Der Begriff des Outsourcing ist im betriebswirtschaftlichen Kontext schon lange bekannt. Bestimmte Elemente wie das Rechnungswesen werden aus dem Unternehmen an einen externen Dienstleister ausgelagert, um sich im Rahmen des Wertschöpfungsprozesses bewusst auf das eigentliche Kerngeschäft fokussieren zu können. Die Effizienz dieses Auslagerns wird auch im Bereich der Informationstechnologie und Datenverarbeitung genutzt. Sie dient dazu, den Speicher von lokalen Rechnern zu entlasten, die EDV im Unternehmen schlanker und leistungsfähiger zu gestalten und nicht zuletzt auch die Personalkosten für IT-Spezialisten einzusparen.

Individuelle Auslagerungsmöglichkeiten

Welche IT-Strukturen oder -Leistungen outgesourct werden, ist immer eine bedarfsgerechte und damit firmenspezifische Entscheidung. Sie hängt von den betrieblichen Abläufen, dem Know-how des zur Verfügung stehenden Fachpersonals sowie von der IT-Ausstattung und der jeweiligen Speicherkapazität ab.

Für die ökonomische Auslagerung geeignete Strukturen sind unter anderem:

  • der Systembetrieb
  • die Wartung der genutzten Software-Produkte
  • die Entwicklung und Programmierung spezieller Anwendungen
  • die zentrale Datenspeicherung auf einem Server
  • das Hosting und die Pflege des Internetauftritts
  • die Entwicklung und Betreuung moderner Multimediakanäle (Apps, Social Media)
  • IT-lastige Unternehmensfunktionen wie Lohnabrechnung oder Kostenrechnung

Professionelles Hosting vom externen Partner

Eine zentrale Stellung im modernen Cloud Computing nimmt das externe Hosting ein. Darunter versteht man die Platzierung von Internetseiten in einem von einem externen Dienstleister bereitgestellten Raum im Internet, dem sogenannten Webspace. Der für diese zentrale Auslagerungsfunktion zur Verfügung gestellte Rechner wird als "Host" bezeichnet, der externe Partner als "Webhoster" oder "Provider". Externe Hostingservices sind in ihrer Bedeutung immer weiter gestiegen. Das liegt zum einen daran, dass ein überzeugender, einwandfrei funktionierender und ständig aktualisierter Internetauftritt für Unternehmen ein unverzichtbares Element im Wettbewerb geworden ist. Zum anderen braucht es für erfolgreiche Webseiten kompetente Spezialisten.

Breitgefächerte Hostingmöglichkeiten

Der einfachste und am häufigsten genutzte Hosting-Bereich bezieht sich auf die Platzierung, Betreuung und Wartung einfacher oder komplexer Internetseiten. Diese werden unter Zuhilfenahme externer Serverkapazitäten realisiert. Server, die im Rahmen der Auslagerung in Anspruch genommen werden, unterstützen dabei die erforderlichen Skripts. Darunter versteht man spezielle Sprachen wie zum Beispiel PHP, mit denen sich dynamische Webseiten realisieren lassen.

Leistungsstarke Content-Management-Systeme

Für die Befüllung der Seiten mit informativen und emotionalen Inhalten sind professionelle Content-Management-Systeme nötig. Eines der bekanntesten ist Typo3. Die CMS-Systeme werden vom Hostingpartner zur Verfügung gestellt und für die Website nutzbar gemacht. Nach entsprechender Schulung ist auch für den IT-Laien eine Änderung der Inhalte der Internetseite mithilfe der CMS-Systeme möglich.

Bedarfsgerechte Funktionen

Über die Website-Erstellung und -Gestaltung hinaus übernimmt der Provider im Rahmen der Auslagerung des Webauftritts weitere Funktionen. Eine zentrale Rolle kommt hierbei der professionellen Sicherung der Daten zu. Auch ein fachkundiges Monitoring ist wichtig: Es liefert dem Betreiber der Webseite wertvolle Informationen über das Besucherverhalten und ist die Grundlage für erfolgversprechende Änderungen.

Was ist Cloud Hosting?

Definition: Hosting-Services auf Basis einer Cloud-Infrastruktur

Was ist Cloud Hosting?

17.11.17 - Cloud Hosting stellt Hosting-Services auf Basis einer Cloud-Infrastruktur zur Verfügung. Es steht im Gegensatz zum Hosting auf dedizierter Hardware oder dedizierten Servern. Die Leistung des Cloud Hostings lässt sich flexibel abhängig von den aktuellen Anforderungen skalieren. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Personalvermittler Hays setzt Maßstäbe mit New-Work-Strategie

Citrix-Lösungen für modernes Arbeiten

Personalvermittler Hays setzt Maßstäbe mit New-Work-Strategie

Als global tätiger Personaldienstleister erlebt Hays die Veränderungen der Arbeitswelt aus nächster Nähe. Das Unternehmen hilft seinen Kunden jeden Tag, mit den neuen Anforderungen Schritt zu halten. Dazu gehört auch, die Möglichkeiten der Digitalisierung optimal zu nutzen. Mit einer New-Work-Strategie geht Hays dabei selbst neue Wege. lesen

Wie SAP-Betrieb in der Public Cloud funktioniert

Erfolgreiche Cloud-Migration von SAP-Workloads

Wie SAP-Betrieb in der Public Cloud funktioniert

In einer gemeinsam erarbeiteten Studie legen Crisp Research und All for One Steeb konkrete Handlungsempfehlungen zur Nutzung und zum Betrieb von SAP-Systemen auf den Public-Cloud-Plattformen von Azure, AWS sowie der SAP-Cloud vor. lesen

Beschleunigtes Wachstum von „As-a-Service“-Modellen

ISG Index: Sourcing-Markt in EMEA erholt sich

Beschleunigtes Wachstum von „As-a-Service“-Modellen

Der Sourcing-Markt in EMEA hat sich im zweiten Quartal des Jahres 2018 deutlich erholt. Wesentlicher Treiber ist der verstärkte Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Unternehmen. Dies meldet der aktuelle EMEA ISG Index mit den neuesten Zahlen der Branche. lesen

Künstliche Intelligenz – ein Fall für Outsourcing?

Kommentar von Leyla Varli, Microfin Unternehmensberatung

Künstliche Intelligenz – ein Fall für Outsourcing?

KI wird vom Hype zum Innovationstreiber – aber in vielen Unternehmen fehlen die Ressourcen für eine nachhaltige Umsetzung. Fünf Fragen zur „KI-Readiness“ von Unternehmen. lesen

Komplexität und Datenintegration in der Multi-Cloud fordern Unternehmen heraus

Rackspace-Studie untersucht Status quo der Cloud-Nutzung

Komplexität und Datenintegration in der Multi-Cloud fordern Unternehmen heraus

Die Cloud macht den IT-Betrieb einfacher, ist billiger, flexibler, skalierbarer, sicherer. Diese Botschaft ist definitiv angekommen, wie viele Studienergebnisse bezeugen, und cloud-basierte Systeme werden inzwischen von sehr vielen Unternehmen eingesetzt. lesen

Smart Services für die digitale Welt bei Arvato Systems

IT-Transformation mit VMware in der Praxis

Smart Services für die digitale Welt bei Arvato Systems

IT-Transformation bei Arvato Systems: Der Weg von einer klassisch betriebenen IT-Infrastruktur über eine teilweise automatisierte Umgebung bis hin zu einem vollautomatisierten Software-Defined Datacenter. lesen

Rackspace verschafft dedizierte Hardware on demand

Bare Metal as a Service (BMaaS)

Rackspace verschafft dedizierte Hardware on demand

Davon gibt es nicht wenige, die sagen: „BMaaS ist das Managed Hosting von Morgen.“ Dazu gehört auch Managed-Cloud-Services-Anbieter Rackspace. Mit Bare Metal as a Service (BMaaS) will das Unternehmen nun das Outsourcing von Workloads aus Rechenzentren vereinfachen, indem On-Demand-Hardware mit einem Bezahlmodel nach tatsächlicher Nutzung (Pay-as-you-go) mit dedizierter Infrastruktur kombiniert wird. lesen

Die DSGVO verändert Prioritäten im Sourcing-Markt

„As-a-Service“ wächst, traditionelles Sourcing schrumpft

Die DSGVO verändert Prioritäten im Sourcing-Markt

Der Sourcing-Markt in EMEA hat im 1. Quartal 2018 nachgelassen. Das Schrumpfen führen die Marktexperten der Information Services Group (ISG) auf die bevorstehende DSGVO zurück: Demnach führen die Auswirkungen auf die Geschäftsbeziehungen von Unternehmen zu einem (vorübergehenden) Wechsel der Prioritäten. lesen

Digitale Helfer für die Arbeitsorganisation 4.0

Virtuelle Arbeitsräume als infrastrukturelle Basis

Digitale Helfer für die Arbeitsorganisation 4.0

Die klassischen Arbeitswelten befinden sich in einem strukturellen Wandel – weg vom Konferenztisch mit Handouts in Papierform hin zu virtuellen Work Spaces. Neue Arbeitsmodelle, wachsende Anforderungen nach mehr Mobilität und Transparenz, schnellere Kommunikation und der Wunsch, das Knowhow und die individuellen Stärken der eigenen Workforce noch effektiver nutzbar zu machen, veranlasst immer mehr Unternehmen, in die Schaffung digitaler Arbeitsumgebungen zu investieren. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44463514 / Definitionen)