Suchen

Google Cloud Platform, GCP Console und gcloud Was bedeutet GCP?

| Autor: Florian Karlstetter

GCP steht für Google Cloud Platform und wird im Kontext der Cloud-Sparte von Google häufig als Abkürzung verwendet. Es gibt drei Möglichkeiten, die Cloud-Dienste von Google zu verwalten: über die grafische Benutzeroberfläche der GCP Console, per Befehlszeilen-Tool gcloud des Google Cloud SDK oder über die browser-basierte Befehlzeilen-Umgebung Google Cloud Shell.

Firma zum Thema

Speicher, Computing, Datenanalyse: Google Cloud Platform (GCP) im Überblick.
Speicher, Computing, Datenanalyse: Google Cloud Platform (GCP) im Überblick.
(Bild: gemeinfrei (geralt / pixabay) / Pixabay )

Speicher, Computing, Datenanalyse: Die GCP besteht aus einer Reihe von physischen Ressourcen wie Computern und Festplattenlaufwerken sowie aus virtuellen Ressourcen wie virtuellen Maschinen (VMs), die über die Google-Rechenzentren weltweit zur Verfügung gestellt werden. Google listet über 100 verschiedene Produkte und Cloud-Dienste, die über die GCP gebucht und verwaltet werden können.

Die GCP umfasst folgende Kategorien:

  • API-Verwaltung
  • Cloud Services Platform (Kubernetes)
  • Compute
  • Datenbanken und Datenanalysen
  • Entwicklertools
  • Internet der Dinge (IoT)
  • KI und Maschinelles Lernen
  • Managementtools
  • Medien
  • Migration
  • Netzwerke
  • Sicherheit
  • Speicher

Google Cloud Platform kostenlos testen

Sämtliche Dienste und Services der Google Cloud Platform können, ähnlich wie bei AWS auch, im Rahmen einer kostenlosen Testversion 12 Monate genutzt werden, darin enthalten ist ein Guthaben von 300 US-Dollar. Nach Ablauf des Testzeitraums bzw. des zur Verfügung gestellten freien Kontingents fallen lediglich für tatsächlich genutzte Ressourcen entsprechende Kosten an - bei Google heißt das „Pay-As-You-Go“. Weitere Details zum Pricing gibt es in der Preisübersicht der GCP.

Neben den kostenpflichtigen Cloud-Diensten stehen einzelne Services nutzungslimitiert immer kostenlos zur Verfügung.

Google Cloud im weltweiten Ranking: #3

Google Cloud belegt nach Zahlen von Canalys aktuell Platz 3 im weltweiten Ranking für Cloud-Infrastrukturdienste – mit einem Marktanteil von 6 Prozent, Tendenz steigend. Platzhirsch AWS kommt demnach auf 32,4 Prozent und Microsoft auf 17,6 Prozent (Quelle: Canalys Q4 2019 - Worldwide cloud infrastructure spending and annual growth). Auch gibt es zahlreiche bekannte IT-Unternehmen, die Google Cloud im Einsatz haben.

Auf der Youtube-Seite von Google Cloud erläutern die Chefs von MongoDB, Confluent, DataStax, Neo4j, InfluxData und Elasticsearch, warum sie auf Ressourcen aus der Google Cloud setzen.

Weitere Themen rund um Google und die Cloud

(ID:45901295)

Über den Autor

 Florian Karlstetter

Florian Karlstetter

Chefredakteur, CloudComputing-Insider