Suchen

Firmenausbau ThousandEyes kommt nach Deutschland

| Autor: Ann-Marie Struck

Der Netzwerkanalyse-Anbieter ThousandEyes eröffnet einen Sitz in Deutschland. Mit der neuen Niederlassung in München geht das Unternehmen der erhöhten Nachfrage nach digitalen Diensten nach und gibt Nutzern Einblicke in digitale Services.

Ein neuer Standort von ThousandEyes ist nun in München.
Ein neuer Standort von ThousandEyes ist nun in München.
(Bild: ThousandEyes)

Das US-amerikanische Unternehmen ThousandEyes mit Hauptsitz in San Francisco expandiert nach Deutschland. Thousand Eyes bietet eine Cloud-Plattform, die Unternehmen den gesamten digitalen Datenverkehr aufzeigt und mithilfe einer Echtzeit-Visualisierung Einblicke in die digitale Performance von Nutzern, Anwendungen, Websites und Services über jedes Netzwerk hinweg gibt.

Mit der Niederlassung in München kommt der Netzwerkanalyse-Spezialist der Anfrage nach digitalen Services, insbesondere in der Cloud, nach. Da die Nutzererfahrung in Abhängigkeit zur Geschwindigkeit der Datenübertragung und der Stabilität des Internets steht, werden Dienste und Services, die Einblicke über die digitalen Anwendungen geben, immer relevanter.

Stefano Marmonti ist Vertriebslieter bei ThousandEyes in München.
Stefano Marmonti ist Vertriebslieter bei ThousandEyes in München.
(Bild: ThousandEyes)

Als regionaler Vertriebsleiter hat ThousandEyes Stefano Marmonti ernannt. Er bringt bereits eine langjährige Erfahrung im Enterprise Networking mit.

Das Netzwerkanalyse-Unternehmen veröffentlicht auch regelmäßig Forschungs- und Benchmark-Studien zur Internet-Performance. Ein aktuelle Studie ist der „Public Cloud Performace Report.“

Neben dem neuen Standort in München hat das Unternehmen weitere Niederlassungen in Amsterdam, Austin, Dublin, London, New York, Sydney und Tokio.

(ID:46020805)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin