Microsoft und Pivotal managen skalierbare Microservices

Preview von Azure Spring Cloud startet

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Azure Spring Cloud deckt App Lifecycle Management, Monitoring und Load Balancing ab.
Azure Spring Cloud deckt App Lifecycle Management, Monitoring und Load Balancing ab. (Bild: pivotal.io)

Azure Spring Cloud richtet sich an Entwickler, die produktive Microservices erstellen wollen – ohne sich dabei um die darunterliegende Container-Infrastruktur kümmern zu müssen. Jetzt haben Microsoft und Pivotal ihr gemeinsames Angebot als Private Preview gestartet.

Die Azure Spring Cloud soll eine vollständige Laufzeitumgebung für Spring Boot Apps bieten. Erste Entwickler können den nativen Azure-Dienst samt vereinfachter Code-to-Container-Workflows jetzt im Rahmen einer „Private Preview“ ausprobieren.

Während Microsoft die eigene Expertise zum Betrieb elastischer Infrastrukturen beisteuert, bringt sich Pivotal mit Kompetenzen für Spring und Cloud-native Entwicklung ein. Beide Anbieter haben das Produkt nicht nur gemeinsam aufgesetzt, sondern wollen dieses künftig auch gemeinsam betreiben und betreuen.

Azure Spring Cloud verwaltet verschiedene Werkzeuge und Frameworks. Diese bilden unter anderem das App Lifecycle Management ab, erlauben ein Echtzeit-Monitoring sowie Client-seitiges Load Balancing. Entwickler müssten dabei nicht selbst in die Tiefen der Infrastruktur abtauchen, sondern müssten lediglich einfache Konfigurationsdetails angeben. Unter der Haube nutzt das Angebot übrigens kpack, einen Dienst der Container-Images für Kubernetes automatisiert erstellt und aktualisiert.

Azure Spring Cloud ist aktuell als Private Preview verfügbar; Interessenten können sich im Web über den Dienst informieren oder per Formular an die Anbieter herantreten. Mit seiner allgemeinen Verfügbarkeit soll der Dienst nutzungsbasiert abgerechnet werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46182008 / Entwicklung)