#ITfightsCorona

Mit Konica Minolta ins Homeoffice ziehen

| Autor / Redakteur: Ann-Marie Struck / Florian Karlstetter

Der moderne Arbeitsplatz ist mobil und kollaborativ.
Der moderne Arbeitsplatz ist mobil und kollaborativ. (Bild: Konica Minolta)

Die Coronakrise stellt das tägliche Arbeiten auf den Kopf. Viele Arbeitgeber mussten ihre gewohnten Arbeitsabläufe umstrukturieren und flexibles Arbeiten plötzlich möglich machen. Konica Minolta bietet deshalb individuelle Pakete für den schnellen Umzug ins Homeoffice an.

Das Coronavirus und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen zu einem Umdenken in der Arbeit und der Kultur vieler Unternehmen, denn auf einmal ist mobiles und flexibles Arbeiten gefragt. Viele Unternehmen stehen dabei erstmals vor der Aufgabe, ihre Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken, obwohl die Infrastruktur möglicherweise gar nicht darauf vorbereitet ist.

Der Service Provider Konica Minolta bietet ein umfassendes Paket für den Umzug in die eigenen vier Wände an. Interessenten können sich per Telefon vorab beraten lassen und das Angebot so individuell an ihre Bedürfnisse anpassen.

Im Portfolio des Service Providers sind neben Sofort-Videochat-Lösungen und Infrastruktur-Angeboten auch Tools für das Dokumentenmanagement. Die entsprechende Hardware, wie Notebooks oder Tablets können ebenfalls über Konica Minolta, auch als Finanzierungsmodell, zur Verfügung gestellt werden.

Weiter Informationen und Lösungen finden Sie unter: https://www.konicaminolta.de/de-de

Homeoffice: Technik, Sicherheit, Fallstricke

#ITfightsCorona

Homeoffice: Technik, Sicherheit, Fallstricke

12.03.20 - Arbeitnehmer- und Familienfreundlichkeit: Unter diesen Aspekten stand seit Jahren die Arbeit von zuhause. Die Sorge vor einer Ausbreitung des Coronavirus veranlasst viele Arbeitgeber, ihre Angestellten im Homeoffice arbeiten zu lassen. lesen

Homeoffice aus der Cloud

Überblick über mehr als 15 Angebote

Homeoffice aus der Cloud

25.03.20 - In Zeiten des Coronavirus ist es besonders wichtig, die Geschäftskontinuität aufrecht zu erhalten. Bei immer mehr Mitarbeitern, die von zuhause aus ihren Job erledigen, ist eine Collaborative-Lösung unumgänglich. Heute kommt so etwas (natürlich) aus der Cloud. lesen

Homeoffice aus der Cloud (Teil 2)

Überblick über noch mehr Angebote

Homeoffice aus der Cloud (Teil 2)

31.03.20 - In Zeiten von Corona blüht Angebot und Nachfrage nach Homeoffice-Lösungen. Zuletzt haben wir uns mehr als 15 Lösungen unterschiedlichster Art angesehen, heute schieben wir über zehn nach. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46487063 / Office und Betriebssysteme)